#03_Roboter

DIE CHALLENGE: ROBOTER IM SCHULALLTAG

In dieser Challenge haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, durch Teamarbeit und Kreativität einen durch Design Thinking und LEGO Education einen Roboter zu konzipieren, der alltägliche Aufgaben in der Schule für sie erledigt.

Im ersten Workshop dieser Challenge sind kreative Ideen gefragt. Durch den Einsatz der Stanford Design Thinking Methode überlegen sich Schülerinnen und Schüler, was ihr Roboter in der Schule für sie erledigen kann, wie sie mit ihm kommunizieren und welche Merkmale er sonst aufweisen soll. Daraufhin wird ein Modell erstellt, welches dem Entwurf möglichst ähnlich sehen soll und schließlich vor allen Projektteilnehmern präsentiert wird.

Der zweite Workshop beginnt damit, über die im ersten Workshop entstandenen Modelle zu reflektieren, bevor die Digitalisierung Einzug hält. Denn ab da kommen LEGO WeDo 2.0 und LEGO Mindstorms ins Spiel. Experimentieren, Entwickeln, Probleme lösen - innerhalb von drei Stunden soll der Roboter mit Hilfe vom #madebykids Team gebaut und programmiert sein und der gesamten Klasse gezeigt werden.

Der dritte und letzte Workshop bietet die Möglichkeit, die vergangenen Workshops Revue passieren zu lassen und das Endprodukt aller Bemühungen und Ideen wie in realweltlichen Situationen dem Publikum vorzustellen. Vor einem Greenscreen präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen und Produkte in Form eines professionellen Interviews - mit allem was dazugehört: Kamera, Mikrofon und Beleuchtung.