96 Geisteskranke Richter Psychopaten

An das faschistische geisteskranke Oberverwaltungsgericht für das faschistische geisteskranke Land Nordrhein-Westfalen

Postfach 6309

48033  Münster                                                                      25. April 2007

 

Aktenzeichen:               19 A 1276/07

10 K 2033/05 (faschistisches geisteskrankes Verwaltungsgericht  Köln)

 

Kläger:           Der deutsche Fluchtsager
Der deutsche Prophet
Der deutsche Schriftsteller
Der deutsche Dichter
Der deutsche Künstler
Der deutsche Publizist
Der freie deutsche Journalist
Der deutsche Philosoph
Der deutsche Wissenschaftler
Der GUS-Rechtsanwalt
Der deutsche Steuerzahler
Der Vollzeitarbeitsbeschäftigte beim Arbeitgeber die Stadt Köln: ARGE Köln-Mülheim, Nummer BG: 35702BG0090227, Dienstgebäude Wiener Platz 2a, 51065 Köln

Der Kölner staatenlose Einbürgerungsbewerber
bei der Einbürgerungsbehörde Köln
Der heilige politische Freiheitskämpfer um das heilige deutsche Wahlrecht
Der Märtyrer des rassistischen faschistischen deutschen Volkes
Der mongolischstämmige Katholik
Paul Wolf
Horststr. 6

51063  Köln

Tel.: 0221 2783834

http://akkaly3.googlepages.com/psychopaten

www.akkaly.blogspot.com

www.akkaly.euro.st

 

Beklagte:       Die faschistische geisteskranke Bundesrepublik Deutschland

Vertreten durch den faschistischen geisteskranken Oberbürgermeister der Stadt Köln, Rechts- und Versicherungsamt

Appellhofplatz 23-25

50667 Köln

Aktenzeichen:               3012-0323/2005 v. B.

 

Kopie:             Dienstgericht für Richter bei dem Landgericht Düsseldorf

Postfach 101140

40002  Düsseldorf

Aktenzeichen:              DG-3/2007

 

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes Bundesverfassungsgericht

Postfach 1771

76006  Karlsruhe

Aktenzeichen:              1 BvR 1263/06

 

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes Amtsgericht Köln

Aktenzeichen:              537 Cs 75/06

 

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes Landgericht Köln

5. Zivilkammer (Fiskuskammer)

Luxemburger Straße 101

50922  Köln

Aktenzeichen:              5 O 395/05

 

Kopie:             Faschistische geisteskranke Staatsanwaltschaft Köln

Aktenzeichen:              168 Js 140/05

83 Js 431/05

 

Kopie:             Faschistischer geisteskranker Generalstaatsanwalt Köln

Reichenspergerplatz 1

50670 Köln

 

Kopie:             An allen faschistischen geisteskranken Medien in dieser faschistischen geisteskranken Bundesrepublik Deutschland

 

Kopie:             An faschistischen geisteskranken Deutschen Bundestag

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Bundesjustizministerium

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Bundesinnenministerium

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Justizministerium für das faschistische geisteskranke Land NRW

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Innenministerium für das faschistische geisteskranke Land NRW

 

Kopie:             Mein dieses nächste Beweismittel zu meinen am 22.12.2004 und am 29.07.2005 eingelegten Beschwerden

Cour européenne des Droits de l'Homme

Conseil de l' Europe

F – 67075 STRASBOURG CEDEX

Registriernummer:        1329/05

 

Kopie:             Dokumentations- und Informationszentrum für

Rassismusforschung e.V.

Postfach 1247

35002  Marburg

www.dir-info.de

 

 

Berufung, Beschwerde, Rechtsmittel

gegen das faschistische geisteskranke im Namen des faschistischen geisteskranken deutschen Volkes Urteil des faschistischen geisteskranken Verwaltungsgerichts Köln 10 K 2033/05 vom 28.03.2007 (Erhalten am 31.03.2007)

 

Mein Loyalitätsbekenntnis zum deutschen Volk!

Das 82 Millionen demokratische deutsche Volk! Scheißt mir gemeinsam in meinem ausländischen Maul ihre deutschen Fäkalien aus! Verlegt in mein ausländisches Maul direkt die Abwasserrohrleitung aus ihren 30 Millionen deutschen Klos! Pisst mir gemeinsam direkt in meinem ausländischen Maul ihren deutschen Urin aus! Nutzt mein ausländisches Maul wie ein volkstümliches deutsches Pissoir, Toilette!

Das 82 Millionen großzugige deutsche Volk! Schnäuzt mir gemeinsam tonnenweise in meinem ausländischen Maul ihren deutschen Rotz aus! Spuckt mir gemeinsam Geckoliterweise in meinem ausländischen Maul ihre deutsche Spucke aus!

Das 82 Millionen liebevolle deutsche Volk! Kotzt mir gemeinsam Geckoliterweise in meinem ausländischen Maul ihre deutsche nationale stinkende Kotze an!

Das 82 Millionen herzliche deutsche Volk! Steckt mir in meinem ausländischen Maul den ganzen Schweinekot, den ganzen Hundekot, Katzenkot, Rattenkot von ihren 500 Millionen deutschen Tieren ein!

Das 82 Millionen christliche deutsche Volk! Erniedrigt mich! Demütigt mich! Verdreckt mich! Verekelt mich! Verabscheut mich! Herabsetzt mich! Verhasst mich! Bescheißt mich! Bepisst mich! Beschnäuzt mich! Bekotzt mich und danach gibt mir ihre hochwertige deutsche Staatsangehörigkeit, bürgert mich in ihren erstklassigen arischen Staatsverband ein! Ich liebe ihre deutsche Staatsangehörigkeit! Ich liebe sie Deutsche!

 

ARBEIT

MACHT

EINBÜRGERUNG

 

Ich will nur wie Sie alle ein geisteskranker deutscher Faschist werden! Ich will das Recht auf das faschistische geisteskranke deutsche Stimmrecht haben! Ich will wählen! Ich will als Deutscher sterben! Ich habe alle Voraussetzungen für die Einbürgerung noch seit 2002 erfüllt!

 

Sehr ungeehrte geisteskranke faschistische Lebewesen,

 

1.      hiermit beantrage ich die Zulassung zu Ihrer faschistischen geisteskranken Berufung. Das faschistische geisteskranke im Namen des faschistischen geisteskranken deutschen Volkes Urteil des faschistischen geisteskranken Verwaltungsgerichts Köln 10 K 2033/05 vom 28.03.2007 (Erhalten am 31.03.2007) enthält die ernstlichen Zweifel an der Richtigkeit, leidet durch und durch unter der geistigen Erkrankung von fünf faschistischen geisteskranken „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider. Diese geisteskranke faschistische Rechtssache weist auf die besonderen tatsächlichen und rechtlichen Schwierigkeiten in Ihrer geisteskranken faschistischen Bundesrepublik Deutschland auf und hat eine grundsätzliche Bedeutung für Ihre geisteskranke faschistische Bundesrepublik Deutschland. Das faschistische geisteskranke im Namen des faschistischen geisteskranken deutschen Volkes Urteil des faschistischen geisteskranken Verwaltungsgerichts Köln 10 K 2033/05 vom 28.03.2007 enthält das geisteskranke faschistische Verfahrensmangel.

 

2.      Meine Beschwerde und meinen Antrag gegen das faschistische geisteskranke im Namen des faschistischen geisteskranken deutschen Volkes Urteil des faschistischen geisteskranken Verwaltungsgerichts Köln 10 K 2033/05 vom 28.03.2007, 10. Kammer begründe ich wie folgt: diese fünf faschistische geisteskranke „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sind durch und durch psychischkrank, sind durch und durch PSYCHOPATEN-FASCHISTEN! Sie dürfen überhaupt als ein Richter nicht arbeiten. Sie müssen mit einander nur den geisteskranken faschistischen Sex treiben, aber nicht richterlich verhandeln. Sie müssen sofort in die kölnische geschlossene psychiatrische Anstalt für die gefährlichen RICHTER-PSYCHOPATEN für 10 Jahren lang eingewiesen werden.

 

3.      In diesem ganzen „Rechtsstreit“ geht es schon um die Einbürgerung eines staatenlosen „GEISTESKRANKEN“, nicht aber um die normale Einbürgerung von einem normalen Einbürgerungsbewerber! Gibt es in ihrer „demokratischen sozialen“ faschistischen geisteskranken Rechtsstaat-Bundesrepublik Deutschland die Einbürgerung für GEISTESBEHINDERTEN, noch eine Einbürgerung eines Psychopaten (aber mongolischen)? Oder im Staatsangehörigkeitsgesetz existiert gesetzliches Verbot für die Einbürgerung von Geistesbehinderten? Oder Art. 3 ihres Grundgesetzes „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“ existiert nur für Deutsche???? http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,470844,00.html

 

4.      Wenn sie meine Person für einen GEISTESBEHINDERTEN, GEISTESKRANKEN AUSLÄNDER-PSYCHOPATEN halten, ist kein Problem, das macht mich nicht aus! Dann geben sie mir ihre faschistische arische Staatsangehörigkeit wie einem ausländischen GEISTESBEHINDERTEN-PSYCHOPATEN und können sie mich weiter für einen schon DEUTSCHEN-PSYCHOPATEN halten, so lange und so viel, wie sie sich es nur wünschen!

 

5.      Wenn sie meine Person für eine von ihrer deutschen Einbürgerung Geistes-ERKRANKTE Person halten, dann müssen sie mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit insbesondere geben, dann wird meine ERKRANKTE von ihrer deutschen Einbürgerung Seele wieder geheilt und gesund!!!!!!!!

 

6.      Das war keine mündliche in vollem Umfang verfassungsmäßige gerichtliche Hauptverhandlung! Das war eine richterliche Misshandlung meiner Person von dem geisteskranken faschistischen Verwaltungsgericht Köln. Schon am Eingang haben die Faschisten-Polizisten meine Person schwer misshandelt, zusammengeschlagen und vier Faschisten-Polizisten haben meine Person mit Gewalt in die Verhandlungssaale mit automatischen Pistolen begleitet. Auf dem Weg zur Verhandlungssaale haben sie mir bedroht, wenn ich während der mündlichen Verhandlung meine Klappe aufmache, bringen sie mich danach um! Diese Faschisten saßen die ganze Verhandlung hinter mir und drohten mir mit ihren Waffen, mit Ermordung meiner Person! Deshalb ich hatte diese ganze Verhandlung Angst und konnte kein Wort aussagen!

 

7.      Diese fünf faschistische geisteskranke „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider haben mir überhaupt keine Möglichkeit gegeben, meine verfassungsmäßige Stellungnahme als Kläger zu meiner Klage abzugeben, ein Wort in meine Verteidigung auszusagen. Sie haben sofort meinen Mund zu gemacht. Diese zwei geistesbehinderten faschistischen Beklagten haben während dieser Verhandlung den faschistischen geistesbehinderten Richtern eine Bestechung demonstrativ überreicht. Dann waren diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sehr glücklich und haben die „Verhandlung“ sofort beendet. Insgesamt dauerte diese „Verhandlung“ nur 4 MINUTEN!

 

8.      Ich will nach Art. 103 Abs. 1 GG von den gesunden Richtern am „Verwaltungsgericht“ Köln gehört zu werden! Ich will eine verfassungsmäßige deutsche mündliche gerichtliche Hauptverhandlung! Diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke Rödder und Schneider würden mich gern in die GAS-Kammer mit Zyklon-B reinstecken, anstatt eine verfassungsmäßige mündliche Hauptverhandlung zu führen!

 

9.      Ich will von gesunden deutschen Richtern gehört zu werden! Das ist mein Grundrecht! In 10 deutschen Lebensjahren habe ich zum ersten Mal einen deutschen „Richter“ lebendig gesehen! Und diese Bekanntschaft war ekelhaft widerlich und meine Würde verachtet

 

10.      Ich verlange eine neue mündliche Verhandlung. Die mündliche Verhandlung müssen nicht diese fünf faschistische geistesbehinderte psychischkranke „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider „verhandeln“, sondern ein anderes gesundes Verwaltungsgericht aus anderer Stadt!

 

11.      Diese meine Klage gegen die Untätigkeit der faschistischen geisteskranken „Einbürgerungsbehörde“ Köln habe ich noch am 10.08.2005 eingelegt und nur jetzt am 28.03.2007, nach 21 Monaten haben diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider dieses ihr faschistische geisteskranke „Urteil“ endlich erlassen! Um dieses faschistische geistesbehinderte „Urteil“ zu schaffen, haben diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider über 21 Monaten verbraucht! Über welche Untätigkeit diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider nur reden können, wenn sie diese ihre geistesbehinderte „Entscheidung“ gegen eine „Untätigkeit“ nur nach 21 Monaten endlich gebären haben? Das ist nur der faschistische geistesbehinderte Idiotismus von diesen fünf faschistischen geistesbehinderten „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider, die wegen ihrer Geistesbehinderung überhaupt nicht imstande sind, etwas menschliches zu erschaffen!

 

12.      Meine Einbürgerungsklagen lege ich bei diesem verbrecherlichen faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln seit über 5 Jahren ununterbrochen ein und jedes Mal werden sie alle von diesem faschistischen geistesbehinderten Verwaltungsgericht Köln sofort automatisch abgewiesen! Das ist nur die faschistische NAZI-Minderheitsunterdrückung, die NAZI-Kasachenverfolgung!

 

13.      Die faschistische geistesbehinderte Beklagte hat in dieser Verhandlung deutlich ihre faschistische Stellungnahme abgegeben, der Einbürgerungsbewerber Paul Wolf bekomme die deutsche Staatsangehörigkeit niemals!!!!!!! Dann warum diese faschistische geistesbehinderte Einbürgerungsbehörde Köln so lange und überhaupt meinen Einbürgerungsantrag prüft, wenn sie mir die deutsche Staatsangehörigkeit auf keinen Fall nicht geben!!!!!!!! Mit welchem Zweck lassen sie dieses Einbürgerungsverfahren überhaupt laufen, wenn ihre negative Entscheidung schon fest steht? Sie müssen jetzt sofort ihre Entscheidung erlassen!

 

14.      Diese faschistische geistesbehinderte Einbürgerungsbehörde Köln, diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider betrügen alle, als ob gegen mich ein irgendwelches Strafverfahren liefe. Es läuft gegen mich kein irgendwelches Strafverfahren! Zeigen Sie bitte mir ein solches Strafverfahren vor??????? Diese fünf faschistischen geistesbehinderten „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider haben mir keine ihre Beweise, keine ihre Gründen, dass es gegen mich ein irgendwelches Strafverfahren liefe, vorgelegt!

 

15.      Keiner Polizist, keiner Ermittler, niemand spricht mit mir und hat mit mir niemals gesprochen! Niemand besucht mich zu Hause! Niemand verhaftet mich! Niemand nimmt mich fest! Ich erhalte von irgendwelchen Polizisten gar keine Briefe, Nachrichten! Welche Straftat wirft mir dieses faschistische Verwaltungsgericht Köln vor? Noch keine Strafermittler, die gegen mich etwas strafrechtlich ermitteln, habe ich in diesen über 10 deutschen Jahren ins Gesicht gesehen! Über welchem „strafrechtlichem Ermittlungsverfahren“ betrügt hier diese faschistische geistesbehinderte Einbürgerungsbehörde Köln?????? Mein Lebenslauf ist einwandfrei!

 

16.      Diesen meinen vierzehnten Einbürgerungsantrag habe ich am 03.01.2005 gestellt und er wurde sofort ausgesetzt, als ob gegen mich seit 2004 ununterbrochen eine Strafermittlung liefe? Was ist es für ein Strafverfahren, was ist es für eine Straftat, was sind es für die blöden Strafermittler-Polizisten, wenn sie diese Straftat seit 3 Jahren nicht in Griff bekommen können, wenn diese Strafermittlung schon seit 3 Jahren ununterbrochen läuft? Diese blöden Strafermittler-Polizisten, ihr faschistischer geisteskranker deutscher Rechtsstaat verletzt schon hier mein Recht auf ein zugiges und faires Strafverfahren!

 

17.      Diese faschistische geistesbehinderte Bande von diesen fünf faschistischen geistesbehinderten Richtern-Psychopaten Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider am faschistischen geistesbehinderten Verwaltungsgericht Köln und von faschistischer geistesbehinderter Einbürgerungsbehörde Köln halten selbst meine Person für GEISTESKRANK und stellen sie aber immer weiter gegen meine von ihnen selbst geschaffene GEISTESKRANKE Person ihre Strafanträge, denunzieren meine Person durch ihre miesen „Strafanträge“!!!!!!! Diese geisteskranken Faschisten-Juristen wissen es selbst ganz genau, dass jedes Strafverfahren gegen jeden GEISTESKRANKEN-TÄTER hundertprozentig eingestellt wird, es ist überhaupt sinnlos und unwirtschaftlich, es einzuleiten und in solches Strafverfahren das Steuergeld zu investieren, haben sie aber mein Einbürgerungsverfahren aus diesen Gründen, gegen den GEISTESKRANKEN Einbürgerungsbewerber Paul Wolf liefe ein Strafverfahren, ausgesetzt, prüfen sie aus diesen Gründen meinen Einbürgerungsantrag nicht.

 

18.      Auf Geisteskranke beleidigen sich nur selbst Geisteskranke! Gegen Geisteskranke erstatten Strafanzeige nur selbst Geisteskranke! Geisteskranke gehören zum Knast nicht, wenn sie keine große Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen, werden sie nach 21 Tagen aus dem Irrenanstalt freigelassen!

 

19.      Die Deutschen, die die Geisteskranken strafrechtlich verfolgen, die die Geisteskranken mit ihren miesen Strafanzeigen denunzieren, machen sich selbst nach §344 StGB Verfolgung Unschuldiger strafbar! Solcher Deutscher ist NAZI-DEUTSCHER, ist Nachfolger, Verehrer von Nazi-Schandtaten-Eugenik, ist das Kind vom Adolf Hitler, ist der Enkel vom Nazi-Propaganda-Minister Joseph Goebbels!

 

20.      Und wenn die Deutschen, das ganze 82 Millionen deutsche Volk, die weltweitstarke Bundesrepublik Deutschland gegen mich ihre Strafanträge erstellen, ihre Strafanzeige erstatten, dann ist es für mich nur ein KOMPLIMENT!!!!! Dann alle diese meine literarischen Kunstwerke sind doch eine ernsthafte Wissenschaftsforschung!!!!! Dann halten doch die Deutschen in Wirklichkeit meine Person nicht für einen GEISTESKRANKEN!!!!! Dann hat doch dieser mächtigste Staat die Bundesrepublik Deutschland von mir Angst!!!!!!!!!!!!!

 

21.      ICH BIN GOTT! GOTT! GOTT! GOTT! GOTT!!!!

 

22.      Nach §§ 24, 28, 35, 37, 39, 41, 67, 70 VwVfG muss diese faschistische geisteskranke Einbürgerungsbehörde Köln für mich einen ihren entsprechenden Einbürgerungsverfahrensaussetzungsbeschluss mit genauer Angaben der Aktenzeichen der ermittelten Strafermittlungsbehörde erlassen und ihn mir offiziell zustellen lassen, wenn sie eine solche wichtige Entscheidung über meinem Einbürgerungsverfahren getroffen haben. Diese faschistische geisteskranke Einbürgerungsbehörde Köln muss mir offiziell meine Rechte belehren. Sie muss mich anhören. Sie muss mir eine Möglichkeit geben, diesen Einbürgerungsverfahrensaussetzungsbeschluss anzufechten, meinen Widerspruch gegen diese Aussetzung meines Einbürgerungsverfahrens zu erheben. Sie muss mir ganz genau schriftlich nennen, was es für ein Strafverfahren gegen mich läuft und warum weiß ich darüber gar nichts!!!!!!!!!

 

23.      Mein Einbürgerungsverfahren wird aus Gründen, gegen mich liefe ein Strafverfahren, ausgesetzt und die Einbürgerungsbehörde Köln sagt mir darüber gar kein Wort! Auf meine Forderung mir das entsprechende Aktenzeichen dieses Strafverfahrens vorzuzeigen, die entsprechende Strafermittlungsbehörde zu nennen, schweigt die Einbürgerungsbehörde Köln beharrlich und sie verweisen einfach meine Person aus dem Dienstzimmer. Mir ist überhaupt verboten, das Einbürgerungsgebäude Köln zu betreten, weil dort gegen mich ein Hausverbot besteht. Ich darf dieses Einbürgerungsgebäude überhaupt nicht betreten.

 

24.      Diese beiden faschistischen geisteskranken Einbürgerungsbehörde Köln und das Verwaltungsgericht Köln machen hinter meinem Rücken irgendwelche schmutzige Geschäfte und mir geben sie gar keine irgendwelche Information! Wollen Sie damit sagen, das sei ein Rechtstaat! Das ist nur der FASCHISMUS! Wenn Ihre faschistische geisteskranke Bundesrepublik Deutschland ankündet, dass es gegen mich ein Strafverfahren liefe, dann muss diese Ihre faschistische geisteskranke Bundesrepublik Deutschland mindestens mich in Kenntnis setzen, dass sie mich für einen Verdächtigen, Beschuldigten, Angeklagten hielte, dann muss diese faschistische Strafermittlung mit mir etwas juristisches oder sogar nichtjuristisches machen, mindestens mir einen Brief per Post zuschicken lassen!!!!!!!!!!!!

 

25.      Auf meine Forderung, diesen Psychopaten-Leiter dieser faschistischen geisteskranken Einbürgerungsbehörde Köln Herrn Uwe Neßhöver vorzuladen und ihn vor dem Gericht aussagen zu lassen, hat dieses faschistische geisteskranke Verwaltungsgericht Köln nicht erfüllt!

 

26.      Über welchem psychiatrischen GUTACHTEN reden hier diese fünf faschistischen geisteskranken betrügerischen verleumderischen „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider? Zeigen Sie bitte mir dieses GUTACHTEN vor! Es gibt in der Natur, in der Materie, in ganzem Universum überhaupt kein solches irgendwelche psychiatrische GUTACHTEN über meine Person!

 

27.      Was ist es für eine NAZI-Justiz! Adolf Hitler und ganze seine deutsch-faschistische NAZI-Bande waren nicht so kreativ wie diese faschistische geistesbehinderte Bande von diesen fünf faschistischen geistesbehinderten „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider am faschistischen geistesbehinderten Verwaltungsgericht Köln und von faschistischer geistesbehinderter Einbürgerungsbehörde Köln!

 

28.      Diese faschistischen geisteskranken NAZI-Einbürgerungsbehörde Köln, die NAZI-Leiterin an der „Ausländerbehörde“ Köln Frau Dagmar Dahmen, der NAZI-Leiter der faschistischen geisteskranken „Einbürgerungsbehörde“ Köln Herr Uwe Neßhöver erpressen von mir das Schmiergeld 17 Tausend EURO für den arischen deutschen Pass und für die Sterilisation meiner mongolischen Hoden im Tausch gegen den deutschen Pass, damit ich mit meinem mongolischem Sperma die Ariescherassigen deutschen Frauen nicht besamen könnte! Das ist der Faschismus von diesen geisteskranken faschistischen deutschen Beamten-Rassisten Frau Dagmar Dahmen, Herrn Uwe Neßhöver, Frau Kabak, Frau Schauff, Frau Buddenberg und zwei andere „Beamten“ aus dem Bürgeramt Köln-Mülheim.

 

29.      Von dieser 17 Tausend EURO Bestechung müsste dieser geisteskranke faschistische deutsche „Beamter“ Uwe Neßhöver ein verabredetes Teil davon diesen fünf geisteskranken „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider übergeben. Deshalb diese fünf geisteskranke faschistische „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sind jetzt auf mich so wütend, so sauer, dass sie von mir keine Bestechung bekommen hätten und haben sie jetzt als eine ihre „richterliche“ Rache wegen diesem entkommenen „Gewinn“ ihr dieses faschistische geistesbehinderte „Urteil“ 10 K 2033/05 vom 28.03.2007 erlassen!

 

30.      Für die Einbürgerung in den deutschen Staatsverband verlangt von mir die faschistische geisteskranke „Einbürgerungsbehörde“ Köln, meine Hoden, mein Erbgenom im Tausch gegen den arischen Personalausweis abzugeben, mich kastrieren zu lassen! Diese faschistische geisteskranke „Einbürgerungsbehörde“ Köln sterilisieren mich zusammen mit diesem faschistischen geisteskranken „Verwaltungsgericht“ Köln, nötigen mich, erpressen von mir die Bestechung für den deutschen Pass und die faschistische geisteskranke „Staatsanwaltschaft“ Köln schließt ihre faschistischen geisteskranken staatsanwältischen Augen zu, macht sie hier gar nichts, betrachtet sie diesen geisteskranken Faschismus als gut, als richtig, als normal!

 

31.      Diese fünf faschistische geisteskranke „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sind Bestechungserpresser! Sie haben nichts zu fressen! Sie erpressen jetzt von mir durch dieses ihr geisteskrankes faschistisches „Urteil“ das Schmiergeld für den deutschen Pass! Wenn ich jetzt ins Dienstzimmer von diesem faschistischen geisteskranken Richter-Bestechungserpresser Dittmers die erforderliche Bestechung bringe, erlässt er seinen positiven „Urteil“ zu meinen Gunsten! Das ist nur der verbrecherliche geisteskranke Faschismus!

 

32.      Nach festen Kasachenunterdrückungsmaßnahmen von diesen fünf faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider und von ganzer geisteskranken verbrecherlichen faschistischen richterlichen Mannschaft am faschistischen geisteskranken „Verwaltungsgericht“ Köln ist, Kasachentum sei Untermenschentum! Kasachen seien der arischen Staatsangehörigkeit nicht würdig! Die Kasachen seien Lebensunwert! Die Kasachen dürfen nur die arische „richterliche“ Scheiße von den faschistischen geisteskranken „Richtern“ am faschistischen geisteskranken „Verwaltungsgericht“ Köln aufzufressen!

 

33.      Von mir persönlich verlangen die faschistische geisteskranke „Bezirksregierung“ Köln und die faschistische geisteskranke „Einbürgerungsbehörde“ Köln 17 Tausend EURO für den deutschen Pass und verlangen beharrlich die Sterilisation, die Kastration meiner Hoden als eine Hauptvoraussetzung für die Einbürgerung in den arischen Staatsverband ab! Der 100% Beweis für diesen geisteskranken Faschismus ist, dass die faschistische „Bezirksregierung“ Köln und die faschistische „Einbürgerungsbehörde“ Köln mir bis heute die deutsche arische Staatsangehörigkeit noch nicht gegeben haben, weil ich meine Hoden noch nicht habe kastrieren lassen. Solange ich meine mongolischen Hoden nicht sterilisieren lasse, solange ich dieses 17 Tausend EURO Schmiergeld diesem Leiter-Psychopaten dieser faschistischen geisteskranken Einbürgerungsbehörde Köln Herrn Uwe Neßhöver nicht auszahle, geben mir diese Faschisten die deutsche Staatsangehörigkeit nicht! Noch besseren sicheren hundertprozentigen Beweis für dieses verübte Verbrechen von diesen Faschisten gibt es nicht!

 

34.      Mit welchem Zweck überhaupt erwähnen diese fünf faschistische geisteskranke „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider jetzt in diesem ihrem faschistischen geisteskranken „Urteil“, meine Person sei GEISTESBEHINDERT? Dieser „Beschluss“ vom 03.01.2006 ist der Faschismus! Welche Rolle sollte diese Erwähnung jetzt in diesem Urteil überhaupt spielen? In dieser meiner Klage geht es nur um die Untätigkeit einer Behörde! Warum und mit welchem Zweck dieses faschistische geisteskranke Verwaltungsgericht Köln in seinem Urteil diesen ganzen unwirklichen Dreck, Mist über meiner Person sammelt und auf meinen harmlosen Kopf verschüttert! Hier geht es nur um die Untätigkeit der Behörde und mehr nicht!

 

35.      Anstatt mir die deutsche Staatsangehörigkeit zu geben, hat dieser geisteskranker Faschist Leiter-Beamte-Psychopat an der Einbürgerungsbehörde Köln Uwe Neßhöver gegen meine Person ein Betreuungsverfahren vor dem Amtsgericht Köln, mit der Begründung der Einbürgerungsbewerber Paul Wolf sei geisteskrank und deshalb er solle in die geschlossene psychiatrische Anstalt zugewiesen werden und schließlich aus Deutschland ausgewiesen werden, vom Amts wegen angeregt, das wurde aber abgelehnt.

 

36.      Wenn sie meine Person für einen GEISTESBEHINDERTEN, GEISTESKRANKEN AUSLÄNDER-PSYCHOPATEN halten, ist kein Problem, das macht mich nicht aus! Dann geben sie mir ihre faschistische arische Staatsangehörigkeit wie einem ausländischen GEISTESBEHINDERTEN-PSYCHOPATEN und können sie mich weiter für einen schon DEUTSCHEN-PSYCHOPATEN halten, so lange und so viel, wie sie sich es nur wünschen!

 

37.      Aber diese faschistische geisteskranke Einbürgerungsbehörde Köln begründet das verfassungswidrig, die Aushändigung einer Einbürgerungsurkunde müsse diesem GEISTESBEHINDERTEN Einbürgerungsbewerber Paul Wolf nur persönlich stattfinden! Dieser GEISTESBEHINDERTER Einbürgerungsbewerber Paul Wolf müsse nur seine EIGENE Unterschrift abgeben! Da dürfe für ihn kein Betreuer tätig sein! Es gebe keine FERN-AUSHÄNDIGUNG, keine FERN-EINBÜRGERUNG! Dieser GEISTESBEHINDERTE Einbürgerungsbewerber Paul Wolf wäre überhaupt nicht verstehen, was es mit ihm geschehe! Außerdem, die Unterschrift dieses GEISTESBEHINDERTEN Einbürgerungsbewerber Paul Wolf sei schon rechtlich unwirksam!!!!!!! Solche "Aushändigung" der Einbürgerungsurkunde diesem GEISTESBEHINDERTEN Einbürgerungsbewerber Paul Wolf, solche seine "Unterschrift" im Erhalten der Einbürgerungsurkunde und überhaupt diese ganze "Einbürgerung" wäre sowieso rechtlich unwirksam!!!!!!!!!!!

 

38.      Sie müssen mir ihre deutsche Staatsangehörigkeit auf jeden Fall geben, weil ihr deutsches faschistisches geistesbehindertes Staatsangehörigkeitgesetz und die ganze ihre faschistische geisteskranke deutsche Einbürgerung KEIN VERBOT IN DER EINBÜRGERUNG für die geistesbehinderten, für die geisteskranken Einbürgerungsbewerber vorsieht, weil nach Art. 3 ihres Grundgesetzes ist, „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“! Das Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung aus §8 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 und §10 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 StAG kenne ich auswendig im Schlaf! FASCHISTEN!!!!!!!!

 

39.      DAS IST GENETISCH VERANKERTER FASCHISMUS IHRER FASCHISTISCHEN BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND!!!!!!!!

 

40.      Wenn diese fünf faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider, diese faschistische geisteskranke Einbürgerungsbehörde Köln meine Person für GEISTESBEHINDERT halten, dann geben sie mir einen Anwalt!!!!!!! Alle geisteskranken Menschen brauchen einen Rechtsanwalt. Ich bin arm. Deshalb geben sie meiner von ihnen selbst geschaffenen GEISTESBEHINDERTE Person einen Anwalt. Sie halten selbst meine Person für GEISTESKRANK, für Prozessunfähig, aber sie gewähren mir selbst keinen Anwalt!!!!!!!

 

41.      Während meiner Aktenansicht haben mir das wichtigste Band, wo mein Einbürgerungsantrag und alle meine wichtigsten Hauptakten liegen, zur Ansicht nicht gegeben. Es gibt in meinen Akten gar keine irgendwelche Informationen, Briefe von verschiedenen Behörden, vom Polizeipräsidium, vom Verfassungsschutz, von der Staatsanwaltschaft Köln, von verschiedenen Gerichten, von ARGE-Köln, vom Arbeitsamt, vom Sozialamt, gar nichts! In meinen Akten liegen nur meine selbst geschriebenen aus den Jahren 2002-2005 Papieren. Entweder haben von mir diese Information, dieses Band überhaupt versteckt oder diese faschistische geistesbehinderte Einbürgerungsbehörde Köln hat bis heute gar keine Prüfung durchgeführt!

 

42.      Ich genieße das Asylrecht. Ich bin staatenlos. Sie dürfen meinen Einbürgerungsantrag nicht ablehnen, müssen sie meine Person auf meinen Antrag einbürgern!!!!!!!!!!!

 

43.      Diese fünf faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sind Faschisten, Faschisten und Faschisten! Sie wollen auf jeden Fall meine Person als psychischkrank, wie sie selbst sind, machen und meine Person auf jeden Preis in die geschlossene psychiatrische Anstalt zwangsweise zu unterbringen, wo sie mich danach nach §1905 BGB zwangssterilisieren wollen und danach ermorden und ihren faschistischen grausamen Mord als ein „Missverständnis“, als ein „Unglücksfall“ erklären. Meine Hoden will danach dieser geisteskranke Faschist Dittmers persönlich ausschneiden und in seinem „richterlichen“ Dienstzimmer aufhängen lassen. Danach wollen diese fünf faschistischen geisteskranken Richter-Psychopaten Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider auf meine Hoden gemeinsam masturbieren.

 

44.      Und jetzt sind diese fünf faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider so wütend, dass sie wegen ihrem zu tiefem zu altem Alter schon nicht imstande sind, sich selbst zu befriedigen, sind sie nur auf meine mongolischen Hoden scharf geblieben und können sie dennoch meine mongolischen Hoden für ihr kollektives geisteskrankes faschistisches richterliches Wichsen nicht kriegen!

 

45.      Gegen diese faschistische geisteskranke „Richterin“ Nagel verhandelt das Dienstgericht des Bundes. Diese geisteskranke Faschistin Nagel darf überhaupt in diesem faschistischen geisteskranken „Urteil“ nicht sein, weil ich gegen diese geisteskranke Faschistin Nagel meinen Strafantrag, meine Verfassungsbeschwerde und meine Klage vor dem Bundesdienstgericht für Richter eingelegt habe. Das ist noch ein sicherer Beweis der geistigen psychischen Störung von dieser Faschistin Nagel! Diese geisteskranke Faschistin Nagel masturbiert auf meine Person und sie genießt es, deshalb will sie aus dieser faschistischen geisteskranken Verhandlung auf keinen Fall nicht raus gehen!

 

46.      Gegen diesen geisteskranken faschistischen „Richter“ Dittmers bereite ich jetzt meine Klage vor dem geisteskranken faschistischen Dienstgericht für Richter vor! Er darf als ein Richter nicht arbeiten!

 

47.      Jede Buchstabe dieses geisteskranken faschistischen „Urteils“ 10 K 2033/05 vom 28.03.2007 ist nach §104 Nr. 2 BGB der offenkundige Beweis des Zustandes der krankhaften Störung der Geistestätigkeit von diesen fünf faschistischen geisteskranken „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider! Diese fünf faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sind geisteskrank und psychischkrank! Ihre Prozessunfähigkeit ist offenkundig! Sie dürfen als „Richter“ nicht arbeiten! Sie müssen sofort aus dem Richterdienst entlassen werden!

 

48.      Diese fünf betrügerische verleumderische geistesbehinderten psychischkranken faschistischen „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider benötigen dringend eine zwangsweise psychiatrische Behandlung! Würden Sie bitte diese fünf faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider sofort in die psychiatrische Anstalt im Rahmen einer stationären Unterbringung gegen ihre Willen für 4 Jahre lang zwangsweise unterbringen! Von ihnen ergeht eine große Gefahr für die deutsche Gesellschaft, für das ganze deutsche Volk, für die 7 Millionen Ausländer in der Bundesrepublik Deutschland! Sie laufen schon auf den deutschen Straßen mit einem Messer rum, damit die Bürger töten. Sie sind unter Suizid in ihren faschistischen geisteskranken „Richterdienstzimmern“ gefährdet! Deshalb für sie liegen schon genug vermutliche Gründe aus Art. 2 Abs. 2 Satz 2 und Art. 104 GG für ihre Freiheitsentziehung vor, weil ich so überzeugt bin und diese meine Überzeugung ist schon genug, um diese fünf deutschen faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider in die Klapsmühle für 4 Jahren einzustecken!

 

49.      Machen Sie bitte mit mir auch so! Mein Widerspruchrecht, mein Abwehrrecht aus Art. 19 Abs. 4 GG ist schon vermutlich genug, um meine Person auch zusammen mit diesen fünf deutschen faschistischen geisteskranken „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider in die psychiatrische Anstalt zwangsweise wegzusperren, weil die Ausländer kein Recht auf das Widerspruchrecht haben, weil Art. 19 Abs. 4 GG für die Ausländer nicht gilt, weil die Ausländer kein Recht auf das deutsche Wahlrecht haben, weil die Ausländer immer Klappe halten müssen! Maul halten und gehorchen!

 

50.      Diese fünf deutschen faschistischen geisteskranken „Richter“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider müssen ab sofort aus dem Richterdienst entlassen werden, weil sie mit ihrer Geistigerbehinderung eine große Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen! Die Kinder, die Familienmitglieder von diesen fünf deutschen faschistischen geisteskranken „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider müssen auch mit ihnen zusammen in die kölnische geschlossene psychiatrische Anstalt zwangsweise eingewiesen werden, weil sie auch eine große Gefahr für die Öffentlichkeit, für das deutsche Volk darstellen, weil von diesen fünf deutschen faschistischen geisteskranken „Richtern“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider nur die geisteskranken Kinder auf die Welt kommen, weil die Geistigbehinderten Richter nur die Geistigbehinderten Ehegatten anheiraten.

 

51.      Wenn das faschistische geisteskranke Oberverwaltungsgericht für das faschistische geisteskranke Land Nordrhein-Westfalen jetzt diese meine Beschwerde ablehnt, lege ich sofort am nächsten Tag meine nächste Untätigkeitsklage ein, stelle ich am nächsten Tag sofort meinen Antrag auf das Erlass einer Einstweiligen Anordnung! Ich gebe nicht auf! Bis zum Jahr 2062 werde ich meine Einbürgerungsklagen, meine Einbürgerungsanträgen ununterbrochen stellen und einlegen. Diese ganze faschistische Stadt Köln müssen auf ihren faschistischen geisteskranken kölschen Engstirnen solche Tätowierung machen lassen!

 

52.      Es lebe Adolf Hitler! Adolf Hitler ist bei seinem faschistischen „Verwaltungsgericht“ Köln und bei der faschistischen „Staatsanwaltschaft“ Köln wieder auferstanden! Reinkarnation des Adolf Hitlers ist in den „Personen“ Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider am faschistischen geisteskranken Verwaltungsgericht Köln und in der faschistischen geisteskranken Person der Leitende „Oberstaatsanwalt“ an der „Staatsanwaltschaft“ Köln Jürgen Kapischke stattgefunden! Die Namen Dittmers, Nagel, Dierke, Rödder und Schneider bekommen ab heute zusätzlichen Namen Adolf Hitler. Es lautet ab heute Dittmers-Adolf-Hitler, Nagel-Adolf-Hitler, Dierke-Adolf-Hitler, Rödder-Adolf-Hitler, Schneider-Adolf-Hitler und Kapischke-Adolf-Hitler!

 

53.      Wie soll es jetzt weiter mit meiner Einbürgerung funktionieren? Meine Person haben in den deutschen Staatsverband noch nicht einbürgert, aber meine Person haben schon als „psychischkrank erklärt“, haben schon von mir mein künftiges deutsches Wahlrecht entzogen.

 

54.      Es bleibt ihnen jetzt nur eines, mich nur im Offen zu verbrennen! Ihre NAZI-Bundeskanzlerin Angela Merkel die Garant der deutschen demokratischen Grundordnung muss zusammen zu Dritt mit ihrem NAZI-Bundespräsidenten Horst Köhler und mit ihrem NAZI-Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble meine Person in ihrem NAZI-Bundeskanzleramt oder in ihrem NAZI-Bundespräsidentenamt oder in ihrem NAZI-Bundesinnenministerium persönlich vergasen, danach meine mongolische Leiche aufhängen, danach von meiner mongolischen Leiche die Haut abnehmen und schließlich den Rest in dem Kamin des NAZI-Bundeskanzleramtes zu verbrennen. Von meiner mongolischen Haut müssen sie sich die Einkaufstaschen, die Geldbörse machen! Von meiner mongolischen Hodenhaut muss sich ihre NAZI-Bundeskanzlerin Angela Merkel die Handschuhe machen lassen!

 

55.      Diese fünf deutschen faschistischen geisteskranken Richter-Psychopaten Dittmers-Adolf-Hitler, Nagel-Adolf-Hitler und Dierke-Adolf-Hitler, Rödder-Adolf-Hitler und Schneider-Adolf-Hitler hetzen gegen mich durch ihren genetisch angeborenen geisteskranken Faschismus das ganze „Oberverwaltungsgericht“ Münster, das ganze „Verwaltungsgericht“ Köln, das ganze „Amtsgericht“ Köln, das ganze „Landgericht“ Köln, das ganze „Oberlandesgericht“ Köln, das ganze „Bundesverfassungsgericht“, die ganze „Staatsanwaltschaft“ Köln, die ganze „Generalstaatsanwaltschaft“ Köln, die ganze deutsche Justiz, das ganze deutsche Volk!

 

56.      Dieser faschistische geistesbehinderte „Richter“ Dittmers-Adolf-Hitler muss an Prostatakrebs in vollem Qual sterben! Diese faschistische geistesbehinderte „Richterin“ Nagel-Adolf-Hitler muss an Gebärmutterhalskrebs von furchtbaren Schmerzen sterben! Dieser faschistische geistesbehinderte „Richter“ Dierke-Adolf-Hitler muss an Magenkrebs verwesen! Dieser faschistische geistesbehinderte „Richter“ Rödder-Adolf-Hitler muss sich an Blutkrebs Leukämien verbrennen! Dieser faschistische geistesbehinderte „Richter“ Schneider-Adolf-Hitler muss an Schlaganfall platzen! Ich verfluche mit meiner vollen Wut diese fünf Teufel!

 

57.      Geben Sie mir einfach ihr deutsches Wahlrecht und das war's! Ich mache nicht strafbares und ich habe nichts Strafbares gemacht! Ich handele nur entsprechend ihren deutschen Gesetzen. Ich befolge ihre deutschen Gesetze. Ich respektiere ihre deutschen Gesetze! Ich verlange keinen Mercedes. Ich arbeite. Ich zahle gern Steuern. Und dieses „Problem“ wäre nach über 5 Jahren dieses für Sie alle sinnlosen fruchtlosen „Rechtsstreites“ so einfach und in ein Mal und für die Ewigkeit gelöst! Ich habe alle Voraussetzungen für die Einbürgerung noch seit 2002 erfüllt! Ich will wählen! Ich will das Recht auf das deutsche Stimmrecht haben!

 

58.      Wenn Nein ist, dann müssen Sie diese ganze Scheiße genießen und mich wie den Krebs, wie die Tuberkulose ihres deutschen Volkes, wie ein Furunkel am Arsch ihrer deutschen Gesellschaft bis zum Jahr 2062 mittragen und ihr eigenes einzigartiges Leben damit selbst vergiften! Ich werde meine Einbürgerungsanträge bis zum Jahr 2062 ununterbrochen stellen! Alle Voraussetzunge für die Einbürgerung habe ich noch seit dem Jahr 2002 erfüllt! Ich will wählen! Ich will als Deutscher sterben!

 

59.      Das nennt man die „Einbürgerung“ auf Deutsch! Das nennt man die „Gerechtigkeit“ auf Deutsch! Anstatt des deutschen Wahlrechts ist die deutsche geschlossene psychiatrische Anstallt! Die Ausländer, die das deutsche Wahlrecht beharrlich begehren, werden von ihrer Bundesrepublik Deutschland in die geschlossene psychiatrische Anstalt geliefert! Anstatt der deutschen Einbürgerungsurkunde ist das deutsche Gefängnis, ist die deutsche Gefangenschaft, ist die Abschiebungshaft!

 

60.      Meine Person wurde von Ihnen selbst vom Amts wegen als GEISTESBEHINDERT eingestuft, erklärt, deshalb müssen Sie mir jetzt einen Anwalt gewähren, ansonst werden Sie jetzt auf die Beschwerde eines GEISTESKRANKEN sowieso nach §67 Abs. 1 Satz 2 VwGO, Verfahren in der Prozesskostenhilfe beantworten müssen. Ich bin ohne einen Anwalt, da ich kein Geld für einen Anwalt habe. Gegen Ihren Ablehnungsbescheid auf Grund fehlender bei mir eines Anwaltes werde ich sofort vor dem Bundesverfassungsgericht meine Verfassungsbeschwerde gegen Ihren Ablehnungsbescheid und gegen den Anwaltszwang einreichen.

 

61.      Ich habe keine deutsche Staatsangehörigkeit und das steht ganz fest, Sie geben mir keine! Aber darunter leiden nur Ihre Mitmenschen und werden noch mehr leiden…. Machen Sie sich keine Hoffnung, dass ich aufgebe! Seit 1. April 2002 stelle ich meine Einbürgerungsanträge und diesbezüglich Beschwerden vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ununterbrochen und ich werde sie bis zum Jahr 2062 ununterbrochen stellen! Ich opfere mein Leben für die Abschaffung Ihres faschistischen §8 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 StAG auf! Das ist mein und unser heilige politische Kampf um das heilige deutsche Wahlrecht!

 

62.      Würden Sie bitte der faschistischen geisteskranken Beklagten verurteilen, mir gemäß Art. 116 Abs. 1 ihres faschistischen geisteskranken Grundgesetzes für ihre faschistische geisteskranke Bundesrepublik Deutschland i.V.m. §§ 8 Abs. 2, 10 Abs. 3 ihres geisteskranken faschistischen Staatsangehörigkeitsgesetzes und §44a Abs. 2 Nr. 1 bis 3 und §44 Abs. 3 S. 1 Nr. 2, 3 ihres faschistischen geisteskranken Aufenthaltsgesetzes ihre faschistische geisteskranke deutsche Staatsangehörigkeit zu erteilen, ihr faschistisches geisteskrankes deutsches Wahlrecht, ihr faschistisches geisteskrankes deutsches Stimmrecht zu geben, gemäß §1 ihres faschistischen geisteskranken Passgesetzes und gemäß §1 ihres faschistischen geisteskranken Personalausweisgesetzes mir ihren faschistischen geisteskranken Personal- und Reiseausweis auszustellen, mir eine ihre entsprechende faschistische geisteskranke Einbürgerungsurkunde auszustellen.

 

63.      Sehr verehrte Richter des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte würden Sie bitte diesen wilden deutschen Faschismus stoppen. Würden Sie bitte hier nach Köln eine Ihre hochrichterliche Kommission zuschicken. Kommen Sie bitte hier nach Köln, sehen Sie bitte hier alles selbst vor Ort.

 

Der deutsche Fluchtsager
Der deutsche Prophet
Der deutsche Schriftsteller
Der deutsche Dichter
Der deutsche Künstler
Der deutsche Publizist
Der freie deutsche Journalist
Der deutsche Philosoph
Der deutsche Wissenschaftler
Der GUS-Rechtsanwalt
Der deutsche Steuerzahler
Der Vollzeitarbeitsbeschäftigte beim Arbeitgeber die Stadt Köln: ARGE Köln-Mülheim, Nummer BG: 35702BG0090227, Dienstgebäude Wiener Platz 2a, 51065 Köln

Der Kölner staatenlose Einbürgerungsbewerber
bei der Einbürgerungsbehörde Köln
Der heilige politische Freiheitskämpfer um das heilige deutsche Wahlrecht
Der Märtyrer des rassistischen faschistischen deutschen Volkes
Der mongolischstämmige Katholik
Paul Wolf

 

Anlage:

Das faschistische geisteskranke im Namen des faschistischen geisteskranken deutschen Volkes Urteil des faschistischen geisteskranken Verwaltungsgerichts Köln 10 K 2033/05 vom 28.03.2007

Antrag auf Zulassung zur Ihrer faschistischen geisteskranken Berufung

Prozesskostenhilfeantrag

 

****************************

 

NAZI-Richter-Psychopath am „Verwaltungsgericht“ Köln Dittmers-Adolf-Hitler

 

Diese nächste Klage steht auf meiner Webseite, Navigationsfenster-4

http://akkaly3.googlepages.com/dittmers

 

Dienstgericht für Richter bei dem Landgericht Düsseldorf

Postfach 101140

40002  Düsseldorf                                                                  30.07.2007

 

Aktenzeichen:   DG-3/2007

 

Kläger:           Der deutsche Fluchtsager
Der deutsche Prophet
Der deutsche Schriftsteller
Der deutsche Dichter
Der deutsche Künstler
Der deutsche Publizist
Der freie deutsche Journalist
Der deutsche Philosoph
Der deutsche Wissenschaftler
Der GUS-Rechtsanwalt
Der deutsche Steuerzahler
Der Vollzeitarbeitsbeschäftigte beim Arbeitgeber die Stadt Köln: ARGE Köln-Mülheim, Nummer BG: 35702BG0090227, Dienstgebäude Wiener Platz 2a, 51065 Köln
Der Kölner staatenlose Einbürgerungsbewerber
bei der Einbürgerungsbehörde Köln
Der heilige politische Freiheitskämpfer um das heilige deutsche Wahlrecht
Der Märtyrer des rassistischen faschistischen deutschen Volkes
Der mongolischstämmige Katholik
Paul Wolf
Horststr. 6
51063  Köln
Tel.: 0221 2783834

http://akkaly3.googlepages.com/dittmers

www.akkaly.blogspot.com

www.akkaly.euro.st

 

Beklagte:       Geistesbehinderter Faschist deutscher NAZI-Richter-Psychopath am

faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln

Dittmers-Adolf-Hitler (ehemaliger Richter Dittmers)

Verwaltungsgericht Köln

Postfach 10 37 44

50477  Köln

Kopie:             Faschistische geisteskranke psychopatische

Einbürgerungsbehörde Köln

Ottmar-Pohl-Platz 1

51103 Köln

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes psychopatisches

„Oberverwaltungsgericht“ für das faschistische

geisteskranke „Land“ Nordrhein-Westfalen

Postfach 6309

48033  Münster

Aktenzeichen:            19 A 1276/07

 

Kopie:             ARGE-Köln-Mülheim

Dienstgebäude Wiener Platz 2a

51065 Köln

Nummer BG:               35702BG0090227

 

Kopie:             Faschistischer geisteskranker Generalstaatsanwalt Köln

Reichenspergerplatz 1

50670 Köln

 

Kopie:             Faschistische geisteskranke Staatsanwaltschaft Köln

Aktenzeichen:

168 Js 140/05

83 Js 431/05

 

Kopie:             Bundesverfassungsgericht

Postfach 1771

76006  Karlsruhe

Aktenzeichen:              1 BvR 1263/06

 

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes Amtsgericht Köln

Aktenzeichen:              537 Cs 75/06

 

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes Vormundschaftsgericht Köln

50922 Köln

Aktenzeichen:              52 XVII W 272

 

Kopie:             Faschistisches geisteskrankes Landgericht Köln

5. Zivilkammer (Fiskuskammer)

Luxemburger Straße 101

50922  Köln

Aktenzeichen:              5 O 395/05

 

Kopie:             An allen faschistischen geisteskranken Medien der faschistischen geisteskranken Bundesrepublik Deutschland

 

Kopie:             An allen Medien aller europäischen Staaten

 

Kopie:             An faschistischen geisteskranken Deutschen Bundestag

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Bundesjustizministerium

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Bundesinnenministerium

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Justizministerium für das faschistische geisteskranke Land NRW

 

Kopie:             An faschistisches geisteskrankes Innenministerium für das faschistische geisteskranke Land NRW

 

Kopie:             An allen deutschen Gerichte

 

Kopie:             An allen Gerichten aller europäischen Staaten

 

Kopie:             Mein dieses nächste Beweismittel zu meinen am 22.12.2004 und am 29.07.2005 eingelegten Beschwerden

Cour européenne des Droits de l'Homme

Conseil de l' Europe

F – 67075 STRASBOURG CEDEX

Registriernummer:        1329/05

 

Kopie:             Dokumentations- und Informationszentrum für

Rassismusforschung e.V.

Postfach 1247

35002  Marburg

www.dir-info.de

 

 

Stellungnahme

zu meiner Klage nach §§ 71 Abs. 2 GVG, 35 Abs. 2, 37 Nr. 1, 40, 47, 48 Abs. 1 Nr. 6, 49 LRiG i.V.m Art. 5 Abs. 3, Art. 19 Abs. 4, Art. 20 Abs. 3, Art. 34, Art. 97 Abs. 1, Art. 98, Art. 101 Abs. 1 S. 1, Art. 103 Abs. 1 GG, §§ 13 Nr. 9, 58 ff. BVerfGG, §§ 25, 30 Abs. 1 Nr. 1, 35 DRiG gegen die faschistischen verbrecherlichen Handlungen des geistesbehinderten Faschisten deutschen NAZI-Richter-Psychopathen am faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln Dittmers-Adolf-Hitler (ehemaliger Richter Dittmers) in seiner faschistischen verbrecherlichen „richterlichen“ Tätigkeit

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

1.      ich verlange beharrlich eine verfassungsmäßige in vollem Umfang gerichtliche mündliche Verhandlung. Ich will wählen! Ich will das Recht auf die deutschen Bundestagswahlen haben!

 

2.      Meine diese Klage hat sehr große Aussicht auf Erfolg, weil sie eine pure Wahrheit, eine alltägliche Realität in ihrer faschistischen geistesbehinderten Bundesrepublik Deutschland ist. Der Beschuldigte, der geistesbehinderte Faschist deutscher NAZI-Richter-Psychopathen am faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln Dittmers-Adolf-Hitler (ehemaliger Richter Dittmers) darf als Richter nicht arbeiten!

 

3.      Meine Forderung bleibt weiter ganz fest, würden Sie bitte diesen geistesbehinderten Faschisten deutschen NAZI-Richter-Psychopath am faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln Dittmers-Adolf-Hitler (ehemaliger Richter Dittmers) für seine faschistische verbrecherliche paranoideschizophreniesche „richterliche“ Tätigkeit in die kölnische geschlossene psychiatrische Anstalt für die gefährlichen Psychopathen für 10 Jahren zwangsweise einweisen, seine widerlichen alten vertrockneten Eier sterilisieren und seine widerliche faschistischpsychopatische Leiche als Selbstmordbegangene beim Wichsen auffinden.

 

4.      Würden Sie bitte zusammen mit ihm seine „Arbeitskollegin“ die geistesbehinderte Faschistin deutsche NAZI-Richterin-Psychopathin am faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln Nagel-Adolf-Hitler für ihre faschistische verbrecherliche paranoideschizophreniesche „richterliche“ Tätigkeit auch in die kölnische geschlossene psychiatrische Anstalt für die gefährlichen Psychopathen für 10 Jahren zwangsweise einweisen, ihre widerliche alte vertrocknete gebärmutterkrebserkrankte Vagina verstümmeln und ihre widerliche faschistischpsychopatische Leiche als Selbstmordbegangene beim Masturbieren auffinden.

 

5.      Würden Sie bitte zusammen mit ihm seinen „Arbeitskollegen“ den geistesbehinderten Faschisten deutschen NAZI-Richter-Psychopath am faschistischen geistesbehinderten „Verwaltungsgericht“ Köln Dierke-Adolf-Hitler für seine faschistische verbrecherliche paranoideschizophreniesche „richterliche“ Tätigkeit in die kölnische geschlossene psychiatrische Anstalt für die gefährlichen Psychopathen für 10 Jahren zwangsweise einweisen, seine widerlichen alten vertrockneten Eier sterilisieren und seine widerliche faschistischpsychopatische Leiche als Selbstmordbegangene beim Onanieren auffinden.

 

6.      Die entstandenen Kosten zahle ich sehr sehr gern sofort, wann ich nach meiner erfolgreichen Einstellung als Richter am Verwaltungsgericht Köln meinen ersten Lohn als deutscher Richter erhalte.

 

7.      Falls Sie diese meine Klage abweisen, würden Sie bitte dann mir bloß Ihren schriftlichen richterlichen Beschluss mit ihrem staatlichen Siegel geben, da ich Ihre negative Entscheidung unverzüglich weiter anfechten werde.

 

8.      Wenn Sie mit meiner dieser Klage gar nichts machen, werde ich gegen diesen Richter am Dienstgericht für Richter meinen Strafantrag wegen Rechtsbeugung stellen und meine Klage gegen ihn vor ihrem Dienstgericht für Richter wegen seiner Untätigkeit einlegen.

 

Der deutsche Fluchtsager
Der deutsche Prophet
Der deutsche Schriftsteller
Der deutsche Dichter
Der deutsche Künstler
Der deutsche Publizist
Der freie deutsche Journalist
Der deutsche Philosoph
Der deutsche Wissenschaftler
Der GUS-Rechtsanwalt
Der deutsche Steuerzahler
Der Vollzeitarbeitsbeschäftigte beim Arbeitgeber die Stadt Köln: ARGE Köln-Mülheim, Nummer BG: 35702BG0090227, Dienstgebäude Wiener Platz 2a, 51065 Köln
Der Kölner staatenlose Einbürgerungsbewerber bei der Einbürgerungsbehörde Köln
Der heilige politische Freiheitskämpfer um das heilige deutsche Wahlrecht
Der Märtyrer des rassistischen faschistischen deutschen Volkes
Der mongolischstämmige Katholik
Paul Wolf

Comments