Klasse 14

DaVinciLab

Kurse und Workshops für Kinder und Jugendliche

WAS ZEICHNET MEINE KLASSE AUS?

"Meine KIDS sind sehr unterschiedlich in ihren Begabungen, Talenten und Interessen. Gesamt gesehen ist es eine sehr kreative und lebhafte Klasse, mit der ich gerne arbeite. Die Kinder pflegen einen wertschätzenden Umgang und arbeiten gerne in Teams."

IMPRESSIONEN AUS DEN WORKSHOPS

Was sagen die SchülerInnen?

"Ich habe gelernt die Erde zu schonen und zu respektieren."

"Es war schön, cool und wir würden es gerne noch ein Mal machen."

"Ich fand es super, dass man der Kreativität freien Lauf lassen konnte!"

"Uns hat das Projekt sehr gut gefallen und wir würden es gerne noch ein Mal machen."

WAS SAGT DIE JURY...

ULRIKE HUEMER

von der Stadt Wien


"Was ich ganz besonders toll gefunden habe ist, dass ihr schon jetzt wisst, dass es ganz ganz wichtig ist, dass wir auf die Umwelt achten und ... dass die Digitalisierung dafür einen großen Beitrag leisten kann. "

DAS TEAM STELLT DAS PROJEKT VOR

"In unserem Stop Motion Film geht es um ein Mädchen, welches ihren Alltag beschreibt. In der Früh programmiert sie ihren Roboterhund. Nachdem sie mit ihrem Roboterhund spazierengegangen war, fährt sie zum Mars um ihr Handballtraining zu vollenden.

Am Nachmittag musste sie in die Schule. Ihre Mutter flog sie mit dem fliegenden Auto dorthin.

Während des Matheunterrichts musste sie fünf Übungen auf ihrem Tablet machen.

Am Abend hat sie mit ihrer Mutter über Telekinese gesprochen."

"LAPUSH BABY" - DAS TEAM STELLT DAS PROJEKT VOR

"Für unseren Stop Motion Film haben wir ca. 1h 15min gebraucht. Unser Team-Name war 'Lapush-Baby'.

Wir waren vier Leute im Team. In unserem Film sind wir vorgekommen, bzw. wir spielen die Hauptrollen.

Für jedes gemachte Bild das wir schossen, wurden unsere Bilder automatisch mitgezählt. Wir hatten mehr als 70 Bilder.

In unserem Film ging es um vier Jungs, die sich trafen. Am Anfang des Filmes waren nur zwei Jungs zu sehen, dann sind zwei andere Jungs gekommen. Wir sagten zu ihnen: "Kommt mit!". Als sie mitkamen, gingen wir durch ein Portal. Einpaar Sekunden später vielen wir aus dem Portal. Nach der Landung wollten wir alles erkunden, aber plötzlich wurden wir wieder ins Portal zurückgezogen. Ende.

Wir haben uns sehr viel Mühe gegeben für den Film. Uns fiel es schwer, alles zu zeichnen und perfekt aufzunehmen. Wir mussten ein perfektes Timing haben um die Fotos zu schießen. Unser Film endete sehr gut. Einpaar Szenen mussten wir aber löschen."

"SCORPION & TECH GAMER" - DAS TEAM STELLT DAS PROJEKT VOR

"Der neue Specialpolizei-Teleportkloner"

"In unserem Stop Motion Film ging es um neue ausgebildete Polizisten. Wenn es einen Notfall gibt, klonen sie sich und bekämpfen die Verbrecher. In unserem Film kommen keine Verbrecher vor, sondern Alien-Zombies. Sie können mit Raumschiffen die Erde besuchen und sind alle rot. Die Polizisten sind blau.

Wie es weitergeht? Lasst euch überraschen!

Viel Spaß beim Zusehen!"


"DIE GANGSTER" - DAS TEAM STELLT DAS PROJEKT VOR

"In unserer Stop Motion Zukunftswelt herrscht Frieden und es gibt viele verschiedene Planeten. Mit unserer Teleportationsmaschine können wir zu den anderen Planeten gelangen. Unsere Zukunftswelt besteht aus verschiedenen Planeten, auf denen wir leben.

Die größte Herausforderung für uns war es, mit dem Tablet zurechtzukommen.

Wir haben Figuren gebastelt, die Außerirdische darstellen sollten. Wir sind besonders stolz auf unseren Film.

"DIE JUNKIE EINHÖRNER" - DAS TEAM STELLT DAS PROJEKT VOR

"In unserem Stop Motion Film ging es um ein Mädchen, das in der Zukunft lebt.

Am Vormittag putzte das Mädchen mit einem Roboter das Haus. Danach putzte der Roboter weiter und das Mädchen ging mit dem Roboterhund Bello gassi. Der Hund pinkelte auf einen Metallbaum, der Solarenergie speichern konnte.

Sie kaufte dann einen neuen Panzergießer, mit dem man den Garten bewässern konnte. Als sie ihn ausprobierte, explodierte er, weil er falsch von ihr programmiert worden war."

"DIE BESTEN" - DAS TEAM STELLT DAS PROJEKT VOR

"In unserer Zukunftswelt gibt es:

  • digitale Arbeit
  • fliegende Autos
  • Hologramm Skype
  • Robotertiere
  • Teleportation
  • eine Welt aus Glas

In unserem Stop Motion Film geht es darum, dass wir uns im Jahre 2053 befinden. An einem Tag bekamen wir einen Roboterhund. Danach verbrachten wir viel Zeit mit ihm. Dann geht es darum, dass wir in einem fliegenden Auto geflogen sind und die Welt aus Glas gesehen haben.

DaVinciLab

Kurse und Workshops für Kinder und Jugendliche