Ausfüllhinweise



Im obersten Teil des Dokumentes befinden sich die Daten ihrer Organisation, neben dem Namen finden Sie dort die Anschrift, die Mitgliedsnummer im Paritätischen und Felder für Ihre Bankverbindung.

Bankverbindung 
  • Ihre Bankverbindung mit Namen der Bank, Konto-Nummer und Bankleitzahl 
Der folgende Teil der Sammelabrechnung ist in grauer Farbe unterlegt, dieser Bereich ist für die Bearbeitung durch die PA bzw. die PA FB reserviert. In den nachfolgenden Spalten können Sie uns nun die Aufwendungen mitteilen, die Ihnen für die Durchführung der Kooperationsveranstaltungen entstanden sind.

GRUNDSÄTZLICH GILT: Alle zur Abrechnung gebrachten Beträge müssen Ihrer Buchhaltung entsprechen!

Referent/-in: Honorare und Fahrtkosten: 
  • Der Betrag des Honorars, das die Referentin oder der Referent durch eine ordnungsgemäße Rechnung dokumentiert und erhalten hat.
  • Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung der Referentin oder des Referenten: Die Kosten, die Sie hierzu der Referentin oder dem Referenten erstatten und durch eine ordnungsgemäße Rechnung nachgewiesen wurden, tragen Sie bitte hier ein. Erstattete Fahrtkosten müssen von der Referentin oder dem Referenten nicht versteuert werden, wenn die Erstattung 0,30€ pro zurückgelegtem Kilometer nicht übersteigt. 

Personalkosten Verwaltung: 
  • Anteilige Personalkosten, die in der Verwaltung entstanden sind, um die Weiterbildungsveranstaltung durchzuführen. 

Raummiete: 
  • Der Betrag, der für die Anmietung von Räumen für die Lehrveranstaltung angefallen ist. Oder anteilige Kosten für Weiterbildungsveranstaltungen in eigenen Räumen. 

Unterkunft und Verpflegung der Teilnehmer/-innen: 
  • Hier sind die Kosten für Unterkunft/Verpflegung der Teilnehmenden aufzuführen, die durch Belege nachgewiesen werden können. 

Materialkosten und Sonstiges: 
  • Den Aufwand für alle Materialien, die für die oder in der Weiterbildungsveranstaltung verwendet wurden, können Sie hier eintragen, sofern Belege hierfür vorhanden sind. Sollten Unterrichtsmaterialien für mehrere Seminare eingesetzt werden, müssen diese anteilig für jede Veranstaltung abgerechnet werden. 

Verwaltungskosten: 
  • Beispielsweise anteiliger Aufwand für Büromiete, Energie- und Telefonkosten, Büromaterial, Porto, Kosten für Verwaltungspersonal. 
  • Pro Unterrichtsstunde oder Teilnahmetag kann eine Verwaltungspauschale eingesetzt werden, die von Ihnen als Kooperationspartner aus Ihren Gesamtverwaltungskosten ermittelt wird. Die Verwaltungskostenpauschale muss, da sie nicht über Einzelbelege nachgewiesen werden kann, über die Jahresabrechnung zu belegen sein. Bitte achten Sie darauf, dass nur Aufwendungen berücksichtigt werden, die die Weiterbildung betreffen und nicht anderweitig öffentlich finanziert werden. Wir empfehlen Ihnen, diese Pauschale einmal jährlich zu berechnen und eine Kopie dieser Berechnung zu Ihren Belegen über die Kosten für Weiterbildungsveranstaltungen zu heften. 

Teilnahmebeiträge: 
  • Tragen Sie hier bitte die Summe der Teilnahmebeiträge ein, die Sie für die Veranstaltung eingenommen haben. 

Anzahl Teilnahmetage: 
  • Wird von der PA NRW / PA NRW Familienbildung ausgefüllt. 

Anzahl U-Stunden: 
  • Wird von der PA NRW ausgefüllt. 

Anzahl Teilnehmer/-innen, Erwachsene: 
  • Ermitteln Sie aus der Teilnahmeliste die Summe der erwachsenen Teilnehmenden und tragen sie hier ein. Referentinnen und Referenten sowie Betreuer/-innen sind nicht zu zählen. 

Anzahl Teilnehmer/-innen, Kinder: 
  • Bei Veranstaltungen mit Kindern ermitteln Sie bitte aus der Teilnahmeliste die Anzahl der Kinder unter 16 Jahren und tragen sie hier ein.