17426 Tag(e) bis
ich im Jahre 2062 mit Einbürgerung aufhöre

11 Behinderte Artikel 18

Hier führe ich BehindertenEinbürgerungssachen nicht mehr. Ich habe dafür selbständige Webseite eingerichtet:
Sehen Sie weiter hier:  http://behinderteinbuergerung.co.cc 



Durch diese Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht verkündet, in unserem "demokratischen sozialen deutschen Rechtsstaat" gibt es keinerlei Einbürgerung für geistig Behinderten für psychisch Kranken für Arbeitsunfähigen für jede Art der Behinderung!


        

        
Bundesverfassungsgericht hat durch die unanfechtbaren Entscheidungen

1 BvR 1263/06 vom 18. März 2009

und 

2 BvR 1225/09 vom 14. Oktober 2009

diese ganze "Einbürgerungsgeschichte" seit 2005 bis 2009 endgültig abgelehnt, nicht zur Entscheidung angenommen.

Meine Person gelte somit nach deutschem Recht endgültig als geistig behindert als psychisch krank als schuldunfähig als arbeitsunfähig!


Es gibt in ihrer „demokratischen sozialen rechtstaatlichen christlichen wohlhabenden großzugigen“ faschistischen Bundesrepublik Deutschland keinerlei Einbürgerung für geistig Behinderten für psychisch Kranken für Körperbehinderten für alten kranken gesundheitsangeschlagenen Ausländer! 

Sie sind doch alle Papst! 

In der „christlichen“ Schweiz gibt es per Gesetz keinerlei Einbürgerung für Geistigbehinderten und überhaupt für jegliche Grad der Behinderung!

http://www.bazonline.ch/schweiz/standard/story/10597837

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/kanton/Auch-behindertes-Kind-einbuergern/story/12972331

Und was ist mit christlichem Deutschland? Was ist mit deutschem Diskriminierungsverbot? Ihr seid doch alle heiligen Päpste!

15. Weltkongress in Berlin, 16-19. Juni 2010 über die Rechte für Menschen mit geistiger Behinderung und kein Wort über die Einbürgerung von Migrantinnen und Migranten mit geistiger Behinderung! 

http://www.inclusion2010.de/master.php




    

  

5,3 Millionen nach 40-Lebensjahren alte Ausländer besitzen ein unbefristetes Aufenthaltsrecht eine Niederlassungserlaubnis! 300000 davon leiden unter einer anerkannten Schwerbehinderung, unter einer unheilbaren geistigen Behinderung oder psychischen Krankheit! Und sie wollen alle deutsche Staatsangehörigkeit!

250700 amtlich anerkannte Schwerbehinderte ausländische Mitbürger in der Bundesrepublik Deutschland. (2002) http://www.bmi.bund.de

 

Gibt es in ihrer „demokratischen sozialen rechtsstaatlichen christlichen großzugigen wohlhabenden“ faschistischen Bundesrepublik Deutschland die Einbürgerung für die heimatlosen staatenlosen unheilbar GEISTESBEHINDERTEN Mongolen-Idioten, für Geistesbehinderten Körperbehinderten Psychischkranken Invaliden Alten Ungesunden Kranken Gesundheitsangeschlagenen Einbürgerungsbewerber? Oder in ihrem deutschen Staatsangehörigkeitsrecht existiert das gesetzlich vorgeschriebene Diskriminierungsverbot für die Einbürgerung von heimatlosen staatenlosen unheilbar GEISTESBEHINDERTEN Mongolen-Idioten? Sind dann unheilbar Geistesbehinderten Körperbehinderten Psychischkranken Invaliden Alten Ungesunden Kranken Gesundheitsangeschlagenen Einbürgerungsbewerber nach ihrer Einbürgerungsantragstellung automatisch massenhaft abzuschieben, wieder von Deutschen zu vernichten, zu erschießen, aufzuhängen, in den Brennöfen zu verbrennen, in den GAS-Kammern zu vergasen, ihre Haut auf Ledertaschen für die prachtvollen deutschen Frauen zu verarbeiten, wieder für sie Aktion-T4 Euthanasie einzuführen? Oder Art. 3 ihres „hervorragenden“ deutschen Grundgesetzes „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“, „Diskriminierungsverbot“, „Gleichheit vor dem Gesetz“, die „Würde eines geistig behinderten Heimatlosen Staatenlosen“ existieren nur für die Deutschen? Gelten überhaupt ihre deutschen „Grundrechte“ für die Behinderten und heimatlosen staatenlosen Ausländer? 

 

Diskriminierungsverbot!!!

 

Alle Geistesbehinderten Körperbehinderten Psychischkranken Invaliden Alten Ungesunden Kranken Gesundheitsangeschlagenen Einbürgerungsbewerber sind von ihrem schweren „behinderten“ Schicksal gezwungen, ihr Lebensunterhalt für sich und seine unterhaltsberechtigten Familienangehörigen nach Leistungen nach Zweiten oder Zwölften Buch des Sozialgesetzbuches in Anspruch zu nehmen! Die Geistesbehinderten Körperbehinderten Psychischkranken Invaliden Alten Ungesunden Kranken Gesundheitsangeschlagenen Einbürgerungsbewerber haben damit ihre aus §10 Abs.1 S.1 Nr.3 Hs.2 StAG Erwerbslosigkeit nicht zu vertreten! Siehe auch gleiches Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart (Az.: 11 K 2187/06) an: „Unverschuldeter Bezug von Arbeitslosengeld II oder von Sozialhilfe steht Einbürgerung nicht entgegen“

http://vgstuttgart.de/servlet/PB/menu/1215079/index.html?ROOT=1192939

 

Und bei Geistesbehinderten Psychischkranken Einbürgerungsbewerbern besteht auch keine Pflichtabgabe des Bekenntnisses zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung! Die Geistesbehinderten Psychischkranken Einbürgerungsbewerber müssen auch die Deutschkenntnisse nicht nachweisen, weil sie wegen ihrer geistigen Behinderung psychischen Krankheit das nicht machen können, weil es sinnlos ist, von Geistesbehinderten Psychischkranken Einbürgerungsbewerbern die geistige Anstrengung abzuverlangen! Geistigbehinderte und Psychischkranke Einbürgerungsbewerber genießen uneingeschränktes grünes Licht bei der Einbürgerung! Oder ihre „demokratische soziale rechtsstaatliche christliche großzugige wohlhabende“ faschistische Bundesrepublik muss dann alle Geistesbehinderten Psychischkranken Einbürgerungsbewerber nach ihrer Einbürgerungsantragstellung automatisch massenhaft abschieben, vernichten!

 

Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, Convention on the Rights of Persons with Disabilities vom 13.12.2006. Resolution 61/106 der Generalversammlung der UNO lautet: am 13. Dezember 2006 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen die Konvention zum Schutz der Menschenrechte von Menschen mit Behinderung verabschiedet. Die Konvention präzisiert und ergänzt bereits bestehende menschenrechtliche Standards unter dem besonderen Blickwinkel der Menschen mit Behinderung. Behinderung wird als normaler Bestandteil menschlichen Lebens und als Quelle kultureller Bereicherung in der Gesellschaft verstanden. Die Konvention fordert von Staat und Gesellschaft die freiheitliche und soziale Inklusion von Menschen mit Behinderung. Verbietet kategorisch jegliche Diskriminierung Benachteiligung Absage bei der Einbürgerung!

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/108/1610808.pdf

Lesen sie Art. 18 durch! Geistigbehinderte und Psychischkranke Einbürgerungsbewerber genießen uneingeschränktes grünes Licht bei der Einbürgerung!

 

Ihre geistesbehinderten psychischkranken Deutsche haben überhaupt keine Chance auf einen festen deutschen Arbeitsplatz! Wie soll dann diese große zahlreiche mit ihrem schweren Schicksal Gruppe von Geistesbehinderten-Psychischkranken-Ausländern ihre „gesetzliche rechtsstaatliche demokratische soziale christliche“ Voraussetzung für die Einbürgerung, einen festen Arbeitsplatz, die geleisteten Renteversicherungspflichtigen Beiträge nachzuweisen, erfüllen?

http://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi?num=1204196399


Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für einen unheilbaren Idioten halten, dann geben Sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einem heimatlosen staatenlosen unheilbaren Idioten!

Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für einen unheilbaren Psychischkranken halten, dann geben Sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einem heimatlosen staatenlosen unheilbaren Psychischkranken!

Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für einen unheilbaren Psychopathen halten, dann geben Sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einem heimatlosen staatenlosen unheilbaren Psychopathen!

Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für eine miese Ratte halten, dann geben Sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einer heimatlosen staatenlosen miesen Ratte!

Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für einen Arschloch halten, dann geben Sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einem heimatlosen staatenlosen Arschloch!

Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für eine Scheiße halten, dann geben Sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einer heimatlosen staatenlosen Scheiße!

Wenn Sie meine mongolische heimatlose staatenlose Person für….

 

Die Bundesrepublik Deutschland hat meine unheilbar geistesbehinderte psychischkranke heimatlose staatenlose mongolische EinbürgerungsbewerberPerson für eine mit fehlenden X Y Chromosomen GEISTESBEHINDERTE Mongole erklärt, dann geben sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit wie einer heimatlosen staatenlosen mit fehlenden X Y Chromosomen GEISTESBEHINDERTEN Mongole!

 

Ursache für meine heimatlose staatenlose „psychische Störung“ sei mir nicht verliehene deutsche Staatsangehörigkeit. Weil meine heimatlose staatenlose mongolische Person von ihrem seit April 2002 laufenden gesundheitsschädigenden deutschen Einbürgerungsverfahren geisteserkrankt wurde, muss mir dann jetzt ihre Bundesrepublik Deutschland die deutsche Staatsangehörigkeit insbesondere geben – DISKRIMINIERUNGSVERBOT - dann wird meine von diesem seit April 2002 laufenden gesundheitsschädigenden deutschen Einbürgerungsverfahren ERKRANKTE mongolische heimatlose staatenlose EinbürgerungsbwerberSeele wieder geheilt und gesund! Der heimatlose staatenlose psychischkranke geistig behinderte Mensch steht im Mittelpunkt der staatlichen Handlung!

 

Das faschistische Verwaltungsgericht Köln begründet sein faschistisches „gerichtliches Urteil“, wir hatten schon ein mal einen Psychopathen eingebürgert, jetzt wollen wir diesen Fehler nicht wiederholen! (Adolf Hitler und seine Einbürgerung)

http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,470844,00.html

 

Dieses faschistische Verwaltungsgericht Köln antwortet mir im Namen des faschistischen deutschen Volkes weiter. Es gebe in Deutschland keinerlei Einbürgerung für Geistigbehinderten und Psychischkranken. Geistigbehinderte und Psychischkranke werden wie auch die Körperbehinderten aus Deutschland abgeschoben, raus geschmissen! Es kommt zur Einbürgerung von solcher Art von Menschen niemals! Sie seien erstaunlicherweise der Erste geistig behinderte Ausländer, der soweit gekommen sei. Die Bedeutung „Diskriminierungsverbot“ kennen wir nicht!

http://www.bazonline.ch/schweiz/standard/story/10597837

 

Der heimatlose staatenlose Fluchtsager

Der heimatlose staatenlose Prophet

Der heimatlose staatenlose Schriftsteller

Der heimatlose staatenlose Dichter

Der heimatlose staatenlose Politsatiriker

Der heimatlose staatenlose Künstler

Der heimatlose staatenlose Publizist

Der heimatlose staatenlose freie Journalist

Der heimatlose staatenlose freie Filmproduzent

Der heimatlose staatenlose Philosoph

Der heimatlose staatenlose Wissenschaftler

Der heimatlose staatenlose GUS-Rechtsanwalt

Der heimatlose staatenlose Steuerzahler

Der heimatlose staatenlose schlitzäugige mongolischstämmige Katholik

Der heilige christliche heimatlose staatenlose politische Freiheitskämpfer um das heilige christliche deutsche Wahlrecht Stimmrecht

Der heilige christliche heimatlose staatenlose Retter des aussterbenden rassistischen faschistischen deutschen Volkes

Der heilige christliche heimatlose staatenlose Messias für das aussterbende rassistische faschistische deutsche Volk

Der heilige christliche heimatlose staatenlose Märtyrer des rassistischen faschistischen deutschen Volkes

Der Kölner heimatlose staatenlose bitterarme gemeingefährliche Unheilbarschwerstgeistigbehinderter mit dem Dünnschiss im Schädel psychischkranker paranoidalschizoider F22.0 Psychopath-Einbürgerungsbewerber bei der arischen faschistischen Einbürgerungsbehörde Köln

Der heimatlose staatenlose Langzeit-1-EURO-JOBber bei der ARGE Köln-Mülheim, Nummer BG: 35702BG0090227, Dienstgebäude Wiener Platz 2a, 51065 Köln

Die persönliche Steuer-Identifikationsnummer  91 481 760 234

Der heimatlose Staatenlosenreiseausweis  ZOC4PYNT3

Dreckschwein

Miese Ratte

Blöder Wichser

Paul Wolf

Comments