Redesign, erweitertes Applikationsset

Basierend auf Ergebnissen der Anwenderbefragung vor und während der Usability-Studie, sowie einer nachfolgenden Umfrage wurde das in den Einzeltests verwendete Applikations-Basisset für den folgenden mehrwöchigen Feldtest erweitert.

Folgende Übersicht zeigt jene Themengebiete, die von 24 befragten Anwendern die höchste Zustimmung erhalten haben. Die Reihung diente der Fokusbildung bei der Auswahl des Applikationssets.


Die zentralen Basisdienste wie eMail und Websurfen, welche bereits vor dem ersten Usabilitytest identifiziert wurden, sind in dieser Statistik nicht enthalten, da in der Fragestellung nach zusätzlichen Anwendungen gesucht wurde.

Gesamtes Applikationsset

Das finale Applikationsset besteht aus den zuvor identifizierten Basisdiensten, sowie dem erweiterten Applikationsset.

Die Basisdienste wurden bereits zuvor beschrieben und bestehen aus zentralen Kommunikationsdiensten sowie populären Diensten des Testgerätes:

§  Webbrowser inklusive ausgewählter „Shortcuts“ zu Nachrichten, Informationen und Wetter

§  eMail-Programm,

§  Landkarten (Maps)

§  Fotobetrachter

§  Videoportal

 Das erweiterte Applikationsset wurde im Rahmen zweier Recherchephasen gebildet und besteht aus folgenden Diensten:

1. Reiseinformationen

Informationen über Reisen wurden am häufigsten von allen Befragten Anwendern genannt. Folgende Applikationen wurden auf dem Gerät eingerichtet

§  Navigationssoftware

§  Übersetzungsprogramm, 30 Sprachen

§  Hotelrecherche und Buchen von Zimmern

§  Geoinformationen, um Informationen zum aktuellen Standort während der Reise abzurufen

2. Gehirntraining

Um auch im Alter geistig fit zu bleiben, wurden spielerische Umsetzungen von Gedächtnis- und Konzentrationstrainings vorgeschlagen und von den Testpersonen mit hoher Zustimmung in den Katalog aufgenommen.

§  Gehirnjogging

§  Wissensquiz

§  Spielesammlung, Kartenspiele und Geschicklichkeitsspiele

3. Veranstaltungskalender und Amtswege

Die Feldtests werden im Raum Wien und Schwechat durchgeführt. Die offiziellen Webseiten der Städte enthalten sowohl Veranstaltungskalender als auch Bürgerinformationen zu Ämtern und Behörden.

§  Link zu Informationen der Stadt Wien

§  Link zu Informationen der Stadt Schwechat

4. Gesundheitslexikon

Im Rahmen der Recherche konnte keine geeignete Applikation eines Gesundheitslexikons gefunden werden. Folgende Applikationen mit Gesundheitsbezug wurden ausgewählt:

§  Rücken Fitness Programm mit Trainingsübungen

§  Programm zum autogenen Entspannungstraining

5. Einkaufen übers Internet

Die Skepsis bei finanziellen Angelegenheiten übers Internet ist gerade in der Gruppe 60+ groß. Dennoch haben einige der Befragten Interesse gezeigt, das Internet auch für Einkäufe zu verwenden. Es wurde ein zentraler Anbieter mit umfangreichem Sortiment ausgewählt, um die Handhabung  zu erleichtern.

§  Applikation des größten online Versandhauses

6. Schnäppchenservice

Was ist wo gerade günstig? Dieses Service hat sieben der befragten Personen interessiert. Mehrere österreichische Handelsketten bieten eigene Applikationen an, über die aktuelle Angebote abgerufen werden können.

§  Applikationen mehrerer österreichischer Supermarktketten

7. Weitere Applikationen

Einige Applikationen wurden in der online-community sehr gut bewertet und könnten nach Erfahrungen des Instituts auch gerade für Senioren interessant sein:

§  Applikation des österreichischen Rundfunks inkl. Mediendatenbank

§  Liste von Webradios

§  Fernsehprogramm

§  Rezeptsammlungen

§  Einfacher Zugang zu einem Wissenslexikon (Wikipedia)

§  E-Book Applikation

§  Vereinfachter Facebook Browser

§  Spracherkennungssoftware zum Diktieren von Text

§  Programm zum Lesen und Erstellen von Office-Dokumenten

§  Auswahl an Applikationen österreichischer Tageszeitungen

Anordnung der Applikationen

Die Applikationen wurden – soweit sinnvoll – in Kategorien eingeteilt und in Ordnern auf dem Testgerät dargestellt. Folgende Screenshots des Gerätes zeigen die ersten beiden Navigationsseiten des Hauptmenüs. 

Auf Seite drei wurden im Rahmen des Feldtests nicht benötigte Dienstprogramme abgelegt.



















Anpassungen des Testgerätes

Das Testgerät wurde für den Feldtest vorbereitet, grundlegende Anpassungen wurden bereits früher beschrieben, für den Feldtest wurden die neu hinzugefügten Applikationen, wo notwendig, eingerichtet. Für jede Testperson wurde ein eMail-Zugang angelegt.

Comments