Bulgarische Akkordeon Live-Musik 

von Dobrin Angelov im Atrium

jeden Mi  18:00-19:00 Uhr



 Volume V Stadtambulanz

Mit Mitteln der erweiterten Spaziergangswissenschaft arbeiten und forschen wir gemeinsam mit den Mannheimer*innen an den Situationen der Stadt und an Fragestellungen der Gesellschaft. Wie können wir eine anastrophale Wende erreichen? Kunst und Ökonomie - social turn, cultural turn, was tun?

Fr 04.01.  12:00-18:00 Uhr







 Befinden

Workshop/Performance, Bleigießen mit Katharina Hamp, VOR dem MASH.
Diese Aktion knüpft an das traditionelle Bleigießen an und beinhaltet die Wandelbarkeit der Form und die Metapher der Metamorphose.

Fr. 04.01.  17:00-20:00 Uhr




 I mind the dog and the dog minds me

Performance / Workshop, Sarah Niecke, MASH, Raum 2

Ein Raum im Mash (Volume V) für vierbeinige Minoritäten, die nicht in die Ausstellung möchten. Eine Einladung an Ihren Hund / Ihre Hündin mit mir ein paar Minuten oder Stunden einfach zusammen zu sein und sich an der Schwelle der Kokonstruktion zwischen Tier und Mensch aufzuhalten.

“Wie können wir durch das Entstehen von Hund-Mensch-Beziehungen eine Ethik und Politik lernen, die signifikante Andersartigkeit gedeihen lässt?” (Donna Haraway)

Fr. 04. bis 06.01. 


 
Die Arbeiterin

Workshop von Hyun Ju Do

Wie wird 'Die Arbeiterin' gemacht? Warum ist 'Die Arbeiterin' wichtig?

Do. 10.01.  14:30-16:00 Uhr



 Volume V Stadtambulanz

Mit Mitteln der erweiterten Spaziergangswissenschaft arbeiten und forschen wir gemeinsam mit den Mannheimer*innen an den Situationen der Stadt und an Fragestellungen der Gesellschaft. Wie können wir eine anastrophale Wende erreichen? Kunst und Ökonomie - social turn, cultural turn, was tun?

Fr. 11.01.  12:00-18:00 Uhr




 Volumina

The Edge - Neue Hochhäuser für Mannheim, Projekt von Jochen Follmar und Jules Meiser, MASH

Im MASH der Gruppe Volume V stehen sich zwei Modelle gegenüber. Die Künstler untersuchen Konstruktionen  von  Wirklichkeit: The Edge, eine  Befragung von Entwurfsprozessen und Neue Hochhäuser für Mannheim, ein Upscaling von architektonischen Details. In den Arbeiten von Jochen Follmar und Jules Meiser findet eine systemische Auseinandersetzung mit der gebauten Wirklichkeit statt.

So. 13.01. bis So. 27.01. 




 
Volume V Stadtambulanz

Mit Mitteln der erweiterten Spaziergangwissenschaft arbeiten und forschen wir gemeinsam mit den Mannheimer*innen an den Situationen der Stadt und an Fragestellungen der Gesellschaft. Wie können wir eine anastrophale Wende erreichen? Kunst und Ökonomie - social turn, cultural turn, was tun?

Fr. 18.01.  12:00-18:00 Uhr


 
Befinden

Workshop/Performance, Bleigießen mit Katharina Hamp, VOR dem MASH

Diese Aktion knüpft an das traditionelle Bleigießen an und beinhaltet die Wandelbarkeit der Form und die Metapher der Metamorphose.

Fr. 18.01.  17:00-20:00 Uhr





Volume V Stadtambulanz

Mit Mitteln der erweiterten Spaziergangwissenschaft arbeiten und forschen wir gemeinsam mit den Mannheimer*innen an den Situationen der Stadt und an Fragestellungen der Gesellschaft. Wie können wir eine anastrophale Wende erreichen? Kunst und Ökonomie - social turn, cultural turn, was tun?

Fr. 25.01.  12:00-18:00 Uhr
 




 
FDI

Mara Ebenhöh, MASH, Raum 2

In Kooperation mit Volume V erforscht das FDI (Fence Dance International) Fragen der Ab-, Aus- und Eingrenzung. 
Der Körper ist Ausgangspunkt der Untersuchungen und wird in Kombination mit unterschiedlichen modifizierten Zäunen, Leit- und Absperrsystemen zum Instrument interdisziplinärer Systemforschung. In gruppendynamischen performativen Interventionen werden strukturelle Untersuchungen durchgeführt und Choreografien entwickelt, die territoriale Irritationen erzeugen und Bewegungsprozesse in Gang setzen.

Di. 29.01. bis So. 03.02