306 Beschneidung4


Ihre Petition wurde versandt.
Eventuelle Anlagen zu Ihrer Petition sollten Sie an folgende Anschrift schicken:

Europäisches Parlament

Petitionsausschuss
Sekretariat
Rue Wiertz
B-1047 BRÜSSEL

 

Drucken

Drucken 

 

3/04/2010 at 16:51

Art

Herr

Name

Wolf

Vorname

Paul

Staatsangehörigkeit

staatenlos

Postanschrift

Horststr. 6

PLZ

51063

Ort

Köln

Land

DE_Deutschland

E-Mail

MXmas2070@googlemail.com

Name der Vereinigung

 

 

Falls der Petitionsausschuss Ihre Petition für zulässig erklärt, sind Sie damit einverstanden, dass sie öffentlich erörtert wird?

JA

Sind Sie damit einverstanden, dass Ihr Name in einem öffentlichen, über das Internet zugänglichen Register verzeichnet wird?

JA

 

Titel Ihrer Petition

Strafrechtliches Verbot der religiösen Peniseichelvorhautbeschneidung bei männlichen Personen unter 18 Jahren

EU-Parlament soll folgende EU-Richtlinie erlassen, alle EU-Staaten müssen in ihrem Strafgesetzbuch folgenden Paragraph verabschieden: 

Religiöse Unterdrückung 
Abs.1 
Wer die Peniseichelvorhaut einer männlichen Person unter 18 Jahren nach religiösen Ritualen Brauch Überzeugungen beschneidet, damit eigene religiöse Weltanschauung befriedigen verwirklichen, wird mit Freiheitsstrafe … bestraft. 
Abs.2 
Wer von Handlungen nach Abs.1 weiß vermutet und nicht bei Behörden meldet, wird mit …. bestraft. 

Begründung: 
Schutz der Würde der Kinder. 
Verbot der Peniseichelvorhautbeschneidung bei muslimischen Jungs und bei anderen Religionen. 
Gewährung den muslimischen Kindern des Gebotes freie Entfaltung der Persönlichkeit. 

Fast alle solche beschnittenen muslimischen Männer bedauern danach sehr, wann sie alle groß sind, diese Peniseichelvorhautbeschneidung bei ihnen, werfen den Eltern diese Peniseichelvorhautbeschneidung vor. Durch diese muslimische Peniseichelvorhautbeschneidung sind die muslimischen Jungs und Männer traumatisierte Invaliden. 

Prophet Mohammed hat diese Peniseichelvorhautbeschneidung bei muslimischen Männern aus medizinischer hygienischer Notwendigkeit eingeführt, weil damals die muslimischen Jungs und Männer in den heißen ohne Wasser geografischen Regionen keine Dusche keine Bade keine normale regelmäßige Intimverpflegung Intimsauberkeit hatten. Ohne regelmäßige Intimverpflegung Intimsauberkeit der Peniseichelvorhaut entsteht bei heißem Wetter bei intensivem Schwitzen unter der Eichelvorhaut ganz schnell eine Entzündung, die zur schmerzhaften Krankheit des Penis des Mannes und folglich zur weiteren Übertragung dieser Entzündung an die weiblichen Genitalien seiner Frau nach dem Geschlechtsverkehr führt. 
Solche Entzündung verursachen insbesondere gebliebene unter der Eichelvorhaut Spermien nach dem Geschlechtsverkehr, nach nächtlichen feuchten Träumen, nach Masturbieren. 
In modernem geografisch kaltem Europa besteht nicht solche Problematik mit der Intimverpflegung Intimsauberkeit der Peniseichelvorhaut. 
Deshalb die muslimischen Jungs brauchen nicht so was im Europa. Diese muslimische Peniseichelvorhautbeschneidungsritual in Europa ist nur ein religiöser Wahnsinn der Muslimen und wird in Europa von Muslimen täglich massenhaft durchgeführt. 

 

Comments