Site-Aktivität in letzter Zeit

HOME

20 Jahre Schulpartnerschaft mit der
ZAKLADNY SKOLA ERBENOVA in BLANSKO, CZ


Wie alles begann…….
Im Oktober des Jahres 1993 waren die Angestellten der Stadtbücherei Mürzzuschlag in Blansko und überbrachten der damaligen Direktorin der ZS Erbenova, Blansko Frau Mgr. Vera Gottwaldova den Wunsch nach Aufbau einer Schulpartnerschaft.
Diese reagierte sofort positiv, da unmittelbar nach dem politischen Umbruch und dem Zerfall des Kommunismus in Tschechien mit dem Unterrichtsfach „Deutsch“ statt  Russisch begonnen wurde und diese Partnerschaft ausgezeichnet geeignet war, den tschechischen SchülerInnen  die deutsche Sprache in der Praxis zu vermitteln.
So war es dann nur mehr eine Frage der Organisation und Finanzierung um dem Wunsche auch Realitäten folgen zu lassen.
In den Anfangsjahren wurde das Projekt  durch das BMfUK unterstützt, allmählich jedoch trat an die Stelle des Unterrichtsministeriums  die Stadtgemeinde Mürzzuschlag. Und so können wir heute sagen, dass es durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Gemeinde Mürzzuschlag und der Gemeinde Blansko bis heute möglich war, rund 1.200 tschechische und österreichische SchülerInnen in diverse Schulpartnerprojekte zu integrieren. Dabei wurden zahlreiche internationale Freundschaften geknüpft und ein sehr wesentlicher Beitrag zum Abbau von Vorurteilen gegenüber Ausländern geschaffen.
Viele aufwendige interkulturelle Unterrichtsprojekte wie z.B. „Wasser – ein wertvolles Gut unserer Zeit“, „Sport und Freizeit in meiner Heimatstadt“  „Orientierung mit Hilfe von Karte und Kompass“ ,  „EU-Bürger in einer sich verändernden Welt“  wurden geplant und durchgeführt.
Daneben war aber sicherlich auch das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur und Natur ein wesentlicher Höhepunkt jeder Reise.

……….und 20 Jahre danach
Am Abend des 1.März 2014 fand in Blansko der bereits traditionelle Schulball statt. Dazu waren LehrerInnen und SchülerInnen der NMS Mürzzuschlag angereist und die SchülerInnen traten als „Linedance Gruppe“ unter der Leitung des Lehrerehepaares Edgar und Gabriele KARGER im Rahmen des Balles auf.
Anfangs geprägt von Nervosität – war es doch für alle Kinder der 1. öffentliche Auftritt -  wurden die beiden Auftritte der SchülerInnen immer sicherer und nahezu professionell, was sich auch im Beifall der Zuseher lautstark bemerkbar machte.
Anschließend mischten sich unsere SchülerInnen unter die tanzenden Gäste und sie schwangen das Tanzbein gemeinsam mit ihren neu gewonnenen tschechischen Freunden.
Als es schließlich um Mitternacht zurück ins Hotel ging waren alle glücklich und zufrieden, hatten sie doch einen wunderschönen Abend erlebt.