Leistungen‎ > ‎

Projektmanagement

25 Jahre Erfahrung im Projektmanagement bei der Umsetzung neuer Geschäftsvorhaben sprechen für sich. Dabei haben wir gelernt, dass neben der Methodenvielfalt die Erfolgsfaktoren eines erfolgreichen Projektes in der nachhaltigen Motivation aller Beteiligten zu finden ist.

Unsere Erfahrung beim Führen durch Überzeugung geben wir gerne an Sie weiter!

Digitalisierung des Mittelstandes

veröffentlicht um 16.10.2017, 04:58 von Peter Hessbrueggen

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk. Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es jedoch wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren.

Hier setzt das Förderprogramm "go-digital" an: Mit seinen drei Modulen "IT-Sicherheit", "Digitale Markterschließung" und "Digitalisierte Geschäftsprozesse" richtet sich "go-digital" gezielt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und an das Handwerk. Praxiswirksam bietet das Programm Beratungsleistungen, um mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Online-Handel, Digitalisierung des Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung Schritt zu halten. evoltas unterstützt als Beratungsunternehmen Vorhaben, welche dieses Programm nutzen wollen. Mehr ..

Disruptive Innovation - Energiekabelfehlerortung

veröffentlicht um 26.11.2015, 05:33 von Peter Hessbrueggen

Die intelligente und multifunktionale elektronische


Sicherung für Niederspannungsnetze

Ihr Nutzen

■ Fehlerortung bei laufender Stromversorgung

■ Reduzierung der Ausfallminuten im Stromversorgungsnetz

■ Kostenreduktion in der Fehlerortung







Nach einem Jahr Entwicklungszeit hat  das Projekt einen erfolgreichen Meilenstein erreicht. 

Die nächste Produktgeneration, welche  durch Unterstützung von EFRE Mitteln im Rahmen des Förderprogrammes BFEI der WTSH gefördert wurde,  steht vor dem Launch durch MS Technik einem Spezialist von modernster Messtechnik.

evoltas hat von Anfang an den Prozess begleitet und freut sich zusammen mit dem jungen Team, dass die Ziele erreicht worden sind. 

Neben der Produktentwicklung welche unter dem Codenamen SIWI entwickelt wurde, kann die Versorgungssicherheit der Haushalte erheblich verbessert werden. Die lokale und dezentral einsetzbare Messtechnik erlaubt eine Vor- und Nachortung bei Kurzschluß und Unterbrechnungsfehlern im Stromkabel ohne dass die Haushalte abgetrennt werden müssen. Kabelmesswagen im Niederspannungsnetz zur Kabelfehlerortung werden daher nicht mehr benötigt.

Neben der Produktentwicklung konnte mit Hilfe des SGM Methodensets die nachhaltige Geschäftsentwicklung begleitet werden. Die Verhandlungen mit einem weltweit tätigen Service und Vertriebspartner konnten ebenfalls erfolgreich abgeschlossen werden. So dass die Vermarktung im kommenden Jahr mit Volldampf umgesetzt werden kann.

Light of Hope - 3.Platz beim DELL StartUp Wettbewerb

veröffentlicht um 15.01.2014, 05:00 von Peter Hessbrueggen

Das Team von "Light of Hope" hat erste Erfolge zu verzeichnen. Im letzen Monat  konnten Walli & und sein Team den 3 Platz bei einem von der DELL Stiftung organisierten  Startup Wettbewerb gewinnen. Walli und Tripti kommen aus Bangladesh und Nepal und haben dort die Bedürfnisse der Landbevölkerung analysiert. "Die Erwachsenen laufen 3 h in das nächste Dorf um Ihr Mobiltelefon aufzuladen oder etwas auszudrucken. Wir haben diesen Bedarf mit dem anderen großen Thema Ausbildung von Kindern und Jugendlichen verbunden". so Walli. Die Lösung für das Problem wird in Form von solarbetriebene Ladestationen für die Mobiltelefone, Drucker und Labtops bereitgestellt. Mit dem Erlös aus diesem Service kann ein Lehrer bezahlt werden, der sich auf das Thema E-Learning konzentriert. So können elektronisch verfügbare Kurse wie z.B von der Khan Academy erstellt werden in den ländlichen und ärmsten Regionen der Welt verfügbar gemacht werden. Während Ihrer Masterausbildung an der Universität Flensburg lernen Sie im Kurs "Sustainbale Innovation and Entrepreneurship: Focus Energy and Developing Countries" wie Sie Ihre Projektidee weiter verbessern können und sich für die nächste Phase der Machbarkeitsüberprüfung weitere Fördergelder sichern können. "Mit Hilfe der Templates des Sustainable Generation Models erarbeiten die Studenten ein Business Model of Sustainability. Besonders wichtig ist mir dabei, dass die Skalierbarkeit sichergestellt wird. Erst wenn man ein bestimmtes Mass an Economy of Scale sicherstellen kann, ist es erfolgsversprechend, dass Michelle aus Kenia die Dritte im Team, in Ihrem Heimatland ebenfalls die Projektidee verwirklichen kann." ergänzt der Dozent.

 Einen ersten Video und Projektbeschreibung konnten schon erstellt werden." 

YouTube-Video




Telekom Product & Innovation

veröffentlicht um 10.01.2014, 02:07 von Peter Hessbrueggen


Kaum war die lange Nacht der Startups 
vorüber, wurden im Rahmen einer internen Weiterbildung die Ideen für weitere Geschäftsmodelle entwickelt. 

Nachdem die Teilnehmer mit Hilfe von einigen Business Case Beispielen auf einen gemeinsamen Stand der benutzen Fachbegriffe gebracht wurden, konnten neue Ideen formuliert werden.
Mit Hilfe des Sustainable Generation Models skizzierten die Produkt und Innovationsmanager  in wenigen Minuten die ersten Ideen. Vor dem Plenum präsentierten Sie die Ergebnisse  in  übersichtlicher Form. Die Aufgabe der Gruppe war es die Vorteile aber auch die kritischen Aspekte der Innovation zum Ausdruck zu bringen.

Einer der Teilnehmer bezeichnete diesen Vorgang als "Grillen" und man konnte spüren, dass es bei einigen auch schon ganz schön heiß wurde.
Da schon einige Teilnehmer den Business Model Canvas kannten, war das neue Modell einfach zu adaptieren. 



World Climate Solutions

veröffentlicht um 14.11.2011, 02:01 von Peter Hessbrueggen   [ aktualisiert: 15.10.2013, 04:23 ]

WORLD CLIMATE SOLUTIONS  
Deutschland Business Treffpunkt für nachhaltige Klimalösungen und Emissionsreduktion 
für die  Energie-, Transport-, Gebäude-, Anlagen- Landwirtschaft- und Informationstechnologie-Branchen.


World Climate Solutions ist eine virtuelle Kommunikationsplattform und bietet Ihnen die Chance,neue Lösungen des Marktes kennenzulernen. Parallel zu dem Prozess des UN Climate Summits werden hier Lösungen aufgezeigt, die zur Umsetzung bereitstehen. Sie können sich mit vorhandenen und neuen Partnern und Kunden treffen und einen nachhaltigen Klimawandel aktiv gestalten.

World Climate Solutions bietet eine Wissensplattform für Klimalösungen. Anbieter von nachhaltigen Energieprodukten und GreenTec Lösungen können diese Platform unterstützen und mit konkreten Beispielen aufzeigen, wie sich Ihre Produkte einsetzen lassen. Unser Ziel ist es bestehende Lösungen zu präsentieren und nachhaltige Innovationen im Bereich von Klimaschutzlösungen zu fördern. Neben der Wissensplattform werden Blendet-Online Kurse (Massive Open Online Course - MOOC) angeboten, welche der Weiterbildung von kompetenten Fachleuten dient. Ein erster Kurs zum Thema Sustainable Energy Innovation & Netreprneuership startet im Oktober 2013 und wird voraussichtlich im März 2014 online verfügbar sein. Nähere Informationen finden Sie unter www.olabs.de 


Mehr zu der virtuelllen World Climate solutions plattform finden Sie unter www.world-climate-solutions.org

Versicherung - elektronische Akte und Konzernarbeitsplatz.

veröffentlicht um 12.05.2011, 04:21 von Peter Hessbrueggen   [ aktualisiert: 12.05.2011, 11:44 ]

Softwareeinführung

Disco Leasing - Leasingverträge Softwareeinführung

veröffentlicht um 12.05.2011, 04:20 von Peter Hessbrueggen   [ aktualisiert: 14.11.2011, 02:11 ]

Analyse und Evaluierung vorhandener Softwarelösungen. Bewertung und Erstellen eines Business Cases mit Vergleich der Szenarien unterschiedlicher Umsetzungszenarien mit Abgleich der aktuellen und geplanten Bearbeitungsprozessen.
Erstellung einer strategischen Managementübersicht und Handlungsempfehlung für die Weiterentwicklung.

Riskomanagement - Prozessoptimierung

veröffentlicht um 12.05.2011, 04:18 von Peter Hessbrueggen

Kreditservice - Kleinteilige Prozessoptimierung in der Abwicklung der Kreditvergaben für Immobilien.

1-8 of 8