Gute Gründe für Kindertagespflege

Das Kindertagespflegebüro widmet sich seit 2007 der Betreuung von Kindern, der Beratung und Begleitung von Kindertagespflegepersonen bei ihrer täglichen Arbeit, sowie der Beratung von Eltern und der passgenauen Vermittlung von Kindertagespflegeperson (KTPP) und Familien.

Eines vorweg: Wir sprechen uns nicht für oder gegen Krippen aus. Unsere Aufgabe ist, die bestmögliche Betreuungsform für die Eltern zu suchen, die sich ratsuchend an uns wenden. Natürlich schlägt unser Herz für die Kindertagespflege, denn wir sind davon überzeugt, dass gerade bei den Kleinsten eine familiennahe Betreuung durch Tageseltern eine besonders gute Betreuungsform ist. Kindertagespflege wurde durch Veränderungen im SGB VIII zu einer gleichrangigen Betreuungsform neben Kitas erklärt. Neben der Betreuung findet natürlich auch Erziehung und Bildung statt.

Die Tagesmutter/der Tagesvater begleitet Ihr Kind in seiner Entwicklung und fördert es ganz individuell entsprechend des Entwicklungsstandes Ihres Kindes. In einer familienähnlichen Atmosphäre werden maximal 5 Kinder von einer festen Bezugsperson betreut.

Es gibt verschiedene Formen der Kindertagespflege. Sie kann sowohl im Haushalt der Kindertagespflegeperson, als auch im Haushalt des zu betreuenden Kindes oder in einer Großtagespflege stattfinden. Die regelmäßige Betreuung eines Kindes (mehr als 15 Stunden in der Woche, länger als 3 Monate) gegen Bezahlung darf nur von qualifizierten und vom zuständigen Jugendamt zugelassenen Kindertagespflegepersonen ausgeübt werden.

Kinderbetreuung hat viele Ziele:

  • Sie soll vor allem den Eltern ermöglichen, arbeiten zu gehen.
  • Familienpolitiker hoffen zudem darauf, dass Paare sich eher für Kinder entscheiden, wenn sie wissen, dass es eine gute Betreuung in ihrer Nähe gibt.
  • Schließlich ist gute Kinderbetreuung auch ein Argument der Bildungsexperten.

Was spricht nun für die Betreuung der Kinder durch eine Tagespflegeperson?

  • Tageseltern geben ihren Schützlingen all das, was kleine Kinder brauchen.
  • Tagesmütter und -väter machen all das, was auch eine Mutter/ein Vater macht. Sie geben den Kindern Nähe und Geborgenheit, sind für sie da, spielen und fördern sie altersentsprechend.
  • Tageseltern betreuen familiär, in einer Kleingruppe und sie kennen jedes einzelne Kind sehr gut. Sie können auf jedes Kind individuell eingehen.
  • Kindertagespflege kann flexibel vereinbart werden, ob Sie nun an 5 Tagen oder an drei Tagen eine Betreuung suchen, vor- oder nachmittags.
  • Tageseltern geben Kindern eine Art zweites Zuhause. Weil die Gruppe so klein ist, fühlen sich Kinder auch gut aufgehoben.

Das bedeutet nicht, dass nicht auch Krippen eine familiäre und intensive Betreuung gewährleisten. Wenn wir die Vorteile der Kindertagespflege benennen, dann heben wir schlicht und ergreifend die Vorteile der Kindertagespflege hervor; wir zeigen damit nicht automatisch die Nachteile anderer Betreuungsformen auf. Das wäre unfair und unkollegial.

Das Kindertagespflegebüro berät Eltern neutral und zeigt alle Betreuungsformen auf, die es in dem jeweiligen Wohn- oder Arbeitsort gibt. Natürlich sind wir Ansprechpartner und Vermittler speziell für die Eltern und Tageseltern. Deshalb liegt es uns am Herzen, diese Betreuungsform bekannt zu machen.

Krippenbetreuung ist nicht besser oder schlechter, sondern ein Betreuungsangebot wie die Kindertagespflege eben auch.

Tageseltern sind selbstständig, sie müssen Werbung machen, sich um neue Kinder und Familien bemühen und wir machen Werbung für die Kindertagespflege, weil jeder Kindergärten und Krippen kennt. Kindergärten und Krippen brauchen deshalb auch keine Werbung. Kindertagespflege hingegen kennen noch nicht alle Menschen. Kindertagespflegepersonen machen Werbung, machen sich bekannt und bezahlen diese Werbung selber.

Wir wollen, dass die Eltern entscheiden können, wo sie ihr Kind betreuen lassen wollen. Und damit sie die für sie beste Betreuungsmöglichkeit finden können, ist es nötig, alle Varianten zu kennen.

Die Kernargumente zu den Vorteilen von Kindertagespflege sind:

  • Kleingruppen sind aus pädagogischer Sicht ein absoluter Vorteil gerade für die „Kleinsten“. Eltern wünschen sich keine Einzelbetreuung, aber auch keine Betreuung in übergroßen Gruppen. Das ist in der Kindertagespflege gegeben.
  • Flexibilität in den Betreuungszeiten/-tagen und somit individuell angepasst an die Lebensrealität der Eltern.
  • Feste, familienähnliche Nähe zwischen Kind und Betreuungsperson und damit auch Nähe zur Familiensituation.

Die Kindertagespflege „kombiniert und vereint in einzigartiger Weise alle Prioritäten der Eltern“ so lautet ein Ergebnis der Studie „Image der Kindertagespflege in Deutschland 2012“.