Home‎ > ‎

Deutsch (Reglement)

Reglement des 29. EuroMiniemen-Turniers Bierbeek


Qualifikationsrunde am 9. August 2014

  1. Die Qualifikationsrunde wird am 9. August 2014 ausgetragen in 6 Gruppen zu je 4 Mannschaften. Jede Mannschaft spielt drei Spiele von jeweils 2 x 15 Minuten.
  2. Die 6 Gruppensieger nehmen am Hauptturnier vom 15. bis zum 17. August teil. 
  3. Die sechs Gruppensieger verpflichten sich durch ihre Teilnahme an der Qualifikationsrunde zur Teilnahme am Hauptturnier. Eine Mannschaft, die beim Hauptturnier nicht auf dem Platz erscheint, wird mit 250 Euro Bußgeld belegt.
  4. Die zweit-, dritt- und viertplatzierten Mannschaften scheiden aus.
  5. Die untenstehenden allgemeinen und spieltechnischen Bestimmungen gelten auch für die Qualifikationsrunde.



I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Das Turnier ist D-Juniorenmannschaften vorbehalten für Spieler geboren zwischen dem 01.01.2002 und dem 31.12.2003. (Ausnahme: siehe § 7)
  2. Nur die belgischen Mannschaften, deren 1. Mannschaft nicht in einer der nationalen Ligen spielt, dürfen bei allen Spielen des Turniers höchstens 6 Spieler geboren zwischen 1.1.2001 und 31.12.2001 aufstellen. Auf dem Schiedsrichterblatt dürfen nicht mehr als 6 Spieler dieser Altersgruppe eingetragen werden.
  3. Vom Fussballbund ausgestellte Atteste, die es älteren Spielern aus körperlich-morphologischen Gründen erlauben in jüngeren Mannschaften mitzuspielen, werden nicht berücksichtigt. Es werden keine Ausnahmen zugelassen.
  4. Jede Mannschaft darf 3 Gastspieler einladen, aber nur mit schriftlicher Bestätigung ihres Vereins.
  5. Jede Mannschaft muss die Personalausweise, Reisepässe oder DFB-Ausweise der Spieler mit einem aktuellem Foto vorlegen können.
    Vor Anfang jedes Spiels und bei einer von der gegnerischen Mannschaft eingereichten Beschwerde
    können die Personalien überprüft werden.
  6. Die Begegnungen werden auf dem Gelände des KHO Stade Bierbeek (Stammnr. KBVB 3889) ausgetragen, Wijnenberg 1, B-3660 Bierbeek, Belgien.
  7. Jede Delegation darf sechzehn Spieler, einen Trainer und drei Betreuer anmelden. NUR diese Personen haben Zugang zur neutralen Zone und zum Restaurant. 
    Wichtig: Ausländische Mannschaften können bis spätestens einen Monat vor Anfang des Turniers eine Ausnahme beantragen. Delegationen, die am ersten Tag des Turniers (15. August 2014) das Mittagessen einnehmen möchten sollen sich dafür anmelden. Nicht angemeldete Mannschaften erhalten keinen Zugang zum Restaurant. (Siehe auch Bestätigungsschreiben der Anmeldung)
  8. Den Mannschaften wird an jedem Spieltag ein Mittagsessen angeboten. Jede Mannschaft bestätigt täglich die Teilnahme am Mittagessen für den nächsten Tag. Geschieht dies nicht, kann der Zugang verweigert werden.
  9. Jeden Tag wird eine Mannschaftsaufstellung vor Beginn des ersten Spiels bekannt gegeben.
  10. Die Namen der Spieler müssen jeden Tag vor Anfang des Spiels auf das Schiedsrichterblatt eingetragen werden. Das Tragen der Rückennummern ist vorgeschrieben. Jeder Spieler behält seine Rückennummer während des ganzen Turniers (wichtig bei der Preisverleihung).
  11. Jede Mannschaft muss über 2 farblich verschiedene Ausrüstungen verfügen. Wenn zwei Mannschaften mit gleichen Trikotfarben antreten, haben die 'Besucher' das Vorrecht, in den offiziellen Farben zu spielen; die Heimmannschaft muss die Farben wechseln. ACHTUNG: Die offiziellen Farben müssen auf dem Blatt mit der Mannschaftsaufstellung erwähnt werden. Nur die hier erwähnten Farben sind gültig.
  12. Jede Mannschaft soll eine Stunde vor Spielbeginn anwesend sein. 
  13. Am Anfang jedes Spiel am hauftturnier tauschen beide Mannschaften ein Fähnchen oder ein Andenken aus.
  14. Eine angemeldete Mannschaft, die nicht auf dem Spielplatz erscheint, erhält ein Bußgeld von 250 €.
  15. Betreuer und Spieler sollen beim eigenen Fußballverband bzw. beim eigenen Verein versichert sein.
    Der Verein KHO Stade Bierbeek und die Organisatoren des Turniers, VZW Euro-Bierbeek, übernehmen keine Haftung für Unfälle oder den Verlust bzw. Diebstahl von Gegenständen in der Umgebung der Spielplätze oder in den Kabinen.
  16. Jede Mannschaft, die am Hauptturnier teilnimmt, muss bei der Eöffnungszeremonie am 15. August 2014, anwesend sein (siehe Spielplan). Nur die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 24 müssen bei der Abschlusszeremonie am 17. August, anwesend sein.
  17. Verstöße gegen die Bestimmungen in diesem Reglement werden mit einem Bußgeld von 250 € belegt. 


II. Spieltechnische Bestimmungen

  1. Die Spiele werden nach dem Reglement und Spielregeln des Königlichen Belgischen Fußballbundes (KBVB) für 11-11 Spiele ausgetragen und werden von Schieds- und Linienrichtern des KBVB oder anderen UEFA-Schiedsrichtern geleitet.
  2. Das tragen von Beinschienen ist vorgeschrieben.
  3. Die Eckstöße werden an der Eckfahne genommen.
  4. Der Torabschuss wird genommen durch einen Spieler von den verteidigende Mannschaft ab den 16 meter Linie von den Torraum.
  5. Jede Mannschaft wird gebeten, eigene Bälle für die Aufwärmung mitzubringen.
  6. TABELLE
  7. A. Die Punktzahl bestimmt die Platzierung in der Gruppe:
           - 3 Punkte für jedes gewonnene Spiel
           - 1 Punkt für ein Unentschieden
           - 0 Punkte für ein verlorenes Spiel

    B. Bei gleicher Punktzahl gelten folgende Kriterien:
    1. Anzahl der gewonnenen Spiele
    2. Tordifferenz
    3. Anzahl erzielter Tore (ohne Strafstöße)
    4. Das Ergebnis der direkten Begegnung zwischen beiden Mannschaften (Strafstöße nach dem Spiel werden berücksichtigt)
    5. Bei gleicher Stand würden Strafstöße verwandelt, bis eine Mannschaft gewinnt.
    6. Die Turnierleitung kann beschliessen, dass ein Münzwurf entscheidet.

  8. Spieldauer : Bitte siehe Spielplan oder website
  9. Bekommt ein Spieler die gelbe Karte, darf er weiterspielen. Bekommt er im selben Spiel eine weitere gelbe Karte, muss er den Platz verlassen und darf nicht ersetzt werden. Er ist automatisch für das nächste Spiel gesperrt.
    Bekommt ein Spieler die
    rote Karte muss er den Spielplatz verlassen und darf nicht ersetzt werden. Außerdem ist er für das nächste Spiel seiner Mannschaft gesperrt. Die Turnierleitung behält sich weitere disziplinarische Maßnahmen vor.
  10. Wechseln: Es darf laufend gewechselt werden. Spieler, die schon eingewechselt wurden, dürfen wieder aufgestellt werden. Wechsel nur bei Spielunterbrechungen oder wenn der Schiedsrichter es zulässt.
    Maximum 2 Spieler pro
    Spielhälfte dürfen gewechselt worden. Während der Pause kann man aber unbegrenzt wechseln.

III. Schlussbestimmung

  1. Die Teilnahme am Turnier setzt ein Einverständnis mit diesem Reglement voraus. Jeder nicht in diesem Reglement geregelte oder vorgesehene Fall wird nach dem Reglement des KBVB entschieden. Die Entscheidung der Turnierleitung ist endgültig. Jede Beschwerde über eine gespielte Begegnung soll innerhalb einer Viertelstunde nach Ablauf des Spiels auf einem dafür vorgesehenen Formular beim Sekretariat eingereicht werden. Die Entscheidung der Turnierleitung ist endgültig.