BUMO – 5-Jahr-Jubiläum


Unser Kind, das uns in der Startphase so viel Kopfzerbrechen bereitet hat, ist glatt schon 5 Jahre alt. Wie schnell die Zeit vergeht.

2014 – als das 1. Fahrzeug von Diakon Erwin Bachinger eingeweiht wurde – haben wir beim Brunnerlhof gefeiert. Fahrerinnen und Fahrer, aber auch Sponsoren waren bereit für den Startschuss, jedoch war es noch ungewiss, ob BUMO überhaupt angenommen wird.

Diese Zweifel sind inzwischen weit beiseite geschoben. Nach 150.000km und rund 50.000 Beförderungen innerhalb dieser 5 Jahre können wir uns getrost zurück lehnen und uns freuen.


Andreas Ritter war es, der die Idee geboren hat: „Solch ein Projekt umzusetzen braucht Wissen und Netzwerke. Ich bin froh, Martin und Herbert für diese Idee begeistert zu haben. Christina kam dazu. Die Namensgebung dauerte dann etwas länger; manche Vorschläge war schon recht lang und holprig auszusprechen. Plötzlich sagte Christina BUMO – kurze Stille – alle einverstanden!“

Herbert: „Ich bin gern der Obmann dieses Vereines. Martin und Andreas haben beschlossen, dass ich das machen muss. Wie kann ich da nein sagen? Jedes Vorstandsmitglied hat Erfahrungen in unterschiedlichsten Bereichen und diese nutzen wir um BUMO voran zu bringen. Seien es die Kontakte zu Behörden, in die Politik, die Freundschaften im Ort, das KnowHow rund um Finanzierung und Versicherung, das Händchen fürs Auto, das Können im Bereich neue Medien usw“

Martin hat die Finanzen immer sehr genau im Auge, aber das größte Kapital an BUMO sind die Leute, die bereit sind, den ein oder anderen Tag pro Monat als Fahrer für die gute Sache zu widmen. Ein großer Dank gilt selbstverständlich auch den Sponsoren, durch die es erst möglich war ein Fahrzeug anzuschaffen. Mit dieser Selbstverständlichkeit, wie sie bereit waren, abermals Geld locker zu machen, als das zweite Fahrzeug anstand, haben wir im Vorstand nicht gerechnet. Auch dafür ein herzliches Vergelts Gott!


Es war dann auch möglich Förderungen für das Projekt BUMO zu lukrieren. Bund, Land und auch die Gemeinde haben uns schlussendlich unterstützt.

Und weil es so gut gelaufen ist, kam eins zum anderen und das 2. Projekt stand in den Startlöchern. BUVI – Bucher Vino – 2 Euro pro Flasche fließen in unterschiedliche Sozialprojekte in der Gemeinde. Wir denken dabei an finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Geräten für den Sozialsprengel, an Therapien, ....

Hoffentlich wird viel Wein verkauft, damit auch wirklich viel bewegt werden kann.


Der Vorstand von BUMO ist ALLEN, die zum Gelingen dieser 5 Jahre BUMO beigetragen haben, sehr sehr dankbar! Es war uns wichtig, darum das Jubiläum mit einem Fest zu begehen.

Am 1. August 2014 ist Peter Leitner zum ersten Mal mit dem BUMO durch die Gemeinde gefahren. Am Abend des 1. August 2019 haben wir beim Fröhlerhof gefeiert.

Danken möchten wir in erster Linie Hannes Außerladscheiter, der uns die Räumlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt hat, aber auch allen fleißigen Händen, die beim Auf- und Abbauen geholfen haben und Herbert und Martin für die Organisation des Festes.

Zahlreiche Gäste – bei 120 haben wir aufgehört zu zählen! – haben uns die Ehre erwiesen. Allen voran die Zweite Vizepräsidentin des Tiroler Landtags Univ.-Ass. Mag.a STEPHANIE JICHA, aber auch BGMin Marion Wex mit den Gemeinderäten von Buch, BGM Josef Brunner aus Gallzein und Pfarrer Bernhard Kopp trudelten ab 19 Uhr ein. Die Fahrer und Fahrerinnen kamen in Begleitung ihrer Partner, auch die Sponsoren machten sich auf den Weg.

Moderator Wolfgang Rauter begrüßte und führte durch den Abend und Herbert, Andreas und Martin ließen die letzten Jahre noch einmal Revue passieren. Musikalisch umrahmt von der Landhaus Combo kam die Gesellschaft recht schnell in gute Stimmung und der ein oder andere wagte gar ein Tänzchen.

Highlight war die Präsentation des BUVI. Die Winzer der beiden Weine waren ebenso zu Gast und nahmen sich Zeit, ihre guten Tropfen persönlich vorzustellen. Viele Weinliebhaber auf dem Fest waren begeistert. Nicht ganz ohne Hintergedanken, das geben wir vom Vorstand zu, haben wir auch alle Vereins-Obleute der Gemeinde eingeladen. Bei diversen Festen und Veranstaltungen hoffen wir, dass dann der BUVI ausgeschenkt wird.

Für Speis und Trank war bestens gesorgt und so konnten alle Gäste über den „red carpet“ flanierend das Fest rund um genießen. Der laue Abend trug seines dazu bei und so war es alles in allem ein sehr gelungenes Fest, das wir in unseren Köpfen behalten werden. Hoffen wir auf weitere Geburtstage!