»8. VCD-Bahnkongress Niedersachsen« blickt mit den Themen Fernverkehr, Ticketing und innovativer Fahrzeugtechnik über die Landesgrenzen

veröffentlicht um 29.09.2016, 05:57 von VCD Landesverband Niedersachsen   [ aktualisiert: 14.01.2017, 10:20 ]


Bahn-Experten treffen sich in Hannover.
Einladung und Terminankündigung zu Fachveranstaltung am 1. November 2016. 


29.09.2016 
Hannover. Nachdem die Infrastruktur und besonders der Seehafenhinterlandverkehr im Fokus des 7. Bahnkongresses standen, wird sich der diesjährige VCD-Bahnkongress unter dem Motto »Niedersachsen im Aufbruch: Wasserstoff, Ticketing, Bahn vs. Fernbus« ganz dem umweltfreundlichen Schienenpersonenverkehr widmen. »Niedersachsen ist im Fadenkreuz der Nord-Süd- und Ost-West-Verkehre und besitzt ein breitgefächertes Angebot für Reisende. Seit 2013 macht der Fernlinienbus der Schiene allerdings verstärkt Konkurrenz. Beide Verkehrsträger stehen diesmal auf unserer Agenda. Hinzu kommen die Entwicklung beim Fahrscheinvertrieb sowie bei innovativer und umweltfreundlicher Fahrzeugtechnik mit dem ersten Regionalzug der Welt mit Wasserstoff-Antrieb von ALSTOM. Damit haben wir für den 8. Bahnkongress über die Landesgrenzen hinaus bedeutende Themen ausgewählt und kompetente Referenten gewinnen können“, so Hans-Christian Friedrichs, VCD-Landesvorsitzender, der Interessierte und Medienvertreter herzlich zur Teilnahme einlädt.

Der ökologische Verkehrsclub VCD wird sich auf dem inzwischen »8. VCD-Bahnkongress Niedersachsen« mit den aktuellen und langfristigen Entwicklungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn befassen. Themen wie das Fernverkehrskonzept der DB AG, das zukünftige Nachtzugangebot und der Deutschland-Takt werden im Mittelpunkt stehen. In einem zweiten Themenblock widmet sich der VCD dem Fernbuslinienverkehr und den Auswirkungen auf die Schiene seit dem Inkrafttreten der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes am 1. Januar 2013. Den Fahrscheinverkauf nimmt die Fachveranstaltung sowohl beim Fernverkehr als auch beim Niedersachsentarif der Landesnahverkehrsgesellschaft unter die Lupe. Hier gibt es vom serviceorientierten Fahrkartenverkauf im Zug bis hin zum bargeldlosen »eTicket« verschiedene zu diskutierende Ansätze. Technisches Highlight ist die Vorstellung des emissionsfreien Wasserstoff-getriebene Zuges »Coradia iLint« von ALSTOM, der in Salzgitter gefertigt wird und ab 2017 im Netz der EVB zum Einsatz kommen soll.

»Wichtig war uns bei der Planung des 8. VCD-Bahnkongresses Niedersachsen, neben interessanten und aktuellen Themen, auch der Diskussion und dem Austausch mit den Referenten mehr Raum einzuräumen. Außerdem wollen wir die Veranstaltung einem größeren interessierten Fachpublikum zugänglich machen, dabei aber dem bewährten Format Bahnkongress treu bleiben. Dazu haben wir den Teilnahmebeitrag reduziert. Er liegt bei 100 Euro und bei 50 Euro für VCD-Mitglieder«, erklärt Friedrichs.

Der »8. VCD-Bahnkongress Niedersachsen« beginnt am Dienstag, 1. November 2016 um 9:30 Uhr im Novotel Hannover-List, Podbielskistraße 21/23. Das detaillierte Programm und weitere Informationen sind auf der Homepage des Landesverbandes unter www.vcd.org/nds einzusehen. Anmeldungen sind ebenfalls online über die Homepage des VCD möglich.