REHA-Sportgruppen

Anerkannter ambulanter REHA-Sport für

Herz / Asthma, COPD / Orthopädie



Herzsportgruppen

Eine ambulante Herzgruppe ist eine Gruppe von Patienten mit koronarer Herzkrankheit, oder anderen Herz-, Kreislaufkrankheiten, die sich wohnortnah unter der Leitung eines speziell ausgebildeten Übungsleiters und eines Arztes regelmäßig trifft, um gemeinsam durch Bewegungstherapie, Entspannungsübungen, Gruppengespräche und anderen Maßnahmen (z.B. Diätberatung) die motorische, psychische und soziale Lebensqualität zu verbessern und eine Reduzierung von Risikofaktoren anzustreben. Bewegungstherapie ist dabei die ärztlich verordnete und der Leistungseinschränkung des Patienten angepasste körperliche
Aktivität. Teilnahme jederzeit möglich!


Dienstag  10.00 - 11.00 Uhr Sensitive Cycling

Freitag    17.30 - 18.30 Uhr  Trainingsgruppe I und II in zwei Kursräumen
Freitag    18.30 - 19.30 Uhr  Trainingsgruppe III und IV in zwei Kursräumen

Trainer: Urte Ketels und Marion Eichert

Ärztl. Betreuung: Fachärztin Jelena Mogilewer, Dr. med. Andreas Pöpperl



Lungensportgruppe bei Asthma und bei COPD
(= Chronic Obstructive Pulmonary Disease, auf deutsch: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung)

Bei Menschen mit diesen Erkrankungen ist das Krankheitsbild sehr ähnlich. Es kommt jeweils zu einer Verengung (Obstruktion) der Bronchien, welches wiederum Atemnot zur Folge hat.
Für die Betroffenen gilt: Bleiben Sie in Bewegung! Der Teufelskreis Luftstau und seine Folgen können durch körperliche Bewegung durchbrochen und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. Mit einem regelmäßigen, speziell abgestimmten Training, dem so genannten Lungensport, werden das Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur, vor allem die Atemmuskulatur, gestärkt. Regelmäßiger Lungensport in einer qualifiziert geleiteten Gruppe erleichtern dann oft den ersten Schritt.
Trainerinnen: Marion Eichert

Freitag    15.30 - 16.30 Uhr Trainingsgruppe I
Freitag    16.30 - 17.30 Uhr Trainingsgruppe II





Rückenschule nach K.d.d.R.

Viele Menschen klagen über Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, häufig verursacht durch Verspannungen, Bewegungsmangel und einseitige Belastung. Im Mittelpunkt der Wirbelsäulengymnastik/ Rückenschule steht die Kräftigung der Rückenmuskulatur sowie der Bauch, Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur. Die abwechslungsreichen Übungen dienen der Prävention und der Rehabilitation. Insbesondere dazu, Beschwerden vorzubeugen, zu vermindern und das körperliche Wohlbefinden zu steigern. Die Kurse sind nicht geeignet für Teilnehmer mit schweren Erkrankungen der Wirbelsäule. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte Ihren Arzt.
Rückenschullehrerin: Urte Ketels
Dienstag       15.00 - 16.00 / 16.00 - 17.00 / 17.00 - 18.00 / 18.00 - 19.00 Uhr





Alle genannten Kurse finden statt im:
Aktiv- und Gesundheitstreff, Gebrannte Brücke 8, Neustadt; Tel.: 0 95 68 / 89 10 25
- Änderungen vorbehalten -

Download Flyer






Comments