Aktuelles

Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“

veröffentlicht um 30.10.2018, 06:17 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 30.10.2018, 06:19 ]

https://sites.google.com/a/kuv-limbach.de/kultur--und-verkehrsverein-limbach-e-v/aktuelles/_draft_post/2018-2019-HudL-Homepage-Kurz%C3%BCbersicht%2070png.png

Allen, die ihre Westerwälder Heimat genauer kennenlernen möchten, bietet der Kultur- und Verkehrsverein (KuV) mit seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ bei freiem Eintritt Gelegenheit dazu. Nach Abschluss der „Outdoor-Saison“ mit Wandern und Rad-Wandern geht es ab November rein ins Warme. Jeweils am dritten Montag im Monat um 19 Uhr nehmen namhafte Referenten im Haus des Gastes (Hardtweg 3, 57629 Limbach) die unterschiedlichsten Aspekte unserer Heimat ebenso fundiert wie unterhaltsam „unter die Lupe“.

Im Winterhalbjahr 2018/2019 – übrigens bereits die vierte Vortragsreihe – dürfen Sie sich auf folgende Referenten und Vorträge freue
n                                                   (Kurzübersicht bitte Draufklicken): →

Saisonabschluss zur St. Jakobus Kirche

veröffentlicht um 22.10.2018, 03:57 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 22.10.2018, 03:57 ]

Zum Abschluss seiner diesjährigen Wandersaison lädt der KuV für Sonntag, den 28. Oktober 2018 zur letzten flott geführten Wanderung seiner Reihe „Wandern, aber stramm!“ nach Limbach. Renate Driller und Ralph Hilger führen durch den bunten Herbstwald zur St. Jakobus Kirche nach Rosenheim. Diese Tour war 2016 beim Start der LIMBACHER RUNDEN noch nicht im Angebot. Warum eigentlich nicht? Diese Frage drängt sich auf. Denn die 10km-Tour hat sofort "eingeschlagen" und rasch viele Liebhaber gefunden. Liegt das an dem traumhaften, sanften Anstieg durchs idyllische Roßbachtal von Luckenbach hinauf nach Rosenheim? Oder an der sehenswerten und für einen kleinen Ort recht imposanten neogotischen St. Jakobus Kirche, die komplett aus Basalt der nahen Rosenheimer Lay erbaut wurde? Oder sind es der herrliche Fernblick von der Rosenheimer Höhe zum barocken Hachenburger Schloss und das letzte Teilstück über den Druidensteig durchs stille Lehmbachtal? 

Wahrscheinlich ist es der gelungene Mix aus all dem, der diese LIMBACHER RUNDE so beliebt bei Wanderfreunden macht. Am besten, Sie überzeugen sich selbst! Los geht's um 9.30 Uhr (ACHTUNG ZEITUMSTELLUNG: In der Nacht auf Sonntag wird die Uhr 1 Stunde ZURÜCK gestellt!) am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach bei Hachenburg. Einfach vorbeikommen und auf eigene Gefahr mitmarschieren. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Mit den LIMBACHER RUNDEN bietet der KuV über 25 Rundwanderwege auch zum Selberwandern anhand sehr detaillierter Wegbeschreibungen, GPS oder topografischen Karten. Weitere Infos gerne unter 0151 220 74 323

Radtour-Zweierlei zum Saisonabschluss

veröffentlicht um 07.10.2018, 02:48 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 07.10.2018, 02:48 ]

Sie ist Namensgeberin eines hochadligen Fürstengeschlechts, mit 102 km der längste den Westerwald durchfließende Fluss, durchquert mit dem Dreifelder Weiher den größten See der Westerwälder Seenplatte und formt eine wunderschöne Landschaft. Zeit also, sie mit einer eigenen Radtour zu „würdigen“, die Wied. Aber was heißt eine Radtour? Zum Abschluss der diesjährigen Radsaison bietet der KuV gleich zwei Touren zur Quelle der Wied. Beide Touren starten zeitgleich am Sonntag, den 14. Oktober um 9:30 Uhr am Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3). 
Die vom bewährten Trio Georg Ehl, Thomas Schneider und Bianca Kögler geführte RadWanderung führt über den Nisterhammer nach Nistertal und an Enspel vorbei nach Rotenhain. Von dort ist es dann nicht mehr weit bis zur Wiedquelle bei Linden. Von dort wird Kurs auf Alpenrod genommen und an Hachenburg vorbei über die Nistermühle entspannt zurück nach Limbach geradwandert. Wie immer ist diese ca. 40 km lange gemütliche Tour für Mountainbikes und Trekkingräder mit und ohne Elektromotor geeignet. Und wie immer geht es hier nicht um Tempo oder sportliches Training, sondern um Naturgenuss und das Kennenlernen kultureller Sehenswürdigkeiten. 

Anders bei der technisch und vor allem konditionell (60 km/über 1000 Höhenmeter!) anspruchsvolleren RadSport-Tour von Jochen Bongartz, die zudem nur für MTBs ohne Motor angeboten wird. Als sportliches Gegenstück erfreut sie das Herz kondítionell gut trainierter, sportlicher Fahrer. Die Teilnahme an beiden Touren ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Sie erfolgt auf eigene Gefahr (Helmpflicht!). Weitere Infos: 0151 22 07 43 23

„Limbach 2020“: Haste mal ‘ne Stunde?

veröffentlicht um 26.05.2016, 06:43 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 17.09.2018, 03:56 ]

Nicht wenige waren beziehungsweise sind schon aktiv. Wenn auch Du Lust hast, Dich mal für eine Stunde bei „Limbach 2020“, der „Zukunftsinitiative für Lömbisch“, zu engagieren, dann schnapp Dir zum Beispiel eine unserer Ruhebänke (z.B. in der Nisterstraße, im Lehmbachtal oder entlang des Höhenweges Kirchweg - Sportplatz - Schiefergrube) und mach sie mit einem neuen Anstrich wieder schick und robust. Farbe - von der Gemeinde gesponsert - und bei Bedarf auch Werkzeug (Pinsel, Drahtbürste etc.) werden natürlich gestellt. Bänke streichen ist nicht Dein Ding? Kein Problem! Natürlich kannst Du auch anderweitig aktiv werden. Meld Dich einfach bei Ralph Hilger (Tel.: 93 93 97). 

1-4 of 4