Site-Aktivität in letzter Zeit

GOOGLE suche

http://sites.prenninger.com/elektronik/google-suche

http://www.linksammlung.info/

http://www.schaltungen.at/

                                                                                            Wels, am 2014-03-16

BITTE nützen Sie doch rechts OBEN das Suchfeld  [                                                              ] [ Diese Site durchsuchen]

DIN A3 oder DIN A4 quer ausdrucken
**********************************************************************************
DIN A4  ausdrucken
*********************************************************



Optimieren Sie Ihre         Internet-Suche


Zusätzlich zum einfachen Zugriff auf unzählige Webseiten bietet Google viele Funktionen, die Ihnen dabei helfen, genau das zu finden, was Sie suchen.
Hier finden Sie eine Liste unserer beliebtesten Funktionen.
http://www.google.at/intl/de/help/features.html


http://www.googlewatchblog.de/ (Aktuelle Nachrichten zum Google)
http://petergasser.com/de/google-guide.html  GOOGLE-Guide (http://www.googleguide.com/)


Google als Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen.

GOOGLE Searchengine

aus dem vorhandenen Hand-Buch
  GOOGLE HACKS  100 Insider-Tricks & Tools,   O'REILLY-Verlag, http://wwww.oreilly.de
370 Seiten, Deutsch Übersetzung,  ISBN: 3-89721-362-1

http://de.wikipedia.org/wiki/Google#Erweiterte_Benutzung

Bessere Suchtreffer bei der Websuche von fritz prenninger

In dem Google-eigenen Browser Google Chrome ist die Suche in die Adressleiste bereits eingebettet.


Google ist keine Bibliothek im Internet.

*********************************************************
A) Suche nach durchsuchbarer Themenindex (searchable subject index) = Yahoo! diese Suchmaschine sucht aber nicht einzelne Seiten

B) Goggle ist eine Volltext-Suchmaschine Milliarden von Seiten werden indiziert, Seiten können nach Titel und Inhalt durchsucht werden

Rechtschreibprüfung
Google liefert bei falsch geschriebenen Wörtern einen Vorschlag zur richtigen Schreibweise („Meinten Sie …“).

GROSS klein
Google unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung.
z.B. GaRtEn oder garten findet immer Garten.


Gewichtung
Will man einem Suchbegriff besonders Gewichten dann diesen mehrmals eingeben.
gleichen Suchbegriff mehrmal eingeben bringt besseres Ergebnis
z.B. löten löten löten Schaltung Transistor

*********************************************************

Operatoren

+ Operator
- Operator
~ Operator
or Operator
. . Operator
* Operator

*
Der Stern ist ein Platzhalter  für ein Wort (* * *  Platzhalter für 3 Wörter) bei www.schaltungen.at steht der * für einen Wortteil z.B. Tran*).
z.B.  "drei * Schaltungen"
z.B. Kolumbus entdeckte *  Fragen mit Leerstellen.
Manchmal ist es am einfachsten, unvollständige Fragen zu stellen und Google die Leerstellen ausfüllen zu lassen.
Geben Sie dazu im Google-Suchfeld ein Sternchen (*) an der Stelle des Satzes oder der Frage ein, die von Google ergänzt werden soll.


UND
Bei Google werden die Suchbegriffe standardmäßig immer UND-Verknüpft.
Automatische UND-Suche (daher kein "AND" notwendig),
z.B. löten Schaltung Transistor (max. 10 Suchbegriffe) alle 3 Begriffe kommen im Suchergebnis vor.

OR  oder |
OR (statt OR kann auch das Pipe-Zeichen |  [AltGr + <] verwenden),
z.B. löten OR Schaltung | Transistor, nur 1 Begriff muß vorkommen.
z.B. print OR printplatte OR Leiterplatte | Layout (Suche nach gleichwertigen Begriffen).

"   "
Phrasen (Wortkombination) suche,
z.B. "Handbuch der industriellen Meßtechnik"  (Suche nach Wortgruppen z.B. genaue Buchtitel).
z:B. "Transistor sauber löten"  innerhalb der Anführungszeichen wird genau nach diesem Text gesucht (exakte Phrasen suche).

-
Begriffe Ausschließen. Steht vor dem Begriff ein Minus-Zeichen dann darf dieser Begriff keinesfalls vorkommen.
Wörter kann mann auch ausschliesen mit -Zeichen davor,
z.B. Sex  -Porno  (Sex aber kein -Porno).
z.B. "mag man eben" -manner (aber nicht Manner mag man eben).

+
am, der die usw. sind Stopp-Wörter diese werden ignoriert will man diese aber verwenden dann ein +Zeichen vor dem Wort,
z.B. Haus +der Kinder ODER "Haus der Kinder".
z.B. Sehr geehrte Damen +und Herr.
Google ignoriert allgemeine Wörter und Zeichen. Dazu gehören Artikel, "wo" und "wie" sowie einzelne Ziffern und Buchstaben.
Diese verlangsamen in der Regel die Suche, ohne zu besseren Ergebnissen zu führen.
Wenn ein solches Wort oder Zeichen zum Erzielen des gewünschten Ergebnisses unverzichtbar ist, fügen Sie ein "+" davor ein, um es in die Suche einzuschließen.
..
Nummernbereiche suchen
z.B. LM555..LM741
z.B. Anhänger 300..750kg


.
z.B. Tel.11  findet Tel,11    Tel (11)   Tel:11 (Begriffskombinationen die durch eine Interpunktation oder ein Sonderzeichen getrennt sind werden mit  Punkt gesucht.


~
Mittels den ~Operator werden zusätzlich Synonyme gesucht.
Dieser Operator wird auch Synonym-Operator genannt, da er Synonyme des gesuchten Begriffes berücksichtigt und anführt.
In der Mathematik bedeutet dieses Symbol ähnlich; insofern ermittelt Google durch diesen Zusatz ähnliche Seiten. Der Operator ist ebenfalls bei Synonymen eine große Hilfe.

z.B.  ~Lauf  (berücksichtigt Lauf, laufen, Läufer)

z.B. google ~tutorial  (berücksichtigt Hilfe, Kurs, Einführung)


(   )
Gruppierung, Begriffe können in Klammer gesetzt werden.
z.B. Transistor (Schaltung | löten)   -  gesucht wird nach Transistor Schaltung UND Transistor löten



*********************************************************




Suche mit Google-Schlüsselwörter (Google-Schlüsselbegriffe)


intitle:  
allintitle:

z.B. Rezept intitle:schweinebraten (Titel von Websites werden durchsucht)
z.B. allintitle:microsoft office 2010 word (Begriffe im Seitentitel)
z.B. Unfall intitle:hermann maier
Sucht nach Dokumenten, bei denen der oder die Suchbegriffe nur im Titel der Datei vorkommen.
z.B. intitle:"Bearbeiten von Google"


inurl:
allinurl:

z.B. inurl:www.schaltungen.at/Unterseite/  (http://www.linksammlung.info/overview.php)
z.B. inurl:linksammlung
z.B. inurl:music download
z.B. Medizin inurl:enzyklopaedie
z.B. Schaltbild inurl:elektronik
z.B. allinurl:word serienbrief  (Begriffe in der Webadresse)
Gibt Seiten zurück, bei denen der Suchbegriff in der URL auftaucht.
z.B. "Max Mustermann" inurl:impressum

intext:
allintext:

z.B. intext:solarsteuerung (Begriff wird nur im Body-Teil einer Webseite gesucht)
z.B. intext:"yahoo.com"
z.B. intext:elektronik distributor
Sucht nach Dokumenten, bei denen der oder die Suchbegriffe nur im Text der Datei vorkommen.
z.B. intext:"Bearbeiten von Google"

site:
z.B. site:linksammlung.info (Es wird nach Domains gesucht und deren Unterseiten)
z.B. Sensor site:www.schaltungen.at (nur Schaltungen werden nach Sensor durchsucht)
z.B. Schaltungen site:info  site:at  site:de (Es wird nach Domainendungen gesucht) findet aber keine Unterseiten
z.B. Radweg site:oberoesterreich.at
z.B. Vorschaufenster site:www.openoffice.org
z.B. Fahrpläne site:www.wels.gv.at
Mit diesem Schlüsselbegriff lässt sich die Suche auf eine bestimmte Domain eingrenzen, zum Beispiel falls eine Homepage keine eigene Suchfunktion hat
z.B. Desoxyribonukleinsäure site:de.wikipedia.org (oder zur Suche innerhalb einer Top-Level-Domain.)

link:
allinlink:
z.B. link:www.schaltungen.at (Seiten die einen Link auf Schaltungen.at gesetzt haben werden angezeigt
                                              http://www.welt-der-links.de/elektronik/
Gibt alle Seiten aus, die auf eine bestimmte Seite verlinken.
z.B. link:wikipedia.org
Diese Ausgabe kann dazu verwendet werden, um den Page Rank zu optimieren oder verwandte Seiten zu finden.


cache:
z.B. cache:www.schaltungen.at (Suche nach alten Websites) die früher von Google indiziert wurden.
GOOGLE vergisst nichts alle von Google archivierte Versionen.
Gibt nur die von Google gespeicherten Seiten aus. Das kann zum Beispiel bei Portalen mit häufig wechselnden Inhalten nützlich sein.
Der Link, den man bei Google findet, führt manchmal auf eine Seite, deren Inhalte sich inzwischen geändert haben oder gar gelöscht wurden.
Die Inhalte sind aber über einen bestimmten Zeitraum noch bei Google gespeichert und können dort gelesen werden.

filetype:   (ODER ext:)
z.B. filetype:jpg (oder *.doc, *.pdf, *.xls, *.ppt, *.htm, *.html)
z.B. ext:pdf inhaltsverzeichnis elektor
z.B. Temperatursteuerung filetype:pdf
Sucht nach Dokumenten, mit bestimmten Dateiendungen.
z.B. Geschäftsbericht filetype:xls  Möglich sind grundsätzlich alle Dateiendungen.
Google kann derzeit aber nur in folgende Formate „reinschauen“: PS, PDF, AI, DOC, PPT, XLS, SWF, sowie alle textbasierten Dateien wie RTF, TXT, ASP, PHP, CGI, HTML, LOG, INI, JS usw.

related:
z.B. related:www.schaltungen.at   (findet Seiten die mit der gesuchten "verwandt" sind, gleicher Themenbereich
Sucht nach ähnlichen Seiten
z.B. related:de.wikipedia.org

info:
z.B. info:www.linksammlung.info  (nähere Informationen zu der gesuchten Seite)
Gibt Informationen zu einer bestimmten Seite zurück.
Die Informationen bestehen aus der Google-typischen Darstellung eines Suchergebnisses mit Titellink, Snippet und (Sub-) Domain sowie einer Reihe von Links zu Abfragen mit anderen Schlüsselbegriffen.
z.B. info:google.com

inanchor:
z.B. hobby inanchor:schaltungen.at   (sucht im beschreibenden Text für den Link)
Sucht nach den Begriffen nur in Links. Oftmals führt ein Link mit einer bestimmten Bezeichnung präziser zu einem Ziel, als wenn die Bezeichnung irgendwo im Text vorkommt.

define:
z.B. define:gps                     (Sucht nach Definitionen in z.B. Wikipedia)
z.B. define:brauchtum
z.B. define:elektronik
Durchsucht Internet-Enzyklopädien wie Wikipedia und andere nach einer Definition des Suchbegriffes.

daterange:
z.B. Haus daterange:2452715-2455483 Datum nach Julianischem Kalender wird gesucht (entspricht 13.10.2010 nach unserem Gregorianischen Kalender)
z.B. life daterange:2453461-2453491
Google sucht mit unserem Gregorianischen Kalender
http://www.greschner-rastatt.de/jd/JDEwKal.htm

*********************************************************

Fügen Sie keine Leerzeichen zwischen dem Suchoperator und Ihrer Suchanfrage ein.
Mit der Eingabe [site:nytimes.com erhalten Sie Ergebnisse, bei der Suche nach site: nytimes.com werden keine Ergebnisse gefunden.

Nach einem genauen Wort oder einer genauen Wortgruppe suchen

"Suchanfrage"

Verwenden Sie Anführungszeichen, um auf einer Webseite nach einem genauen Wort oder einer genauen Gruppe von Wörtern zu suchen. Dies hilft bei der Suche nach Liedtexten und Literaturzitaten. Verwenden Sie diese Methode aber nur dann, wenn Sie nach einem genauen Wort oder einer genauen Wortgruppe suchen. Andernfalls schließen Sie versehentlich viele nützliche Ergebnisse aus.

"imagine all the people"

Worte ausschließen

-Suchanfrage

Wenn Sie ein Minuszeichen (-) direkt vor einem Wort oder einer Website einfügen, werden alle Ergebnisse mit diesem Wort bzw. von dieser Website aus der Suche ausgeschlossen. Diese Funktion ist besonders nützlich für Wörter mit mehreren Bedeutungen wie z. B. Jaguar (Automarke und Tier).

jaguar geschwindigkeit -auto

pandas -site:wikipedia.de

Innerhalb einer Website oder Domain suchen

site:

Dieser Suchoperator liefert ausschließlich Ergebnisse von bestimmten Websites oder Domains. Sie können beispielsweise nach allen Erwähnungen von "Olympische Spiele" auf der Website der FAZ oder auf allen .de-Websites suchen:

olympische spiele site:faz.net 

olympische spiele site:.de

Nach Webseiten suchen, die auf eine URL verweisen

link:

Mit diesem Suchoperator finden Sie Seiten, die einen Link zu einer bestimmten Seite enthalten. Beispielsweise können Sie nach allen Webseiten suchen, die auf google.com verweisen.

link:google.com

Nach Webseiten suchen, die einer URL ähneln

related:

Mit diesem Suchoperator finden Sie Websites, die einer Ihnen bereits bekannten URL ähneln. Wenn Sie nach Websites suchen, die faz.net ähneln, erhalten Sie als Suchergebnisse andere Nachrichten-Websites, die Sie interessieren könnten.

related:faz.net

Lückenfüller verwenden

*

Fügen Sie in einer Suchanfrage ein Sternchen * als Platzhalter für alle unbekannten Begriffe hinzu. Verwenden Sie zusätzlich Anführungszeichen, um verschiedene Varianten einer Wortgruppe zu finden oder Begriffe innerhalb einer bestimmten Wortgruppe zu ermitteln.

"geteiltes * ist halbes *"

Mehrere Wörter als alternative Suchbegriffe angeben

OR

Wenn Sie Seiten finden möchten, die irgendeinen von mehreren Begriffen enthalten, fügen Sie den Operator OR in Großbuchstaben zwischen den Begriffen ein. Ohne OR enthalten Ihre Ergebnisse typischerweise nur Webseiten, auf denen beide Begriffe vorkommen.

weltmeisterschaft ort 2014 OR 2018

Nach einem Zahlenbereich suchen

..

Trennen Sie Zahlen durch zwei Punkte ohne Leerzeichen (..), um Ergebnisse mit einem bestimmten Zahlenbereich zu erhalten, zum Beispiel Daten, Preise oder Maßeinheiten.

kamera 50 €..100 €

Informationen zu einer Website finden

info:

Dieser Suchoperator liefert Informationen zu einer URL, einschließlich der zwischengespeicherten Version der Seite, ähnlicher Seiten und Seiten, die auf die Website verweisen.

info:google.de

Zwischengespeicherte Version einer Website abrufen

cache:

Mit diesem Suchoperator können Sie die Seitenversion abrufen, die Google beim letzen Crawlen der Website zwischengespeichert hat.

cache:faz.net



*********************************************************

Suche mit Google Zusatzfunktionen


Lokale Suche Wels
z.B. restaurant 4600 (Lokale suche mit Suchbegriff und Postleitzahl, Suchergebnis aus der Umgebung).
Falls Sie nach einem Geschäft, Restaurant oder anderen lokalen Unternehmen suchen, können Sie nach der Unternehmenskategorie und dem Ort suchen.
Google zeigt die Ergebnisse direkt auf der Seite an, zusammen mit einer Karte, Bewertungen und Kontaktinformationen.


Karte (Adressen-Suche)
Such nach Orte und Straßen mit Kartendarstellung (Stadtplan)
z.B. Karte Wels (es wird bei maps.google.at gesucht)
z.B. Karte Haidestrasse (es wird bei maps.google.at gesucht)
Zum Anzeigen von Karten geben Sie den Namen oder die Postleitzahl des gewünschten Orts sowie das Wort "Karte" ein.
Ein Klick auf die angezeigte Karte führt Sie zu einer größeren Version bei Google Maps.



Wetter
z.B. Wetter Wien  (Wetter suche) kurze Übersicht zu den Wetterverhältnissen werden anzeigen
Sie können sich über das Wetter in vielen Städten auf der ganzen Welt informieren, indem Sie "Wetter" eingeben, gefolgt von Ortsnamen und Bundesland oder Postleitzahl oder aber Ortsnamen und Land.



Börsenkurse
Bombardie Inc. Aktie [WKN: 866671 / ISIN: CA0977512007]

866671
Geben Sie das Tickersymbol (WKN:) in das Suchfeld ein, um aktuelle Daten eines bestimmten Unternehmens oder Investmentfonds anzuzeigen.
Klicken Sie auf der Suchergebnisseite auf den Link, um weitere Daten von Google Finanzen anzuzeigen.


Fußball

FC Bayern München


Taschen-Rechner
z.B. suche nach 2+(3*8)-15 [Suche]
                         2+5 (3/5)^8  [Suche] Ergebnis der Rechnung wird ausgegeben
                         (5*9+3)^8

+   addition   45 + 39
-   subtraction   45 – 39
*   multiplication   45 * 39
/   division   45 / 39
% of   percentage of   45% of 39
^   raise to a power   2^5
(2 to the 5th power)


Einheiten-Rechner (Umrechner)

z.B. 24 yards in Meter ODER inch in cm
z.B. 10 Unzen in Kilogramm
z.B. „l/100km in miles/gallon
z.B. 13 Meilen in km

Währungsumrechnung
z.B. 258 USD in Euro

Übersetzer
Beim Eingeben von „Translate“ und einem beliebigen Wort übersetzt Google dieses automatisch.

Zugauskunft
Gibt man zwei Orte in die Suchleiste ein, schlägt Google einen aktuellen Fahrplan vor, der die nächsten Zugverbindungen zwischen den Orten anzeigt.


*********************************************************

SPAM-Sites

Nach einiger Zeit kommt es immer wieder zu Spam in Google-Treffern, ist dies der Fall dan Cache säubern.

MOZILLA Firfox
MENU > Extras > Einstellungen > Erweitert > Netzwerk > Offline-Speicher > Jetzt leeren

IE 8
Temporärdateien und Cookies und Verlauf entfernen. Browserverlauf löschen mit (Strg+Umschalt+Entf)


*********************************************************

mikrocontroller.net




electronicwerkstatt.de




wer-weiss-was.de




amazon.de




wikipedia.org




ebay.de




preisroboter.de




elektronik-kompendium.de




hifi-forum.de




loetstelle.net





*********************************************************

Google


❑ = Leerzeichen (Space)


Suchname z. B. Prenninger christof keine Groß- und Kleinschreibung möglich
www.google.at/
www.google.de    Web Suche
www.google.com
www.2google.com/ Update Neueste Version

http://images.google.com/      Bildersuche
http://groups.google.com/      Newsgroups
http://directory.google.com/   Verzeichnis, Themen/Kategorien

http://news.google.com/        Nachrichten
http://answers.google.com/     kostenpflichtige Netz-Recherche von Menschen durchgeführt


http://toolbar.google.com    Google immer im IE

Automatische UND Suche
Google-Suche    Suchnamen müssen > 3 Zeichen lang sein.
christof prenninger    Christof UND Prenninger müssen vorkommen wenn es keine Prenninger und Christof mehr gibt wird auch nach Einzelnamen gesucht

prenninger❑OR❑christof    ODER Suche
+christof❑+prenninger    Beide Namen müssen vorkommen
+Muenchen    Suchnamen dürfen auch nur 1 Zeichen lang sein
Nach Stop-Wörter wird nicht gesucht wenn nicht ein + davor steht.
z. B.: .com .de .at    .a .b .c usw.    1 2 3 usw
.pdf .doc .xls
prenninger❑+. com    ORF❑+1
"der alte mann und das meer"    Wortgruppensuche Text innerhalb der Anführungsstriche wird gesucht
❑ -sex    Wort darf im Suchergebnis nicht vorkommen
? *    immer nach Einzahl und Mehrzahl suchen
Jocker Wildcard Platzhalter nicht möglich  (? , *  )


Suche nach Files mit Extension
suchnamen
ext:pdf    .PDF Adobe Acrobat
ext:ps     .PS  Adobe Post Script
ext:rtf    .RTF Rich Text Format
ext:doc    .DOC Ms Word
ext:xls    .XLS Ms Excel


es geht aber auch

Suchname ❑ inurl: pdf
Suchname ❑ filetype: pdf

Wenn man keine pdf-Files im Suchergebnis haben möchte dann
Suchname❑-filetype:pdf

inurl:
NUR in URL-suche
inurl: linksammlung    in URL-Adresse suchen
oder
allinurl
: suchname❑-prenninger
allinurl: linksammlung ❑ +. Info
z. B. Suche Prenninger (im Text) in der URL-Adresse Linksammlung
prenninger❑inurl: linksammlung

link:
Wer verweist auf meine Seite (URL) keine Suchnamen möglich
link:www.prenninger.com

site:
z. B. suche Linksammlung auf der Seite Prenninger
linksammlung ❑ site:www.prenninger.com
press❑site: www.google.at    Nachrichtenseiten werden bei Google gesucht

Auf gut Glück Suche ist MIST, es kommt nur erster Eintrag!


*********************************************************
Die Grundregeln des Internet-Suchens
aus dem englischsprachigen Hand-Buch
  WEB SEARCH GARAGE  Tara Calishains,   Prentice Hall-Verlag, http://wwww.researchbuzz.com
370 Seiten, Deutsch Übersetzung,  ISBN: 3-89721-362-1

"Web Search Garage", by Tara Calishain

Publication Date: August 22, 2004

  • Paperback: 264 pages
  • Publisher: Prentice Hall; 1 edition (August 22, 2004)
  • Language: English
  • ISBN-10: 0131471481
  • ISBN-13: 978-0131471481
  • Product Dimensions: 9.2 x 7 x 0.7 inches
http://websearch.about.com/od/internetresearch/gr/websearchgarage.htm


Die 10 goldenen Regeln des Suchens



REGEL #1
Das Prinzip der individuellen Sprache
Berücksichtigen Sie bei Suchanfragen, dass Menschen spezielles Vokabular, Slang oder Fachausdrücke verwenden.
Das kann das Finden relevanter Ergebnisse wesentlich einfacher machen.

Spricht man einige Zeit mit einem 16-Jährigen und dann mit einem 60-Jährigen, fällt sofort auf, dass sie verschiedene Worte verwenden.
Auch ein Arzt oder ein Automechaniker spricht eine eigene Sprache — und genau diese Tatsache kann man bei Suchanfragen nützen.
Je mehr Fachausdrücke man in die Suchanfrage packt, umso eher landet man auf Seiten von Fachleuten.
Die Suche nach Fußball Wien bringt bei Google weit über eine halbe Million Ergebnisse.
Sucht man Fußball Wien Goalie, erhält man nur noch 3.000, explizit auf Fußball bezogene Seiten.
Fachausdrücke findet man entweder über Lexika — unter www. bundesrepublik.tv finden sich Unmengen von Fachwörterbüchern,
auch Slang-Sammlungen, unter www.glossar.de gibt es Fachwörter aus dem IT-Bereich.
Oder man googelt nur das eine Suchwort, für das man sich eigentlich interessiert, und liest die Google-Resultateseite quer (ohne eine Seite aufzumachen).
Tauchen auf der Resultateseite immer wieder die gleichen Worte auf, wird es sich um zusätzliche Fachausdrücke handeln.
Beispiel:
Bei der (medizinischen) Suche nach Hydrocephalus erscheint im Google-Kurztext zu den Ergebnisseiten immer wieder Spina bifida.
Fügt man dieses Wort der Suchanfrage bei, schränkt man die Ergebnisse auf relevante Fachseiten ein.
EXTRA-TIPP:
Fügen Sie Ihrem Suchwort das Wort „bedeutet" bei (Beispiel: Hydrocepha-lus bedeutet), und Sie erhalten gute Erklärungen sowie mehrere Sichtweisen des von Ihnen recherchierten Themas.

REGEL #2
Prinzip vom bereits erfundenen Rad
Zu jeder Thematik, jedem Hobby und jedem Interesse gibt es im Web jemanden, der sich ebenfalls dafür interessiert — und bereits eine Linksammlung dazu erstellt hat.
Anstatt das gesamte Web auf der Suche nach interessanten Seiten zu einem speziellen Thema zu durchsuchen, sucht man besser jemanden, der das schon getan hat. Das spart Zeit.
Wie findet man den Betreffenden?
Große Chancen bietet die Suche in Communities und Mailing-Listen.
Sowohl Yahoo (de. groups.yahoo.com) als auch Google (groups.google.com) haben riesige Groups, deren Millionen Mails durchsucht werden können.
Bei Yahoo muss man aber oft erst Mitglied werden, bevor man Zugang zur Linkliste und den Postings erhält.
Andere Möglichkeit: der Einstieg über die Verzeichnisse von Yahoo und OPD (www.dmoz. org, identisch mit dem Google-Verzeichnis).
Beispiel: die Suche nach Katzenlinks. Sie klicken sich etwa bei Yahoo in Umwelt & Natur, dort weiter zu Säugetiere und landen schließlich bei Katzen — und einer 228 Sites umfassenden Linksammlung!

REGEL #3
Das Prinzip der (Spitz-)Namen
Die meisten Sachen haben Spitznamen. New York ist NY, Straße kann auch Str. sein, Elisabeth kommt als Lisi, Liesi, Lily oder Betti.
Das muss bei der Suche berücksichtigt werden.

Manchmal — leider geht es nicht anders — muss man alle Varianten eines Namens in der Suche ausprobieren.
Bei Personennamen kann allerdings auch das Prinzip der individuellen Sprache angewendet werden, um die Suchergebnisse zu steuern.
Die Suche nach dem berühmten Wissenschaftler Stephen Hawking etwa bringt eine Menge an Ergebnissen, an der Spitze seine persönliche Website.
Die Suche nach Hawking Stephen listet zuvorderst auch die Homepage des Professors, bringt aber dann eine Vielzahl von Bibliotheks- und Buchlisteneinträgen.
Bibliothekare schreiben nämlich immer den Familiennamen an erster Stelle.
Sucht man möglichst gut zusammengefasste, knappe Informationen über den britischen Physiker, empfiehlt sich die Suche Hawking Stephen William.
Das Ergebnis bringt Lexika und Enzyklopädien — denn diese listen immer den vollständigen Namen.

REGEL #4
Das Prinzip der Zwiebel
Es ist besser, mit sehr spezifischen Suchanfragen zu starten und erst dann die Suche auszuweiten.
Startet man mit sehr generellen Anfragen, erhält man Millionen von Ergebnissen.

Allein die Suchmaschine Google listet aktuell über 8 Milliarden Webseiten.
Bei der unvorstellbar großen Menge an Infos aus dem Netz empfiehlt es sich dringend, die Suchanfrage so genau wie möglich zu formulieren, um eine überschaubare Menge an Ergebnissen zu erhalten.
Beispiel: Man will das Problem eines flackernden Bildschirms lösen. Man glaubt, es liegt an der Video Card der Firma Schlechter-ruf.
Die Suchanfrage sollte lauten:
flackernder    Bildschirm Video Card Schlechterruf. Man kann auch noch das Wort Problem anfügen.
Kommen nicht die passenden Ergebnisse, fasst man die Frage allgemeiner und reduziert auf Video Card Schlechterruf Problem.
Denn vielleicht gibt es im Web genau die Infos, die man braucht, aber statt des „Bildschirms" wird das Wort „Monitor" verwendet.
Sind die Ergebnisse immer noch nicht brauchbar, wird die Suche noch allgemeiner: Schlechterruf Problem.
Wie beim Zwiebelschälen werden mit jedem Schritt weitere Suchworte entfernt.
EXTRA-TIPP:
Sehr spezifische Suchanfragen bringen nur bei Suchmaschinen gute Ergebnisse, da diese die ganze Web-site durchsuchen.
Web- Verzeichnisse wie Yahoo erkennen nur die URL, den Titel der Seite und einen kurzen Text — für detaillierte Anfragen zu wenig.

REGEL #5

Das Prinzip der vielen Stückchen
Da man nie weiß, welches Stückchen Information das für die Suche ausschlaggebende sein wird, muss man die Augen offen halten und nach jedem Infoschnipsel suchen.
Diese Regel ist wichtig für große Recherchen und Langzeitprojekte. Für die Suche nach dem nächstgelegenen Installateur ist sie überflüssig.
Nach Eingabe der Suchanfrage liest man über die ersten 100 Suchergebnisse drüber je/ und entnimmt ihnen die am häufigsten wiederkehrenden Infos:
Worte, die im gleichen Zusammenhang auftauchen, Menschen, die über das Problem geschrieben haben ...
Mit diesen Zusatzinfos wird die Suche verfeinert.
Dann steigt man in die Seiteninhalte ein und liest die Webseiten, die am Beginn der Resultateseiten gelistet sind.
Ob man die ersten zehn oder die ersten hundert liest, ist Geschmackssache.
Der wichtigste Punkt bei der Recherche: die Suchergebnisse speichern!
Auch wer glaubt, sich die interessantesten Facts merken zu können, wird feststellen, dass er vieles vergessen hat, wenn er die Infos benötigt.
Die Ergebnisse speichern kann man entweder über die Bookmarks (einen eigenen Ordner mit — falls nötig — Unterordnern anlegen) oder über Textdateien.
Dazu werden die URL jeder Seite und die wichtigsten Textstellen in ein Textdokument kopiert und gespeichert.
EXTRA-TIPP:
Für Recherchethemen, die nicht kurzfristig erledigt werden müssen, kann man auch das Web für sich arbeiten lassen:
Die Google Alerts etwa liefern per E-Mail ständig neue Seiten zu bestimmten, vorab eingegebenen Suchworten. Kostenlos und praktisch.

REGEL #6
Das Prinzip der ähnlichen Masse
Je mehr Eigennamen (vor allem: Markennamen) man einer Suchanfrage beifügen kann, umso konkreter richten sich die Suchergebnisse auf das Thema aus.
Beispiel:
Man sucht Infos über Schokoriegel.
Eine Suchanfrage bei Google etwa bringt viel zu viele Ergebnisse, von denen der Großteil unbrauchbar ist.
Also fügt man dem Suchwort „Schokoriegel" Markennamen der süßen Leckerlis bei: Mars, Twix, Snickers.
Und schon schrumpfen die Suchergebnisse auf konkrete Schokoriegel-Seiten.
Wer zu seiner Suchanfrage nicht genug Markennamen kennt, kann ein Versuchstool von Google benützen.
In den Google-Labors findet sich Google-Sets (labs.google.com/sets): Kennt man zumindest einen Markennamen aus dem Umfeld, liefert Google dazu Dutzende weitere passende Marken.

REGEL #7

Das Prinzip des stetig wachsenden Internets
Das Internet wächst ständig, verändert sich ständig, bricht zusammen und wird ständig wieder aufgebaut.
Man braucht daher eine Strategie, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Angenommen, man interessiert sich für Schmetterlinge.
Man besitzt bereits eine schöne Linkliste und kennt alle guten Seiten für Schmetterlingsfans.
Wie erfährt man, wann Neues zum Thema im Web auftaucht?
Gute Nachricht: Man muss nicht im Wochenrhythmus das gesamte Internet durchsuchen.
Man lässt arbeiten! Über die kostenlosen Dienste Google News Alerts und Yahoo News Alerts lässt man sich per E-Mail informieren, wenn Neuigkeiten über Schmetterlinge in den Medien erscheinen.
Und über Google Alerts erhält man Neuigkeiten von Webseiten.
Bis zu fünfzig Suchworte können pro E-Mail-Adresse angemeldet werden.

REGEL #8
Das Prinzip der angewandten Macht
Suchmaschinen wie Google bieten spezielle Suchbefehle zur genaueren Suche.
Sie verbessern die Suchergebnisse dramatisch.
Mit speziellen Suchbefehlen kann man zum Beispiel nur im Titel einer Website, in der URL, in bestimmten Zeiträumen oder in bestimmten Domains suchen.
Damit reduziert sich die Zahl der Suchergebnisse beträchtlich.
Die zur Verfügung stehenden Suchbefehle variieren von Suchmaschine zu Suchmaschine erheblich.
Als Beispiel werden in der Folge nützliche Kommandos von Google genannt:

INTITLE: beschränkt die Suche auf die Titel von Webseiten (intitle:george bush).
INURL: hat sich besonders bei der Suche nach Linklisten, Hilfeseiten und Enzyklopädien bewährt (apple inurl:hilfe).
INTEXT: sucht nur im Lauftext einer Seite. Nützlich bei Suchwörtern, die oft in URLs vorkommen (wie HTML) (intext:solarsteuerung).
SITE: beschränkt die Suche auf eine einzige Seite. Sucht man eine Info auf riesigen Sites, etwa einen Park auf der Homepage der Stadt Wien, hilft (site:www. wien.at).
RELATED: Hier geht's um ähnliche Seiten. (related:www. news.at) bringt eine Liste inländischer Magazine und Zeitungen.
FILETYPE: Google listet verschiedene Dateiformate: HTML, PDF, Word usw. (filtetype:pdf) schränkt die Ergebnisse auf PDFs ein.
LINK:  Wer verweist auf meine Seite (URL) keine Suchnamen möglich  (link:www.prenninger.com)

EXTRA-TIPP:
Alle Suchbefehle (außer link) sind beliebig miteinander verknüpfbar. Wichtig bei der Schreibweise: Suchbefehl, Doppelpunkt, Suchwort ohne Leerzeichen (!) hintereinander schreiben.

REGEL #9
Das Prinzip der Weit dahinter
Es gibt eine Welt abseits des Internets — die reale Welt.
Manchmal sind Menschen dieser realen Welt die besten Suchhilfen, die man finden kann.

Grundsätzlich lassen sich drei Gruppen von Experten finden, die man per E-Mail gut um Auskunft und Recherchehilfe bitten kann.
Fachleute von Firmen, Mitarbeiter von Expertenportalen im Web und Menschen aus dem Wissenschaftsbereich.
Große Firmen weisen auf ihren Homepages oft sogar eine eigene Mailadresse aus, an die man sich bei Fragen wenden kann.
Aber auch kleine Firmen (zu finden über die Branchensuche von www.herold.at) helfen gerne weiter.
Suchexperten im Web sind Profis, die wirklich alle Tricks der Internetsuche beherrschen.
Auf unterschiedlichen Portalen kann man diese „Suchmenschen" finden:
Kostenlose Auskunft gibt es auf Deutsch bei www.wissenistmacht.de und www.wer-weiss-was.de
oder auf Englisch unter www.allexperts.com.
Exzellente Auskünfte bekommt man kostenpflichtig bei den Profis von Google (answers.google.com).
Experten aus dem Wissenschaftsbereich lassen sich ebenfalls am besten über Google finden.
Man fügt den Suchworten ein Professor und/oder site:ac.at (site:edu) bei.

REGEL #10
Das Prinzip der baren Münzen
Sehr wichtig: Man sollte nicht jede Website für bare Münze nehmen.
Mit etwas Vorbehalt und gesunder Skepsis ist man im Internet sicherer unterwegs.

Immer noch halten zu viele Menschen alles, was im Internet steht, für wahr.
Doch viele der angeblichen „Fakten" sind satirisch, missionarisch eingefärbt oder schlicht falsch.

Die oberste Regel der Internetsuche lautet daher: Traue niemandem!
Folgende Fragen helfen, die Vertrauenswürdigkeit einer Information aus dem Web zu prüfen:

1. Wo ist die Site beheimatet?
Einer Uni-Seite, einer *.ac- oder * .edu-Domain kann man mehr Glaubwürdigkeit zutrauen als anderen.
Dasselbe gilt für Regierungsseiten, *.gv- oder *.gov-Domains und den *.mil-Domains für Militär im englischsprachigen Raum.
Grundsätzlich wirkt auch eine eigene Domain seriöser als kostenlose Homepage-Dienste wie Geocities oder der Gratis-Webspace von Providern.

2. Wer macht die Aussage?
Über eine Domain-Abfrage (etwa unter www.whoix.com) kann man herausfinden, wem die Seite gehört.
Wurde der Domain-Name anonym registriert, sinkt die Glaubwürdigkeit.
Wurde sie unter einem offensichtlich falschen Namen registriert, vergisst man die Seite am besten ganz schnell.

3. Was sagen andere über die Seite?
Machen Sie einen Link-Check bei Google, und überprüfen Sie, wer auf die Seite linkt und was über die Seite gesagt wird.
Gibt es keine Links auf die Seite (und ist sie nicht ganz neu), sinkt die Glaubwürdigkeit.

EXTRA-TIPP:
Urban Legends nennen sich die Gerüchte, die immer wieder im Internet kursieren — und definitiv falsch sind.
Hunderte dieser Mythen finden Sie unter www.sagen.at (Sagen der Gegenwart) und www.snopes.com aufgelistet.


STAND 2004

DIN A4  ausdrucken
*********************************************************
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11A, A-4600 Wels, Ober-Österreich, mailto:schaltungen@schaltungen.at
ENDE
















Comments