SOMMERCAMP 2017

CAMP TAGEBUCH

Sommercamp / Feriencamp 21. - 25. August 2017

IMPRESSIONEN

Entrepreneurship Projekt

Scratch Projekte

Movie Projekt mit Greenscreen


TAG 1

DaVinciLab SommerCamp beginnt! Wir lernen uns gegenseitig kennen, sprechen über unsere Hobbies, Erwartungshaltungen und über die Camp-Regeln. Nach den Lern-Workshops und dem leckeren Mittagessen sind wir gemeinsam zum Spielplatz gegangen.

CODING & ROBOTICS CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Wir haben
    • die algorithmischen Denkmuster bei einer Programmiersprache kennengelernt
    • mit der visuellen Programmiersprache Scratch des MITs ein Fangspiel programmiert
    • gelernt wie die Variablen funktionieren um im Spiel Leben und Punkte zu zählen
    • mithilfe von Schleifen und Bedingungen die unterschiedlichen Figuren im Spiel bewegt


  • Wir haben
    • den Lego WeDo Roboter "Marssonde" gebaut und eine App am Tablet genutzt, um diesen Roboter zu programmieren
    • einen Abstandssensor genutzt, um den Roboter zu steuern
    • die Geschwindigkeit gesteuert und den Roboter mit Hilfe eines Sensors gestoppt bzw. gestartet

IMPRESSIONEN

Zunächst gab es eine Einführung von unserer Gruppenleiterin Lisa.

Ein Teil unserer Coding und Robotik Gruppe hat mit der Programmierung eines eigenen Spieles im Scratch...

...ein anderer Teil hat mit dem Bau der LEGO WeDo Roboter begonnen.

Der fertige Roboter eines Teams

MOVIE & DESIGN CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Wir haben gelernt was ein Stop Motion Film ist und wie man diesen mit einer App sehr einfach erstellen kann.
  • Uns wurde erklärt, was die Bezeichnung 'fps' bedeutet (frames per second). Damit die Filmbewegungen fließend sind, dürfen weder zu viele, noch zu wenige Bilder pro Sekunde abgespielt werden.
  • Nachdem wir Ideen für unser Thema gesammelt haben, haben wir den Unterschied zwischen einem Drehbuch und einem Storyboard gelernt.
  • Mit unserem Storyboard als Vorlage, konnten wir die einzelnen Szenen unseres Filmes mit der App darstellen und für unseren Film fotografieren.

IMPRESSIONEN

Am Anfang haben wir uns verschiedene Stop Motion Filmbeispiele angesehen, um die Technik dahinter zu verstehen.

Bevor der Stop Motion Film gedreht werden kann, wird ein Storyboard erstellt.

Mit einem Tablet und einem Auslöser können die einzelnen Bilder aufgenommen werden.

Schritt für Schritt entsteht unser Film aus gebastelten und gezeichneten Materialien.

TAG 2

CODING & ROBOTICS CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Wir haben:
    • die Definition von Robotern gelernt und verschiedene Roboterarten kennengelernt.
    • mit dem humanoiden Roboter Pepper gespielt und den kleinen Roboter Thymio programmiert, damit dieser selbstständig eine Strecke abfährt.
  • Wir wissen, dass die Sensoren die Sinnesorgane eines Roboters sind und wir können sie benennen.

IMPRESSIONEN

Am Anfang gab es einen Vortrag über Roboter.

Danach konnten wir den Roboter Thymio mit seinen verschiedenen Funktionen ausprobieren.

Auch mit dem humanoiden Roboter Pepper...

... konnten wir alle interagieren.

MOVIE & DESIGN CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Beim Film arbeiten auch Kostümdesigner/innen, die die Kostüme für die Schauspieler gestalten.
  • Bevor ein Kleidungsstück erstellt werden kann, muss es zunächst gut durchdacht und oft mehrmals aufgezeichnet werden.
  • Designer/innen verwenden dafür sogenannte 'Figurinen', um ihre Entwürfe zu Papier zu bringen.
  • Wir haben unsere Filmkostüme selbst entworfen und gelernt, wie man mit einer Hitzepresse eine bestimmte Folie auf die T-Shirts übertragen kann, sodass ein Kostüm entsteht.

IMPRESSIONEN

Zur Erstellung eines Filmkostüms benötigt man Figurinen, auf denen Skizzen des Kostüms erstellt werden können.

Durch starke Hitze wird das zuvor auf eine Folie gezeichnete und ausgeschnittene Design auf das T-Shirt gebügelt.

Am Nachmittag wurden letzte Handgriffe an unseren Stop Motion Movies vorgenommen.

OUR STOP MOTION MOVIES

Zum Schluss haben wir Soundeffekte und einen Abspann in den Film integriert.

TAG 3

CODING & ROBOTICS CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Wir haben
    • den Dash Roboter über eine App am Tablet programmiert.
    • gelernt Dash per Programm durch den Raum zu steuern.
    • für den Runway Walk Kostüme für die Roboter in Teamarbeit gestaltet.
    • Schleifen, Bedingungen und Variablen genutzt, um Dash verschiedene Aufgaben lösen zu lassen.


  • Wir haben
    • die Komponenten eines Lego Mindstorm Education Roboters besprochen.
    • eine visuelle ablauforientierte Programmierumgebung genutzt.
    • die verschiedenen Sensoren des Roboters dazu verwendet, damit dieser sich eigenständig im Raum orientiert und bewegen kann.
  • Den Farbsensor haben wir dazu genutzt, um den Roboter von allein einer Linie folgen zu lassen (Linefollower).
  • Der Ultraschallsensor hat verhindert, dass der Roboter an Hindernissen anfährt.
  • Der Taster hat den Roboter am Ende gestoppt.

IMPRESSIONEN

Unsere Dash & Dot Roboter auf dem Runway Catwalk

Ein LEGO Mindstorm Roboter fährt mit dem Sensor die schwarze Linie nach

In Schönbrunn konnten wir an der frischen Luft unsere Minecraft Education Edition Modelle planen.

MOVIE & DESIGN CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Wir haben heute gelernt, wie man eine professionelle Kamera mit Stabilisator verwenden kann und wie man einen richtigen Film erstellt.
  • Wir haben mit Post-Its ein Brainstorming gemacht, um ein Thema für unseren gemeinsamen Film zu finden.
  • Für einen Film braucht man neben einem Thema, einem Titel, Schauspieler/innen, einem Drehbuch und einem Storyboard auch Kostüme, die wir am Tag davor selbst designt und hergestellt haben.
  • Den Film haben wir im Freien und vor einem Greenscreen mit einer Kamera, einem Mikrofon und Beleuchtung gedreht.

IMPRESSIONEN

Im Schlosspark Schönbrunn lernten wir die Funktionen der Kamera näher kennen.

Einige Szenen konnten wir ebenfalls im Freien aufnehmen und zu den Fotos konnten Filter hinzugefügt werden.

Wir brauchten mehrere Versuche um eine Szene 'im Kasten' zu haben.

Drinnen haben wir am Nachmittag einige Szenen vor einem Greenscreen aufgenommen.

TAG 4

CODING & ROBOTICS CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Wir haben
    • ein Projekt mit Minecraft Education mit Hilfe des Design Thinking Ansatzes umgesetzt.
    • gemeinsam überlegt, was wir an unserem Zuhause verbessern würden.
    • als Thema „Baue dein Haus der Zukunft“ bekommen und gemeinsam überlegt, wie wir unsere Ideen dafür nutzen können.
    • gelernt Kompromisse zu schließen, die Arbeit zu teilen und zusammenzuarbeiten, sowie Entwürfe zu machen.
    • unsere Ideen am Computer mit der Minecraft Education Version umgesetzt.
    • in der virtuellen Welt zusammengearbeitet und uns gleichzeitig immer wieder abgesprochen, ähnlich wie die heutigen Prozesse in der Arbeitswelt.
  • Einige von uns wollten es genauer wissen und haben Befehlsfolgen für einen „Agenten“ in Minecraft programmiert.


  • Wir haben
    • einen Lego WeDo Education Geländeauto nach Online-Anleitung gebaut.
    • eine App am Tablet genutzt, um diesen Roboter zu programmieren.
    • einen Abstandssensor genutzt, um den Roboter zu steuern.
    • mit dem Motor die Geschwindigkeit gesteuert und den Roboter gestoppt bzw. gestartet.
    • die Roboter individuell gestaltet und uns auf Teamnamen für Rennen geeinigt.

IMPRESSIONEN

Während eine Gruppe LEGO WeDo Geländewagen baut...

...baut die andere das 'Haus der Zukunft' in der Minecraft Education Edition.

MOVIE & DESIGN CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Heute haben wir schließlich mit einem Computer, Lautsprechern und einem Film- und Fotobearbeitungsprogramm unseren Film fertiggestellt.
  • Die besten Szenen wurden ausgewählt und in richtiger Reihenfolge aneinandergereiht.
  • Wir haben gelernt, wie man Soundeffekte einfügt und die Lautstärke von Film- und Tonspur aneinander anpasst.
  • Alle Szenen, die vor einem Greenscreen gedreht wurden, mussten mit Bildern ersetzt werden, die wir selbst ausgesucht haben. Der grüne Hintergrund wird durch die virtuellen Hintergründe ersetzt.
  • Schließlich konnten wir einen Abspann einfügen und die herausgeschnittenen Szenen hinten anfügen.
  • Am Nachmittag haben wir gelernt, was eine Website genau ist und wie man diese bearbeiten kann.
  • Wir durften selber Textfelder und Bilder einfügen und Designs ändern.

IMPRESSIONEN

Mit dem iMovie Programm konnten wir die einzelnen Szenen unseres Filmprojekts zusammenfügen, schneiden und mit Soundeffekten versehen.

Für uns alle ist es das erste Mal, dass wir einen Film bearbeiten.

Am Nachmittag lernten wir von Adriana und Peter wie man eine Website bearbeitet.

Auch wir selbst durften beispielsweise Textfelder und Bilder hinzufügen oder bearbeiten. Das war ebenfalls für alle das erste Mal.

UNSER FERTIGER FILM - "Ein (er)schrecklicher Film"

THURSDAY-SPECIAL: ENTERPRENEURSHIP

OUR LEARNING GOALS

  • Brainstorming startup ideas
  • Understanding basic business elements such as cost structure, distribution channels and persona concept.
  • Utilizing a business canvas model

Building up a business plan

Drafting mock up for the mobile application

Filming pitching video with green screen

Discussing startup idea and pitching strategy with mentors

OUR OUTCOME

  • Developed one product idea for a start up company and published a pitching movie to promote the product.
  • Developed a business model according to Business Canvas Model with a feasible profit model.
  • Identified key partners, cost model, target customers and value proposition of the product.

Interface design of the mobile application

Persona Analysis and Startup concept

Our Result is the product presentation.

TAG 5

CODING & ROBOTICS CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Heute haben wir unsere Abschlusspräsentationen geplant und geübt.
  • Mit einem Mikrofon und visueller Unterstützung lassen sich Projekte und Präsentationen gut vorstellen.
  • Eine Präsentation muss gut durchdacht sein und das Publikum über die wichtigsten Punkte informieren.
  • Spaß darf dabei auch nicht fehlen - das Publikum soll mitgerissen werden.

IMPRESSIONEN

MOVIE & DESIGN CAMP

UNSERE LERNINHALTE:

  • Heute haben wir unsere Abschlusspräsentationen geplant und geübt.
  • Mit einem Mikrofon und visueller Unterstützung lassen sich Projekte und Präsentationen gut vorstellen.
  • Eine Präsentation muss gut durchdacht sein und das Publikum über die wichtigsten Punkte informieren.
  • Spaß darf dabei auch nicht fehlen - das Publikum soll mitgerissen werden.

IMPRESSIONEN

Feedback unserer Camp-Besucher