ADH - Spirit

Du bist (angehender) Student in Mannheim und Umgebung? Du suchst noch ein Dach über dem Kopf?
Und nun bist Du über die Homepage des Alfred-Delp-Hauses gestolpert?
Na, das ist schon ‘mal ein guter Anfang! Lächeln

Doch wie findest Du nun heraus, ob das ADH auch der richtige Ort für Dich ist?
Prinzipiell kann man sagen, dass es so gut wie immer der richtige Ort ist – um es Dir aber ein wenig leichter zu machen, folgen ein paar Punkte, die Du beachten solltest.

Im ADH zu leben, bedeutet Gemeinschaft.

Auf jedem Stockwerk wohnen 27 oder 28 Studenten, die sich Dusche, WC, Küche und Wohnzimmer teilen. Sobald man seine Zimmertür öffnet, ist man ein Teil der Gemeinschaft: man kocht zusammen, sieht abends gemeinsam fern, auch als Neueinzug wird man schnell eingebunden. Wenn man unter einem Dach, auf einem Stockwerk wohnt, lernt man schnell die kleinen Besonderheiten und Eigenschaften seiner Mitbewohner kennen: der eine läuft pfeifend über den Gang, eine andere sitzt immer nur mit Tee im Wohnzimmer, wieder ein anderer kocht sich jeden Tag das gleiche Essen. Frühaufsteher und Langschläfer, Fast-Food-Futterer und Hobby-Köche, Ordnungsliebhaber und Dreckspatzen wohnen hier zusammen. Natürlich kommt es so auch zu Auseinandersetzungen, aber man staunt immer wieder darüber, wie gut eigentlich alle harmonieren.

Das ADH-Leben ist ein Erlebnis.

Nun eigentlich besteht es aus vielen Erlebnissen, die den Wohnheimsalltag prägen. Hier ist wirklich immer etwas los: jede Woche gibt es einen Barabend, alle fünf Stockwerke organisieren jeweils eine Mottoparty – von FlowerPower, Sport, Mexiko, Bad Taste bis Dschungel –, daneben finden Sportveranstaltungen, wie das wöchentliche Fußballtraining, ein Marathon und der ADH-Ehemaligen-Cup statt. Zusätzlich werden Theaterbesuche und Museumsführungen organisiert, es wird gegrillt und auf dem Hausball in den Mai getanzt. Nicht vergessen darf man außerdem die große Wohnheimsparty – das Frühlings-/Oktoberfest –, bei dem das ADH zu einer riesigen Partyzone wird.



ADH-Leben ist Engagement.

Das Alfred-Delp-Haus lebt von der Mitarbeit der Studenten. In der Selbstverwaltung des Wohnheims arbeiten Studenten ehrenamtlich zusammen, um die großen Feste zu planen, Veranstaltungen zu organisieren und auch einfach den Alltag im ADH festzulegen. Ohne das Engagement der Studenten gäbe es im ADH nicht diese Vielzahl an Angeboten (Erfahre mehr unter Studentische Selbstverwaltung). Die Pflicht eines jeden Bewohners ist das Mitwirken beim Wohnheimsfest jedes Semester, doch auch darüber hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten, bei denen Du Dich gerne engagieren und mit Ideen, Geduld und Zeit einbringen kannst. Jeder ADHler hat die Möglichkeit, für mindestens ein Semester ein Amt zu übernehmen, aber auch freiwillige Helfer, Bevölkerer des Wohnzimmers, Veranstaltungsteilnehmer und eifrige Partylöwen sind hier jederzeit willkommen.

Im ADH gibt es Austausch.

138 Zimmer, 138 Studenten, 138 Lebensgeschichten, Eigenheiten, Präferenzen. Im ADH treffen die verschiedensten Kulturen, Nationalitäten und Religionen aufeinander. Das Alfred-Delp-Haus ist ein katholisches Wohnheim und gerade deshalb ist hier jeder willkommen. Je bunter und vielfältiger die Zusammensetzung der Bewohner ist, desto größer ist die Chance, andere Lebensweisen kennenzulernen und Hintergründe zu erfahren. Zudem lernst Du durch den Austausch mit Studenten aus anderen Nationen auch Deine eigene Kultur besser kennen – schließlich wollen diese nicht nur Deine Fragen beantworten, sondern auch ein paar Antworten von Dir. Dieses gegenseitige Lernen funktioniert aber nur, wenn Du Dich offen für Neues zeigst und auch von Dir etwas preisgeben möchtest.
Das ADH bedeutet Erfahrung.

Nicht, dass das Studentenleben nicht ausreichend Erfahrungen bereithält – im Alfred-Delp-Haus hast Du als Bewohner zudem die Möglichkeit, andere Kulturen, Religionen und Studienbereiche kennenzulernen. Hier bist Du ein Teil einer Gemeinschaft, die sich aus Menschen verschiedenster Kenntnisse, Besonderheiten und Vorlieben zusammensetzt. Im Zusammenleben, aber auch Zusammenarbeiten wirst Du merken, dass durch Kooperation und Teamwork viel bewegt werden kann.

Im Alfred-Delp-Haus zu leben, bedeutet Verantwortung.

Das ADH bietet Dir viele Möglichkeiten, Veranstaltungen und Erlebnisse, doch von Dir als Bewohner wird auch Einiges erwartet: Du solltest Dich aufgeschlossen gegenüber anderen zeigen, lernfreudig und neugierig sein. Außerdem hilft es, wenn du Freude daran hast, Dinge selbst auf die Beine zu stellen und Dich für Pläne und Ideen auch einzusetzen. Keiner wird Dich zwingen, Dich ins Wohnzimmer zu setzen oder auf die Parties zu kommen, doch Du wirst merken, wie viel Engagement, Begeisterung und Gemeinschaft vor allem Dir selbst geben, aber auch dem ADH. Deshalb ist das ADH nicht wie andere Wohnheime und das ist auch gut so.
Comments