Schöne Aussicht Brunken (LR 40)

Länge: ca. 19 km
Wanderführer: Ralph Hilger
Kurz-Vortrag: ohne


Die längste Tour der diesjährigen Kleeblattwanderungen führt ins Preußenland zur Schönen Aussicht bei Brunken. Diese bietet einen herrlichen Blick auf Helmeroth, den Endpunkt der Kroppacher Schweiz sowie den dort beginnenden letzten Abschnitt der Großen Nister, bevor diese bei Wissen in die Sieg mündet.

Gleich zu Beginn geht es rund 400 m hinauf auf die Kunderter Höhe. Mit Blick über die Kroppacher Schweiz wandern wir von hier auf freiem Feld hinüber zur Mörsbacher Höhe und erreichen dann auch schon bald Brunken. Wir tauchen nun mehr und mehr in den Wald ein und überqueren auf einem Pfad die alte preußisch-nassauische Grenze, auf die noch heute ein alter Grenzstein hinweist. Nach dem „Grenzübertritt“ ist die Schöne Aussicht im „Königreich Preußen“ dann schnell erreicht und der Wald öffnet sich für einen grandiosen Blick ins untere Tal der Großen Nister und bis tief hinein ins Wisser und Bergische Land.

Nahezu alpin geht es sodann hinunter zur Großen Nister und von dort wieder zurück zur Schönen Aussicht. Wem das zu „spektakulär“ oder zu anstrengend ist, der wartet einfach an der Schönen Aussicht, bis die „Alpinisten“ nach der    2 km-Schleife wieder zurück sind. Gemeinsam geht‘s dann weiter ins Selbachtal. Der sich ziehende, aber nur sehr moderate Anstieg hinauf zum Quellgebiet des namensgebenden Baches zählt zu den schönsten Wanderwegen im Wisser Land.

Die letzte Etappe hinunter nach Limbach erfreut abschließend nochmals mit einem naturnahen „Wanderschmankerl“ durch stille Täler entlang kleiner, munter vor sich hin plätschernder Bäche.

https://sites.google.com/a/kuv-limbach.de/kultur--und-verkehrsverein-limbach-e-v/schoene-aussicht-brunken-lr-40/Sch%C3%B6ne%20Aussicht%20Brunken.jpg

Ċ
Andre Schäfer,
23.03.2019, 02:47