Elektrotechnik Manfred Schleuter

Wir machen Watt dazu !

Erneuerbare Energien - Elektrotechnik - Betriebswirtschaft - Finanzierungen

Unsere Leistungen:

Photovoltaik

Beratung Planung Realisierung


Eigenverbrauch

Stromspeicher

Wirtschaftlichkeit


Elektrotechnik

Energie und Gebäudetechnik


Photovoltaik

Stromspeicher

Windkraft

Solarstromspeicher

Beratung Planung Realisierung


Eigenverbrauch

Photovoltaik

Windkraft

Wirtschaftlichkeit


Klima und Wärme

Beratung Planung


Klimaanlagen

Raumheizungen

Smarthome

Individuell mit Industriestandard

Beratung Planung Realisierung


Eigenverbrauch

Photovoltaik

Stromspeicher

E-Mobility / Ladetechnik

Ladeinfrastruktur für E-Autos

Eigenverbrauch

Photovoltaik

Wirtschaftlichkeit

Klimafreundliche Elektromobilität ist ein zukunftsweisendes Thema - mehr Klimaschutz, neue Märkte und weniger Abhängigkeit von fossilen Energieträgern. Laut diversen Studien können in Deutschland schon im Jahr 2020 bis zu 1 Mio. und im Jahr 2030 bis zu 6 Mio. Elektrofahrzeuge auf Straßen fahren. Der Betrieb von Elektrofahrzeugen (eMobility) erzeugt insbesondere in Verbindung mit regenerativ erzeugtem Strom deutlich weniger CO2. Elektrofahrzeuge können mit ihren Energiespeichern die Schwankungen von Wind- und Sonnenkraft künftig ausgleichen und dadurch einen wichtigen Baustein der Energiewende darstellen. Die dazu notwendigen Maßnahmen hat die Bundesregierung in Form von verschiedenen Förderungen für die e-Mobility bereits unternommen.

Dazu gehören eine Kaufprämie (Umweltbonus) für Elektroautos, ein Beschaffungsprogramm für die öffentliche Hand und der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur.

Um ein E-Auto Zuhause zu laden wird grundsätzlich nur eine Steckdose und ein passendes Ladekabel benötigt. Die hausüblichen Schuko-Steckdosen und Stromkabel sind jedoch nicht dafür ausgelegt über mehrere Stunden so viel Elektroenergie übertragen zu müssen. Im schlimmsten Fall kann solch eine Steckdose verschmoren und/oder einen Brand auslösen. Aus diesem Grund muss man auf spezielle Ladevorrichtungen sogenannte "Wallboxen" (die normalerweise an der Wand montiert werden) setzen, die es in verschiedensten Größen und Formen gibt. Im öffentlichen Bereich sind speziell für Elektrofahrzeuge konzipierte Ladestationen (auch als Stromtankstellen, Ladesäulen bzw. in behördlichen Dokumenten Ladepunkte genannt) verfügbar, die in ihrer Bauweise einer Zapfsäule für konventionelle Kraftstoffe nachempfunden sind. Eine Ladesäule kann über mehrere Ladepunkte (mehrfache Ladesäulen) verfügen.

In Deutschland gibt es (Stand Juli 2018) mehr als 12.000 öffentlich zugängliche Ladestationen mit mehr als 35.000 Ladepunkten.

Die Ladedauer eines E-Autos ist von der verfügbaren Leistung der Ladequelle abhängig. Je weniger Leistung die Quelle hat, desto länger dauert die Aufladung. Eine normale Steckdose (die man nur in Notfällen nutzen sollte) kann eine Leistung von nur 3,7 KW liefern, eine typische Wallbox 11 KW und öffentliche Normalladestationen verfügen in der Regel über eine Leistung von 22 KW. Schnelllader laden DC (= Gleichstrom) mit 50 KW, Ultraschnelllader mit 150 bis 350 KW. Wallboxen, Ladestationen und Ladekabel für Elektrofahrzeuge müssen, wie alle elektrischen Anlagen, einer Erstprüfung bei Errichtung bzw. Inbetriebnahme der Anlage und regelmäßigen Wiederholungsprüfungen unterzogen werden, die auch zu dokumentieren sind.

Betriebswirtschaft

Finanzierung

betriebswirtschaftliche Berechnungen

Faktoring

Photovoltaik ohne Anmeldung

Photovoltaik und Speicher ohne Anmeldung


Eigenverbrauch

Photovoltaik

Stromspeicher

Impressum Elektrotechnik Manfred Schleuter Im Neuen Esch 24a 46395 Bocholt T-028712919386 F 02871-2940332 Mail info@elektrotechnik-schleuter.de