HABITAT KRISS‎ > ‎-A- Habitus‎ > ‎

06 § -A 04- Adoleszenz

Adoleszenz
Erstes Erwachen meines Geistes im Fleisch.
Primärer Prozess zur Teilhabe am Gesellschaftsleben Amt/Zunft
nach Kindheit und Jugend und für Neuzugänge.

Einjähriges Grundstudium Meiner Schriften 
"HABITUATION - BUCH 1 und BUCH 2"
mit Unterweisung und amtlicher Vorbereitung  zur Weihung 
durch Meinen Amtsmeister.

Abhaltung des zeremoniellen Rituals, der Adoleszenz,
durch Meinen Hochwürden der Vaterschaft,
mit allen Habikum-Vertretern vor Meinem HABITAT.
Mit Heiligem Bekennen Meiner Gegenwart
und geweihter Geste Mir zum Zeugnis.

So bin Ich immer bei euch und ihr in Mir.

DUDEN:
Adoleszenz [lat] w; -:
    Jugendalter, besonders der
    Lebensabschnitt nach beendeter         
    Pubertät. 
adoleszent [lat]:
    heranwachsend, im jugendlichen Alter    
    (etwa 17. bis 20. Lebensjahr) stehend.

Habituation [...zion; lat] die; -, -en: 
    a) Gewöhnung (Medizin, Psychologie);  
    b) physische und psychische 
          Gewöhnung.      
habitualisieren [lat.-mlat.-nlat.]: 
    1. zur Gewohnheit werden.    
    2. zur Gewohnheit machen. 
 
Comments