laufendes Kursprogramm

Rücken-Fit-Programm in Kooperation mit der AOK Bayern

Wirbelsäulengymnastik / Rückenschule
Viele Menschen klagen über Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, häufig verursacht durch Verspannungen, Bewegungsmangel und einseitige Belastung. Im Mittelpunkt der Wirbelsäulengymnastik/ Rückenschule steht die Kräftigung der Rückenmuskulatur sowie der Bauch, Oberschenkel- und Gesässmuskulatur. Die abwechslungsreichen Übungen dienen der Prävention und der Rehabilitation. Insbesondere dazu, Beschwerden vorzubeugen, zu vermindern und das körperliche Wohlbefinden zu steigern. Die Kurse sind nicht geeignet für Teilnehmer mit schweren Erkrankungen der Wirbelsäule. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte Ihren Arzt.
Rückenschullehrerin: Urte Ketels 


Wassergymnastik / Aqua-Jogging / Aqua Fitness / Aqua Reha-Sport
Die Übungen im Wasser dienen zur Kräftigung der gesamten Muskulatur, trainieren das Herz/Kreislaufsystem und fördern die Beweglichkeit. Bewegung im Wasser ist gelenk schonend und stauchungsfrei, mit wohltuender Wirkung. Voranmeldung unbedingt erforderlich!
Trainer:
 Urte Ketels, Silvia Merbach, Marion EichertMichael Fischer, Christel Beez
Alle Kurse im Hallenbad Neustadt

Mittwoch:    17:00 - 18:00 Uhr; REHA-Wassergymnastik
Mittwoch:    18:00 - 19:00 Uhr; 19:00 - 20:00 Uhr; 20:00 - 21-00 Uhr;
Wassergymnastik (reine Damengruppe)
Freitag:         9:00 - 10:00 Uhr; 11:00 - 12:00 Uhr;
Samstag:     11:00 - 12:00 Uhr

Kursgebühren incl.Eintritt: 5,- Euro Mitglieder, 7,- Euro Nichtmitglieder.

Weitere Infos auf unserer Aqua-Fitness Seite.



Nordic Walking / Walking / Nordic Trekking
nach wie vor ein beliebtes, gesundheitsorientiertes Ausdauertraining (Walken, Stretching und Kräftigung als Ganzkörpertraining, Therapie und Rehabilitation mit der Unterstützung von zwei speziellen Stöcken). Erarbeiten der Grundtechnik; Erlernen diverser Schritt- und Sprungtechniken; Spezielle Kräftigungs-und Dehnübungen; Material- und Ausrüstungskunde. Verleih von Stöcken, Herzfrequenzmessern, Gruppeneinteilung.

Frühjahr/ Sommer: = 1.4. - 30.9.
Treffpunkte:
Montag:       18:00 - 19:00 Uhr Knochswustung,
Mittwoch:      9:00 - 10:00 Uhr Knochswustung
Donnerstag: 17:30 - 18:30 Uhr Grüntal/Muppberg

Herbst - Winter: = 1.10. - 31.3.
Treffpunkte:
Montag:       18:00 - 19:00 Uhr Freizeitpark, beleuchtet
Mittwoch:       9:00 - 10:00 Uhr Freizeitpark, beleuchtet
Donnerstag:  17:30 - 18:30 Uhr
Freizeitpark, beleuchtet


Teilnahme jederzeit möglich!
Trainer: Michael Fischer, Gudrun Schaller,
Rolf Kunzelmann, Klaus Gärtner

Kursgebühr: Mitglieder kostenlos;
Nichtmitglieder: 1/2 jährlich 25,- € (inklusive BLSV-Versicherung)
Infos bei: Herr Fischer; 09568/3463; mifi@necnet.de 
(siehe auch: Nordic Walking


Anerkannte Herzsportgruppe
Eine ambulante Herzgruppe ist eine Gruppe von Patienten mit koronarer Herzkrankheit, oder anderen Herz-, Kreislaufkrankheiten, die sich Wohnort nah unter der Leitung eines speziell ausgebildeten Übungsleiters und eines Arztes regelmäßig trifft, um gemeinsam durch Bewegungstherapie, Entspannungsübungen, Gruppengespräche und anderen Maßnahmen (z.B. Diätberatung) die motorische, psychische und soziale Lebensqualität zu verbessern und eine Reduzierung von Risikofaktoren anzustreben. Bewegungstherapie ist dabei die ärztlich verordnete und der Leistungseinschränkung des Patienten angepasste körperliche
Aktivität. Teilnahme jederzeit möglich!
Freitag 17:30 – 18:30 Uhr Herzsport Übungsgruppe I + II
Freitag 18:30 – 19:30 Uhr Herzsport Übungsgruppe III + IV
Trainer: Urte Ketels, Marion Eichert

Ärztliche Betreuung: Dr. Andreas Pöpperl und Fachärztin Jelena Mogilewer



Selbsthilfegruppen für Herz – Diabetes Typ II
Erfahrungsaustausch und Information:
Termine auf Anfrage;
im Besprechungszimmer des "Aktiv + Gesundheitstreff"
mit Herrn Dr. Andreas Pöpperl oder Fachärztin Frau Jelena Mogilewer


Lungensportgruppe bei Asthma und bei COPD 
(= Chronic Obstructive Pulmonary Disease, auf deutsch: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung)
Bei Menschen mit diesen Erkrankungen ist das Krankheitsbild sehr ähnlich. Es kommt jeweils zu einer Verengung (Obstruktion) der Bronchien, welches wiederum Atemnot zur Folge hat.
Für die Betroffenen gilt: Bleiben Sie in Bewegung! Der Teufelskreis Luftstau und seine Folgen können durch körperliche Bewegung durchbrochen und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. Mit einem regelmäßigen, speziell abgestimmten Training, dem so genannten Lungensport, werden das Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur, vor allem die Atemmuskulatur, gestärkt. Regelmäßiger Lungensport in einer qualifiziert geleiteten Gruppe erleichtern dann oft den ersten Schritt.
Trainerinnen: Marion Eichert, Urte Ketels
Freitag: 15.30 Uhr – 16.30 Uhr  und 16.30 Uhr - 17.30 Uhr im Aktiv- und Gesundheitstreff



Comments