Startseite‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

Sport

veröffentlicht um 13.03.2018, 05:56 von Simone Juch   [ aktualisiert: 14.03.2018, 07:23 ]
Volleyball Team verliert leider bei JtfO 

Im Endspiel der Volleyballteams um die Teilnahme am Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia (JtfO) in Berlin, trat das Volleyballteam des Lloyd Gymnasiums ersatzgeschwächt bei der Mannschaft des SZ Ronzelenstr. in Bremen an und konnte den Erfolg des letzten Jahres, durch die Niederlage, nicht wiederholen. Das verletzungsbedingte Fehlen der Mittelangreiferin Merle Wulf, die in der Oberligamannschaft der BTS Neustadt spielt, der Zuspielerin Paula Reineke und der erkrankten Außenangreiferin Yara Loitz aus der Bezirksligamannschaft des GTV, konnte vom Sportlehrer Günter Kempf nicht kompensiert werden. So musste die Libera Chiara Harrie die Rolle der zweiten Zuspielerin übernehmen und Servin Sarigül hatte die ungewohnte Position des Angriffs durch die Mitte. Durch diese Aufstellung bedingt, liefen die Laufwege und die Abwehrarbeit nicht rund. Trotz einer starken Annahme von Tara Mischke und einem guten Zuspiel von Sophie Albers konnten die Angreiferinnen Anna Ludwigs und Hannah, das mit Landesauswahlspielerinnen besetzte Team der Ronzelenstr. nicht unter Druck setzen. Ohne Auswechselspielerinnen hatten die Lloyd Mädchen keine Chance und verloren deutlich in 3 Sätzen.

Lloyd Gymnasium: Sophie Albers, Chiara Harrie, Anna Ludwigs, Tara Mischke, Servin Sarigül, Hannah mit Sportlehrer Hr. Kempf
Comments