Weiterbildungsveranstaltungen


Was gilt als Lehr- bzw. Weiterbildungsveranstaltung?

In der Weiterbildung geht es zum einen um die Vertiefung und Ergänzung vorhandener Qualifikationen, zum anderen geht es auch um den Erwerb von neuen Kenntnissen, Fertigkeiten und Verhaltensweisen. Weiterbildungsveranstaltungen sind Lehrveranstaltungen, die zur Fortsetzung und Wiederaufnahme organisierten Lernens geplant und durchgeführt werden. Organisiertes Lernen bedeutet: Der Weiterbildungsveranstaltung müssen klare Lernziele und eine pädagogische Planung zu Grunde liegen.

Welche Inhalte können die Weiterbildungsveranstaltungen haben?

Das Weiterbildungsgesetz (WbG) sieht Veranstaltungen in folgenden Themenbereichen vor:
  • Berufliche Weiterbildung
  • Lebensgestaltende Bildung
  • Soziale und interkulturelle Bildung
  • Bildung im Bereich Sprachen und Medien
  • Familienbildung
Dürfen bestimmte Zielgruppen angesprochen werden?

Auch wenn Weiterbildungsveranstaltungen für alle zugänglich sein müssen, können Sie dennoch Angebote an bestimmte Zielgruppen (z.B. Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehende) richten.

Welche Voraussetzungen müssen Teilnehmer/-innen an Weiterbildungsveranstaltungen erfüllen?

Teilnehmer/-innen an Weiterbildungsveranstaltungen müssen eine erste Bildungsphase abgeschlossen haben und mindestens 16 Jahre alt sein.

Bei den Veranstaltungen, die die Paritätische Akademie Familienbildung in Kooperation mit Ihnen durchführt, ist diese Bedingung nicht gegeben. In diesem Bereich können Sie Kinder an dem Programm der Eltern beteiligen (KiF) bzw. Kinder werden zusammen mit ihren Eltern als normale Teilnehmer aus einer Familie gewertet (SF). Eine Veranstaltung die sich nur an Kinder richtet, ist allerdings nicht förderungsfähig.

Wie viele Teilnehmer/-innen müssen je Kurs erreicht werden?

Im Jahresdurchschnitt muss eine Mindestteilnahmezahl von 10 Erwachsenen in den Kursen erreicht werden. Wir empfehlen, die Mindestteilnahmezahl nur in Ausnahmefällen zu unterschreiten. Zudem müssen mindestens 85% der Teilnehmer/-innen in Nordrhein-Westfalen wohnhaft sein. Als Nachweis dient die Teilnahmeliste.

Wo können die Weiterbildungsveranstaltungen durchgeführt werden?

Die Weiterbildungsveranstaltungen müssen in der Regel innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.

Wie müssen Weiterbildungsveranstaltungen in Kooperation mit der Paritätischen Akademie NRW / Paritätischen Akademie Familienbildung in eigenen Werbemedien - beispielsweise dem Internet - gekennzeichnet sein?

Ihre eigene Werbung ist für die Weiterbildungsveranstaltungen gewünscht und in jedem Fall sinnvoll. Zwingend zu beachten bei eigenständigen Veröffentlichung Ihrerseits ist, dass Sie jede Weiterbildungsveranstaltung, die in Kooperation mit der PA NRW / PA NRW Familienbildung durchgeführt wird, mit dem Logo der PA NRW / PA NRW Familienbildung und dem folgenden Satz kennzeichnen: "Diese Veranstaltung wird von der Paritätischen Akademie NRW / Paritätischen Akademie NRW Familienbildung in Kooperation mit XYZ e.V. durchgeführt."