Kooperation

Im MAG steht die Mitarbeiterin und ihre Entwicklung im Mittelpunkt. Für eine produktive Unternehmenskultur ist es auch immens wichtig, offen und angstfrei darüber sprechen zu können, was bei einer Kooperation gut und was weniger gut läuft.

Oft fällt es der Mitarbeiterin schwer, hier offen auch Kritisches anzusprechen. Das mag an schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit liegen. Hier sind Sie als Vorgesetzte ein wichtiges Vorbild:

- Sie hören der Mitarbeiterin aktiv zu, fragen gezielt nach. Ihr Ziel ist es, die Sichtweise der Mitarbeiterin auch wirklich zu verstehen.

- Dort, wo es Ihnen sinnvoll erscheint, können Sie sich bemühen, sich künftig anders zu verhalten. Daran merkt die Mitarbeiterin, dass ihre Kritik auch Früchte trägt. Dort, wo Sie sich nicht anders verhalten wollen, sollten Sie dem Mitarbeiter die Gründe genau erklären.

- Sollte die Mitarbeiterin einen Nachteil aus einer geäußerten Kritik erfahren, dann kann das Verhältnis großen Schaden erleiden. Das sollten Sie tunlichst vermeiden.

Ein guter Weg, die Mitarbeiterin zu ermutigen, auch Kritisches zu äußern, ist es, zunächst mit Selbstkritik zu starten.

Vertrauen und Achtsamkeit sind die Basis guter Zusammenarbeit.