Autismus

Menschen mit Autismus....

 
 
Einige Besonderheiten von autistischen Menschen ...
  • Autisten sind keine Selbstlerner, d.h. sie lernen nicht nach Versuch-Irrtum. Daher bedeutet die Lernarbeit mit autistischen Kindern, dass sie extrem viele Übungsschritte und Wiederholungen benötigen sowie eine Betreuungsperson brauchen, die mit ihnen ständig übt.
  • Kein Blickkontakt... daher kein Lernen durch Beobachtung.
  • Nicht vorhandenes oder eingeschränktes  Umweltverständnis (kein Verständnis für soziale Signale, Mimiken, Gestiken) - daher keine adäquate Annäherung an andere Kinder - daher heftige Reaktionen wie Ärger.
  • Fehlendes vorausschauendes Denken .. daher kein Abschätzen der Folgen von Handlungen und keine Handlungspläne d.h. ein Autist kann unter Umständen schwierigste mathematische Operationen lösen, aber z.B. sich nicht selbst anziehen.

Design © Dr. Helmut Mayer



  • sind sehr loyal anderen Menschen gegenüber
  • belügen oder täuschen andere Menschen nicht
  • sind zuverlässig und halten sich verlässlich an einmal akzeptierte Regeln
  • sagen offen und ohne Scheu, was sie denken
  • verfügen in vielen Bereichen über einen außergewöhnlich großen Wortschatz
  • haben Spaß an ungewöhnlichen Wortbildungen und Wortspielen
  • verfügen in speziellen Wissensbereichen über ein bewundernswertes Wissen, das sie gerne und ausführlich preisgeben.
  • legen weniger Wert auf Äußerlichkeiten und Statussymbole.
  • können sich über ausgesuchte Kleinigkeiten viel mehr freuen als über teure Dinge.
 
 
 
 
 
 
 
Die Anweisungen, welche man dem Kind gibt, sollten möglichst kurz und prägnant sein.



  
Da sie in Gruppen Probleme habe, Anweisungen herauszufiltern und sie  auszuführen, brauchen sie besonders zielgerichtete Aufforderungen.


Handlungs- und Alltagsabläufe sollten klar und strukturiert sein, damit autistische Menschen die nächsten Schritte kennen, was ihnen Sicherheit bietet.




Untergeordnete Seiten (1): Diagnose Autismus