Architektur

Architektur eignet sich für die Entwicklung und die Darstellung komplexer Objekte. Architecture Engineering Construction (AEC) kann dem Gestalter die Möglichkeit bieten, abstrakte Ideen zu repräsentieren um Bauten oder andere komplexe Objekte zu erstellen.

AEC - BIM - EA

Building Information Management (BIM) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung der Gebäude mit Hilfe von Software. Im virtuellen, geometrisch visualisierten Gebäudemodell sind alle relevanten Daten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. Die bekannten Bauphasen und die Fertigstellungsgrade ‘Level of Detail (Lod)’ von BIM entsprechen sich weitgehend. Ergänzt mit den Perspektiven der Akteure, entsteht eine Basis für die Konkretisierung von Bauten, Unternehmen oder von anderen komplexen Objekten: (Enterprise Architecture EA).

Architektur +

Digitalisierung verändert alles: Produkte, die Arbeit und die Gesellschaft. Prozessorientierung kann helfen, im schnellen Wandel zu bestehen, aber oft fehlt der Überblick. Wäre es nicht eine kluge Strategie, nebst Produkten, die Arbeit und Unternehmen umfassend weiter zu entwickeln, flexibel, klar - nicht mehr als nötig?

Business-Architektur

Mit Unternehmens-Architektur geht das. Die Idee, Objekte zu konkretisieren wird im Bauwesen täglich angewandt. Jetzt ist sie so gestaltet, um sie für andere komplexe Vorhaben zu nutzen: Ein Rahmenwerk kann dem Planer die Möglichkeit bieten, die notwendigen Ergebnisse einfach darzustellen, ähnlich wie auf einer Landkarte. [Zachman Framework]