Augenbit‎ > ‎Digitales 1x1‎ > ‎Betriebssystem‎ > ‎iOS‎ > ‎iOS in der Grundschule‎ > ‎

Konkretes Arbeiten


Für das gesamte Arbeiten wurde aufgrund der besseren Bedienbarkeit noch auf iOS 6 gearbeitet und nicht das Upgrade auf iOS 7 durchgeführt. Gerade bei Pages ist die Bedienung mit der Zeile noch nicht einwandfrei möglich.
Aktueller Stand: auch inzwischen (iOS 10)  hat sich das Problem mit der Suchenfunktion nicht erledigt. Mit der Zeile ist der Sprung ins Dokument an die Stelle des gefundenen Wortes nicht möglich. Somit fehlt eine grundlegende Funktion für die Textverarbeitung.

Der Einstieg in das Projekt erfolgte mit den folgenden Apps:

  • Pages
  • Uhr
  • Kalender
  • Quick Voice
  • Vocal Zoo

                   Homescreen des iPads                                                                          Homescreen taktil     

Zur Unterstützung einer Vorstellung auf dem iPad wurde zusätzlich der taktile Homescreen mit Magnetplättchen erstellt. So konnte die Schülerin mit VoiceOver sich leichter auf der Oberfläche orientieren.

Vorgehen in der Einführung:

Schwerpunkte der ersten Stunden:
  1. Kennen lernen der Hardware - ausgeschaltetes Ipad erkunden
    (richtige Lage – Home-Button am Bauch)
    Ausschalter oben rechts kennen lernen
  2. Ipad anschalten(Sprachausgabe: langsam)
  3. Bildschirm mit dem Lesefinger erkunden
  4. Ausprobieren erster Gesten zum Öffnen einzelner Apps (Doppeltippen)
  5. Apps nach Vorlage finden
  6. Wischen als Geste zum Weiterbewegen von App zu App
  7. Bedienung des iPads mit der Zeile
  8. Schreiben und Lesen mit Pages

in eine engere Auswahl fielen zunächst auch die folgenden Apps. Aus Gründen des besseren Überblicks wurde im weiteren Vorgehen die Übersicht in einer Tabelle vorgezogen, daher hier nur eine kleine Auswahl.

Als Textverarbeitung steht die App Pages zur Verfügung. Sie ist recht umfangreich, was die Möglichkeiten der Textverarbeitung angeht, aber keine Kopie von Microsoft Word. Daher unterscheidet sich auch das Arbeiten mit diesem Programm.

Die wichtigsten Funktionen finden sich hier.



Quick Voice

QuickVoice

Funktionen: Aufnahme und Wiedergabe von aufgesprochenen Dateien, Versenden der Nachricht.
Die App ist sehr einfach strukturiert, es lassen sich leicht neue Aufnahmen hinzufügen und diese wiedergeben. Auch der Versand per Mail ist problemlos (Dateien im CAF Format), wenn sie kleiner 5 MB sind. Größeren Dateien kann man wie folgt auf den PC übertragen:

1. iPad an PC anschließen

2. Über den iExplorer Apps/QuickVoice/Dokumente die gewünschte Datei auswählen und per Drag & Drop auf dem PC speichern

Umwandlung CAF in MP3: Die Datei im .caf Format kann man über ein Tool wie FreewareVideoConverter in .mp3 umwandeln.

VocalZoo

VocalZoo

Für diese App ist es notwendig, VoiceOver auszuschalten. Sie lässt sich dann aber ganz gut bedienen. Sie bezweckt das Englisch-Lernen mit Tiernamen und Tierstimmen. Direkt über dem Homebutton wird der Tiername angezeigt und beim Antippen auf Englisch gesprochen. Die Tiere mit Tierstimmen animieren zum Explorieren des gesamten Bildschirms.

Note Master

NoteMaster war zunächst der Favorit, da es ein deutlich einfach gestrickter Editor als Pages war und gut bedienbar schien. Es bietet die folgenden Optionen:

Anlegen der SuS: verschiedene Kategorien können angelegt werden - hier bietet es sich an, die einzelnen Schüler als Ordner zu erstellen. (Lassen sich bei Bedarf auch mit einem Kennwort schützen, damit nicht die anderen Schüler versehentlich Dateien der anderen löschen.
Übermittlung von Dateien: Synchronisation mit Dropbox lässt sich einrichten - großer Vorteil: Wird eine Datei versehentlich gelöscht, lässt sie sich immer wieder neu erstellen.

Format der Dateien: .docx Dateien können in die Ordner geladen werden.


Konkretes Arbeiten:
  1. Datei wird von der Lehrerin in die Ordner der Schüler gelegt
  2. Schüler öffnen NoteMaster -> Synchronisation
  3. In ihren Ordnern können sie auf die Datei zugreifen und sie bearbeiten
  4. Zum Abschluss müssen SuS Synchronisieren aktivieren

Die Daten befinden sich nun in der Dropbox und auf dem iPad. Da allerdings die Suchenfunktion nicht ausreichend bedienbar ist, wurde die App nicht als Textverarbeitung eingeführt.


iBooks

Längere Texte können in E-Buch Form den Schülern zur Verfügung gestellt werden. Dazu muss eine .epub Datei erstellt werden. Dies geht am einfachsten mit dem Plugin für OpenOffice direkt aus einer Word-Datei oder über Calibre.

Diese Bücher sind sowohl für Sehbehinderte als auch Blinde zugänglich. Suchfunktion und Inhaltsverzeichnis unterstützen bei der Navigation.

Leider ist die Navigation nicht ganz optimal. Am Ende der Seite bleibt man immer wieder hängen und muss etwas umständlich auf die nächste Seite blättern. Daher ist aber die... 

Kindle

... von Amazon besser geeignet. Mit einem Amazon Konto kann man sich eine Kindle Mail Adresse erstellen und dann per Mail sämtliche Dokumente an die Anwendung schicken. Hier kann man wirklich ein Buch ohne Probleme von Anfang bis Ende lesen.
Unterstützt eine Vielzahl an Formaten.

Read2Go

Read to go

Hier können Dateien im Daisy Format gelesen werden (Mit Sprachausgabe versehene Bücher). Lassen sich über ein Menü aus Word heraus direkt erstellen. Gut bedienbar, netter Daisy Leser. Menüführung auf Englisch.

VoiceDream

VoiceDream, Text invers
                        VoiceDream mit Leseausschnitt


Super Leseanwendung für sehbehinderte Schüler - bietet viele tolle Einstellmöglichkeiten. Für blinde auch geeignet zum Vorlesen von Dateien, das Lesen an der Zeile ist aber nur im Editiermodus möglich.

Color Visor


Funktionen: Ermittelt über die Kamera die im Fokus (siehe Bild) vorherrschende Farbe. Bei der Bedienung ist es wichtig, dass man immer einen gewissen Abstand zu dem zu untersuchenden Gegenstand hat. Auch eine gute Beleuchtung ist erforderlich. Die Bedienung ist sehr einfach. Die Farbe wird nach dem Bewegen des iPads automatisch vorgesprochen. Über die Einstellungen lassen sich verschiedene Farbsätze einstellen. Funktioniert recht gut.

Furry Friend

Lenord der Furry Friend


Ahmt alles mit Heliumstimme nach, was der Gegenüber von sich gibt. Unterhaltsam - bis zu einem gewissen Punkt. Für kleinere Kinder evtl. zur Unterstützung von Entwicklung von Verständnis von Ursache und Wirkung sinnvoll. Später aber auch noch nett, um mit dem Gerät vertrauter zu werden.

TinyPiano

Klaviertastatur des Tiny Pianos

Bekannte Stücke lassen sich mit einem Fingertip nach und nach auslösen. Der richtige Rhythmus muss dann gefunden werden

gute Übersicht über zugängliche Apps

App: Duden

Deutsches Universalwörterbuch - ganz gut bedienbar, allerdings werden die Suchergebnisse in Silben zerlegt dargestellt.

weitere nette, zugängliche App:

Vogelstimmentrainer

Buttons lassen sich erkennen, viele Möglichkeiten, kann man auch neu besprechen

Vogelatlas

Leider lässt sich wohl nur ein Button besprechen... aber trotzdem geeignet, Vögel werden sprachlich vorgestellt + Vogelstimme und Geräuschen


Hexasound

Ursache - Wirkung

Je nach dem, auf welcher Bildschirmposition sich der Finger befindet, gibt es einen anderen Ton. Tonhöhe + Bildschirmposition sind verknüpft, auch hier ist ein Lerneffekt möglich. Allerdings muss VoiceOver ausgeschaltet werden und die Töne sind nicht so sonderlich angenehm.

ILoveFireworks

German Clock

Deutsche Ansage der Uhrzeit direkt nach öffnen der App.