1c/2c

WINTERSPORTWOCHE vom 25.2. bis 1.3.2019

Leitung: Karin Schiller

Begleitung: Elisabeth Schönberg

Ronald Derfinger

Martina Müllehner

Wir verbrachten eine sehr schöne Woche in Spital am Phyrn.

Während die fortgeschrittenen Schifahrer auf allen Pisten im Schigebiet Wurzeralm unterwegs waren, übte die große Gruppe der Anfänger auf flachen Hängen. Einige Anfänger machten so große Fortschritte, sodass sie schon am zweiten Tag am Schlepplift fahren konnten und drei von ihnen sogar die Abfahrt bewältigten. Die Alternativgruppe konnte die Sonne und den Schnee genießen und stapfte mit den Schneeschuhen durch die herrliche Natur.

Die Unterbringung im JUFA Spital war super und das Essen schmeckte hervorragend.

Am Abend lernten wir die Pistenregeln und erste Hilfe, machten Gemeinschaftsspiele und hatten jede Menge Spaß.

Projekt Schulgarten

Nach einem heißen Sommer wurden in unserem Schulgarten Tomaten, Salat, Fisolen, Gurken und Zucchini geerntet.

Die Freude über das geerntete Gemüse war groß.

19. 9. 2018: Wandertag - Cumberlandtierpark Grünau

Begleitung: Elisabeth Schönberg , Ronald Derflinger, Simona Nemecek, Michaela Bonk, Thomas Ferdin, Benedikt Friedl, Martina Mühllehner


Ein gemütlicher Wandertag, um uns gegenseitig kennenzulernen!

18. 10. 2018: Exkursion nach Linz

Leitung: Thomas Ferdin

Begleitung: Elisabeth Schönberg

Benedikt Friedl

Wir fuhren mit dem Zug nach Linz und besuchten im Schlossmuseum die Römerausstellung und einen Workshop der Kinderkulturwochen.

Die Schüler durften einen Helm eines Legionärs aufsetzen und Joel trug die Kleidung eines Imperators.

Außerdem versuchten wir auf Wachstafeln, wie römische Schüler, zu schreiben.

Die Mosaike, die von den Schülerinnen und Schülern gestaltet wurden, sind ganz großartig gelungen.

Lehrausgänge der Jahrgangsübergreifenden Klassen in den Pfarrerwald

Leitung: Elisabeth Schönberg

Begleitung: Ronald Derflinger

Im Rahmen des Biologieunterrichts wanderten beide Gruppen in den Pfarrerwald und lernten Pflanzen des Waldes und Zusammenhänge in diesem wichtigen Lebensraum kennen. Auch der Spaß kam nicht zu kurz.