Coaching

Ein Coachinggespräch soll in dem Sinne ein gutes Gespräch sein, dass ich der Coachee meine gesamte Aufmerksamkeit widme und ihr und ihrem Anliegen mein Handwerk, meine professionelle und private Lebenserfahrung sowie meine Persönlichkeit ganz zur Verfügung stelle.

Ein solches Gespräch hat immer eine berufliche Dimension - und so gut wie immer auch weitere. Ich unterstütze die Coachee dabei, die meist komplexe und emotionale Situation zunächst zu strukturieren und zu verstehen. Viele Führungskräfte neigen dazu, sehr schnell in Lösungskategorien zu denken; es macht Sinn, diesen Impuls zunächst zurückzuhalten.

Erst dann kann die Coachee eine eigene Haltung entwickeln bzw. entdecken. Die konkreten Lösungs- und Umsetzungsschritte liegen dann meist ganz nahe - diese Umsetzung ist selbstredend alles andere als trivial, da sie oft außerhalb des gewohnten Bezugsrahmens stattfindet.

Fast alle Coachings führe ich innerhalb von Organisationen durch, mit denen ich auch zu anderen Themen verbunden bin. Das hat den Vorteil, dass ich den Bezugsrahmen, handelnde Personen etc. sehr gut kenne. Wenn Sie mögen, können Sie mich auch gerne als Privatperson kontaktieren.

Im Alt-Griechischen gibt es den Begriff Hetairos - zu deutsch Gefährte. Genau das ist mein Anspruch - der Coachee ein guter Gefährte auf ihrer Reise ins unbekannte Gelände zu sein.

Coaching verstanden als Begleitung bei einer Reise in terra ignota