Startseite‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

"Stunde das Nachdenkens" am Buß- und Bettag

veröffentlicht um 14.11.2017, 03:59 von Simone Juch   [ aktualisiert: 17.11.2017, 03:56 ]
Dialog der Kulturen und Religionen

Die "Stunde des Nachdenkens" gibt es schon seit acht Jahren an unserer Schule - immer am Buß- und Bettag. Sie wird vom jeweiligen Grundkurs Religion gestaltet. In diesem Jahr steht sie unter der Überschrift "Europa - ein Treffpunkt für die Welt" und findet am Mittwoch, 22.11.2017, um 12 Uhr in der Kreuzkirche (gegenüber der Schule) statt.
Das Thema Europa ist in aller Munde: Es geht um den Respekt füreinander, es geht um den Dialog der Religionen, es geht um den Erhalt des sozialen Friedens im Kleinen (z. B. in der Schule) wie im Großen (z. B. in der Stadt, der Gesellschaft), es geht um uns Menschen mit unseren menschlichen Zielen, Wünschen, Sehnsüchten. Das heißt, es betrifft uns alle, auch die Atheisten, denn es wird nicht nur das Recht auf Religionsfreiheit, sondern auch das Recht auf Atheismus angesprochen. 
Die "Stunde des Nachdenkens" steht exemplarisch für den Dialog der Religionen - Vertreter anderer Religionen sind dazu eingeladen - und wir alle können ein Stück weit Toleranz und Pluralismus üben und erleben.

Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Kolleginnen und Kollegen (alle, sofern sie keine Klausur schreiben) sind dazu herzlich eingeladen!
Comments