Vorstellung

Der Kindergarten Eichelsdorf

Der Kindergarten Eichelsdorf wurde 1974 erbaut. Träger der Einrichtung ist die Stadt Nidda.

Die Aufgaben des Kindergarten bestimmen sich nach § 2 des Hessischen Kindergartengesetzes.

Unser Kindergarten hat Platz für 62 Kinder. Zwölf Plätze gibt es in der U3- Gruppe.

Die Satzungen können Sie bei der Stadt Nidda und im Kindergarten einsehen. Hier gehts zu den Informationen

TAGESABLAUF

Der Kindergarten ist ab 7:00 Uhr geöffnet. Die Kinder sollten bis spätestens 9:00 Uhr in den Kindergarten gebracht werden. Diese zeitliche Begrenzung wurde festgelegt, da es wichtig für die Kinder ist, sich rechtzeitig in die sich entwickelnden Spielgruppen zu integrieren.

Auch für die Planung unserer Angebote sehen wir diese Regelung als sinnvoll an.

Freies Frühstück

Unser Ziel ist es, jeden Tag den Kindern ein gesundes Frühstück anzubieten.

Ein Kind das bereits im Kindergartenalter lernt, sich gesund zu ernähren, wird immer einen Grundstein für sein weiteres Leben haben.

Das Frühstück ist das Sprungbrett für den Tag.

Denn nur mit genügender Energie können die Kinder einen anstrengenden Kindergartentag genussvoll erleben. Ein weiterer Erziehungsaspekt ist, dass Kinder frühzeitig gesunde Ernährungsalternativen kennen lernen sollen, um sich an sie zu gewöhnen und diese zu ihren Ernährungsangewohnheiten werden lassen.

Wir haben uns bewusst für das freie Frühstück entschieden, damit sich die Kinder nach ihren eigenen körperlichen Bedürfnissen entscheiden lernen und ihr Hungergefühl, bwz. Ihr Sättigungsgefühl erkennen.

In unserem Frühstücksraum mit integrierter Küche haben die Kinder die Möglichkeit, im Laufe des Vormittags zu frühstücken und sie entscheiden selbst, wann und mit wem sie essen wollen. Den Kindern wird Selbstständigkeit eingeräumt, indem sie das benötigte Geschirr und die Getränke (Milch, Mineralwasser und Tee, ungesüßt) selbst holen und abräumen.

Unser Frühstücksangebot besteht aus:

  • 3 verschiedenen Brotsorten, Vollkornbrot, Graubrot, Knäckebrot,
  • täglich wechselndes Wurst- und Käseangebot,
  • Rohkost, Paprika, Gurke, Karotten,
  • tägliches Apfelangebot, und einer wechselnden Obstsorte

Zusätzlich wird täglich ein besonderes Nahrungsmittel angeboten. Diese können z.B. aus: Eiern, Joghurt / Quark, Cornflakes, zuckerreduzierten Marmeladen oder Laugengebäck bestehen.

Warum haben wir uns dafür entschieden?

  • Durch Beobachtungen (80% der Kinder bringen kein ausgewogenes Frühstück mit) sind wir zu dem Entschluss gekommen, den Kindern ein tägliches, gesundes Frühstück in der Einrichtung anzubieten.
  • Durch regelmäßige Weiterbildungen in den Bereichen Ernährung und Zahngesundheit sind wir in der Lage dieses Angebot bestmöglich vorzubereiten und durchzuführen.
  • Vormittags liefert das Frühstück die Grundlage für den Tag und füllt die leeren Energiereserven wieder auf.
  • Kinder, die regelmäßig frühstücken, sind gegenüber gleichaltrigen Frühstückmuffeln dreifach im Vorteil: Sie lernen besser durch erhöhte Konzentration, sie sind seltener übergewichtig und sie essen insgesamt gesünder.
  • Es ist gewährleistet, dass jedes Kind ein ausgewogenes Frühstück zu sich nimmt
  • Für die Eltern entfällt der Zeitaufwand für die Vorbereitung des Frühstücks.
  • Es gibt keine Konkurrenz unter den Kindern im Hinblick über das mitgebrachte Essen.
  • Alle Kinder bekommen ein gesundes Frühstück mit einer vielseitigen Lebensmittelauswahl.
  • Die Kinder können neue (Geschmacks-)Erfahrungen machen, sie erhalten im Rahmen des Buffets die Möglichkeit, ungewöhnliche Kombinationen kennen zu lernen, bzw. sie werden durch ihre Freunde animiert, etwas neues auszuprobieren.
  • Studien haben gezeigt, wenn Kinder ein ausgewogenes Angebot bekommen, sie genau die Produkte auswählen, die ihr Körper benötigt.

Unser Frühstücksangebot bietet die Grundlage für eine optimale und leistungsfähige Entwicklung.

Von 7:00 - 09:30 Uhr können die Kinder ihre Spiele, Aktivitäten sowie ihre Spielpartner frei wählen.

Diese Zeit nennen wir im Kindergarten das Freispiel.

Dazu stehen Ihnen folgende Funktionsräume zur Verfügung:

  • Kreativraum mit 4 Staffeleien, Leseecke und Puppenküche
  • Bewegungsraum
  • Bauzimmer mit Tischspielbereich, Zahlenecke und Snoezeln
  • Traumzimmer mit Verkleidungsecke
  • Medienraum
  • Werkstatt
  • Frühstücksraum
  • Küche
  • Matsch-Ecke
  • naturnahes Außengelände

Um 09:00 finden sich alle Kinder in ihren Stammgruppen zum Morgenkreis ein. Der Morgenkreis dient dazu, alle Kinder zu begrüßen, die Kinder haben die Möglichkeit Erlebnisse zu berichten.

Der Morgenkreis dient generell zur Förderung der Sprachentwicklung. Die Kinder lesen Geschichten, lernen Gedichte, singen Lieder, spielen Kreis- und Fingerspiele, können Wünsche zur Mitgestaltung des Kindergartengeschehens einbringen. Der Morgenkreis ist um 09:30 Uhr beendet, danach bietet sich die Möglichkeit das Außengelände zu nutzen, sowie an einem der laufenden Angebote teilzunehmen.

Für die Vorschüler steht um 10:00 Uhr das Würzburger Sprachprogramm an. Die Kinder lernen in spielerischer Form Laute zu definieren und eine halbe Stunde konzentriert zu arbeiten. Ab April 2005 bieten wir für die Vorschüler eine spielerische Entdeckungsreise in die Welt der Mathematik an. Frau Rau und Frau Lochschmidt haben sich gemeinsam ein Konzept für die ganzheitliche Einführung in die Zahlenwelt erarbeitet.

Je nach Wochentag bieten wir ab 10:00 Uhr folgende Angebote an:

  • Montag: Bewegungsstunde im Bürgerhaus, Bewegung im Außengelände, Brot backen
  • Dienstag: Aktion im Kreativraum, Forscher AG
  • Mittwoch: Wald- und Wiesentag
  • Donnerstag: Kochen, Näh AG
  • Freitag: Vollversammlung, Singen und Bewegung, Lesepatin

Bis 11:30 Uhr sind alle Funktionsräume aufgeräumt und alle Kinder gehen in das Außengelände.

Somit ist sichergestellt, das auch die Kinder die um 12:00 Uhr abgeholt werden eine halbe Stunde an der frischen Luft waren und ihre Abwehrkräfte gestärkt haben.

Von 12:00 - 14:00 Uhr ist Abholzeit.

Um 12:00 Uhr bieten wir Mittagessen für die Kinder an, dieses wird vom Kindergartenkoch aus Altenstadt angeliefert und kann bei uns eine Woche im Vorraus bestellt werden. Dafür tragen Sie den Namen Ihres Kindes in die Liste ein, die an der Eingangstür hängt.

Für die Kinder, die nicht im Kindergarten essen steht nach wie vor das Außengelände und der Kreativraum zur Verfügung.

Der Kindergarten schließt um 14:00 Uhr.


Gebührensatzung Stadt Nidda

Informationen zur Kindergarten-Gebührensatzung finden Sie hier.