Kalkulation der pauschalierten Aufwandserstattung

Prinzipien der Mittelverteilung

Seit dem Jahr 2014 existiert ein neues System der Mittelverteilung im Bildungsnetz Parität. Es ist dadurch gekennzeichnet, dass es grundsätzlich mehr Leistungsanreize, mehr Dynamik, eine erhöhte Transparenz und größere Verteilungsgerechtigkeit ermöglicht.  

Folgende Prinzipien stehen dabei im Vordergrund:

- Mitveranstalter, mit denen die PA NRW in großem Umfang Veranstaltungen plant und durchführt (Level A), tragen mit ihrer Leistung ganz wesentlich zur Stabilität des Bildungsnetzes bei und sichern in besonderer Weise seinen Bestand. Mit diesen trifft die PA NRW Absprachen über ein vereinbartes Kursvolumen und eine garantierte Höhe der pauschalierten Kostenerstattung für die Kooperationsveranstaltungen.

- Für Mitveranstalter mit einem „Standardvolumen“ bzgl. Planung und Abrechnung (Level B und C) sieht die PA NRW ein Mischkonzept aus festen und variablen Mitteln für die Kostenerstattung vor. Hier kommt eine Dynamikkomponente in der Finanzierung zum Einsatz.

- Mitveranstalter, die regelmäßig eher in geringem Umfang mit der PA NRW planen und durchführen (Level D), erhalten für die Kooperationsveranstaltungen die volle pauschalierte Kostenerstattung.


Mittelverteilungstabelle mit Zahlen für 2014:


Anzahl Mitveranstalter (MV) Level  Mittelverteilung
  (Zahlen für 2014!)
   
     
Ca. 30 MV Level A Budget




Ca. 50 MV Level B Planungssicherheit von max. 2000 € + ggf. Umverteilung der Restmittel Anfang 2015
Ca. 50 MV Level C Planungssicherheit von max. 1000 € + ggf. Umverteilung der Restmittel Anfang 2015
Ca. 20 MV Level D Volle pauschalierte Kostenerstattung