WbG

Die gesetzliche Grundlage der Zusammenarbeit mit Ihnen als Kooperationspartner ist das zuletzt 2005 geänderte novellierte Weiterbildungsgesetz von Nordrhein-Westfalen, das jetzt „Gesetz zur Modernisierung der Weiterbildung” heißt. Die Abkürzung WbG" behalten wir trotz der Namensänderung bei. 

Die Aufgaben der Weiterbildung umschreibt das Gesetz so: "Das Bildungsangebot (...) umfasst Inhalte, die die Entfaltung der Persönlichkeit fördern, die Fähigkeit zur Mitgestaltung des demokratischen Gemeinwesens stärken und die Anforderungen der Arbeitswelt bewältigen helfen. Es umfasst die Bereiche der allgemeinen, politischen, beruflichen und kulturellen Weiterbildung und schließt den Erwerb von Schulabschlüssen und Eltern- und Familienbildung ein.” (§ 3 Abs. 1 WbG)

Die aktuelle Version des Weiterbildungsgesetzes NRW finden Sie hier:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Weiterbildung/Weiterbildungsgesetz/WbG.pdf