Aktuelles‎ > ‎Aktivitäten & Bilder‎ > ‎2015‎ > ‎

29.06.2015 - Bereitschaftsübung Wümme


Am Montagabend den 29.06.2015 fand bei besten Sommerwetter eine Bereitschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehren Bremen-Borgfeld, Bremen-Timmersloh und Bremen-Lehesterdeich im Bereich der Wümmeschleuse Am Lehester Deich Ecke Kuhgrabenweg statt. Unterstützt wurde die Übung durch den Fernmeldedienst der Feuerwehr Bremen und durch Taucher der DLRG-Bremen (Verletztendarsteller).
Simuliert wurde ein Bootsunfall, der sich bei der Schleuseneinfahrt ereignet hatte. Mehrere Personen befanden sich im Wasser und konnten sich nicht mehr selbstständig retten. Das Boot war gekentert und treib in der Schleuse. Die Hilferufe bemerkte ein vorbeifahrender PKW-Fahrer. Als dieser die Rettungsleitstelle informieren wollte, verlor er die Kontrolle über sein Auto und überschlug sich. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt eingeklemmt.
Das ersteintreffende HLF der FF-Lehesterdeich übernahm den PKW-Unfall und forderte sofort Verstärkung an. Bei der Erkundung der gesamten Einsatzstelle "Wasser" stellte sich die Lage so dar, dass 5 Personen im Wasserbereich ansprechbar waren, sich aber nicht selbstständig retten konnten und eine Person leblos in der Schleusenkammer war, in der auch das gekenterte Boot trieb. Die nachrückenden Kräfte wurden zur Rettung der Personen mittels Rettungsboot, Schlauchboot und Rettungsringen sowie zum Absuchen der Uferböschung eingesetzt.

Für die FF Lehesterdeich kam an diesem Abend erschwerend hinzu, dass die Wehr bereits am Nachmittag für mehrere Stunden bei einem Großbrand im Stadtteil Bremen-Hemelingen eingesetzt gewesen war (siehe Einsatz Nr. 36/2015).