Rock.INK e.V. in einfachen Worten

Die Leute, die den Verein gegründet haben, denken aus Gewohnheit immer an Menschen mit einer Behinderung, weil sie alle für Menschen mit Behinderung arbeiten, zum Beispiel begleiten Sie das Einkaufen gehen und geben Tipps, wie man beim Gemüse abwiegen schummeln kann, oder gehen mit zur Disco oder hören einem einfach mal zu, wenn man ein Problem hat.

Auf diese Gewohnheit muss man nicht so achten. Alle, die Lust dazu haben können einfach mitmachen. Auch ohne Behinderung.

Wobei Ihr mitmachen könnt?


Es wird von den ganzen Leuten, die für Menschen mit einer Behinderung arbeiten in der letzten Zeit oft von „Inklusion“ gesprochen. Wir kamen auf die Idee, mal nicht nur darüber zu sprechen, sondern einfach mal was auszuprobieren.

Deswegen wollen wir jetzt, dass viele Leute von uns hören, und alle die Lust haben können mithelfen etwas zu erschaffen, was Spaß macht.


Viele Menschen lieben Musik. Musik kann Menschen zusammenbringen und sie macht Spaß, wenn man ihr zuhört und sie genießt oder zu ihr tanzt und man mal ganz wild sein darf.


Auf einem Festival wird Musik gespielt. Es gibt in Berlin/Potsdam seit 2001 ein Festival (www.rockamwasserturm.de) für Menschen mit einer Behinderung. Das ist weit weg. Wir wollen jetzt ein Festival hier für uns selber machen.


Es gibt viel zu tun wenn man ein Festival machen will. Man muss einen Platz mit Strom und Wasseranschluss finden, den man benutzen darf. Da müssen viele Leute drauf passen. Viele Leute wollen viel essen. Also müssen wir Buden haben, wo Essen verkauft wird. Wir brauchen auch Bands, die auf einer Bühne Musik spielen. Also müssen wir Bands einladen und eine Bühne bauen. Und auch die Bandleute haben Hunger und wollen etwas essen. Und so weiter. Und so fort.

Es wird so etwas wie ein Rummelplatz mit Livemusik. Aber ohne Karussell.

Hat schon jemand etwas gelesen, wobei er Lust hat mit zu helfen?


Wir machen das zum ersten Mal. Darum wissen wir noch nicht genau, was wir alles zu tun haben. Einiges was ganz wichtig ist, werden wir erst herausfinden, wenn wir andere Sachen schon gemacht haben. Wie Ihr mit helfen könnt, liegt daran, wozu Ihr Lust habt was Ihr gut könnt und was es zu tun gibt.

Die Aufgaben können auch anstrengend sein. Aber wenn alle zusammen mit anfassen, macht es bestimmt Spaß.

Wenn wir ganz viel Geld bekommen, können wir ganz vielen Leuten etwas anbieten, wie Spiele, eine Sitzecke, und verschiedene Sachen zum essen, so dass alle glücklich werden. Für dieses Geld müssen wir Geschäfte und Firmen fragen, ob die bei uns Werbung machen wollen. Vielleicht müssen wir auch Eintritt verlangen, damit wir keine Schulden machen.


Und wenn alles gut klappt, machen wir das dann jedes Jahr.


Dann kennt ihr euch schon aus, seid Experten und könnt in dem neuen Jahr vielleicht noch mehr Aufgaben erledigen. Denn so ein Festival zu machen ist etwas, worauf man Stolz sein kann.


Und alle die, die immernoch nur über Inklusion reden, können dann bei uns gucken, wie das geht.

Comments